Webradio

Archiv Sendungen

>>

Sendungen machen

studio1mixer

Eigene Sendung gestalten? Bei einer Redaktion mitarbeiten? Gerne!

LoRa Newsletter

Neuigkeiten aus dem LoRa kostenlos per E-Mail:

Newsletter abonnieren.

Auf lora.ch suchen

s 03 mit textcDEFDas Hörstück Stimmlos zu Horizontales Paradies von Simon Harder ist am Donnerstag 19. Juli 2018 von 9:30h bis 10:30h auf Radio LoRa 97,5 MHz zu hören, im 96-Stunden Spezialprogramm der feministischen Radiotage Claim the Waves.

Winter 2014: Die Ausstellung im Kunstmuseum Luzern trägt den Titel "Horizontales Paradies".
Sie zeigt Zeichnungen und Tonobjekte von Sabian Baumann. Einige davon stehen im Zentrum des experimentellen Hörstücks "Stimmlos 2: Zu Horizontales Paradies" von Simon Harder. Werke geben Baumann und Harder in einem Fanzine und hier auf der LoRa Webseite zu sehen, um während des Hörens betrachtet zu werden.

Fanzine Stimmlos

Plakat

Am Claim the Waves - Feministische Radiotage Zürich findet auch ein Workshop für Mädchen statt. Hier ist die Einladung:


Mädchenradio Flyer „Girls on air!“ – Radioworkshop für Mädchen
Freitag 20. Juli 10 - 13 Uhr & 14.30 - 17.30 Uhr

Du hast Lust deinen allerersten Radiobeitrag zu erstellen? Aber hast gar keine Idee, wie das gehen soll? Dann komm´vorbei im Workshop „Girls on air“ und gestalte gemeinsam mit anderen Mädchen einen Radiobeitrag zu einem Thema, das Dich interessiert!

Mit Katja Röckel, Medienpädagogin aus Leipzig

Der Radioworkshop für Mädchen findet am am Freitag ganztags statt. Für Anmeldung oder mehr Infos meldet euch per Mail direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das ganze Programm fürs Claim The Waves findet ihr hier - Achtung, die Anmeldung für die Tage insgesamt läuft noch bis Sonntag!

Die Historikerin Katahrina Hermann arbeitet an der Universität Bern an einer Frauen- und Geschlechtergeschichte des schweizerischen Generalstreiks von 1918 und eröffnet neue Perspektiven auf die Kriegsjahre 1914-1918. Sie erzählt im Beitrag, wie Frauen von Krieg und Krise betroffen waren, aber auch, welche Handlungsspielräume sich ihnen dadurch eröffneten und welche Rolle Frauen im Landesstreik selbst spielten.

Im Beitrag sind ausserdem Ausschnitte aus einer szenischen Lesung vom SGB-Frauenkongress (Jan 2018) zu hören. Recherche: Edith Hiltbrunner, Historikerin; Dramaturgie: Liliana Heimberg, Theaterpädagogin. Mit den Stimmen von: Liliana Heimberg und Svenja Koch.

Moderation: Judith Grosse

Ein Beitrag von Ayse Nesrin.

Wie oft war der Frauen*Kampftag ein wichtiger und grosser Tag. Die Frauen*Demo am Samstag 10.März war noch grösser als letztes Jahr, noch aufregender, kämpferisch und wunderbar. Einen ausführlichen Bericht zur Demo, mit vielen Aufnahmen, gibts im frauen_info online zum Anhören.

Auf Radio LoRa haben wir am 8. März über Freiheit debattiert, Feministische Musik durch die Stadt geschickt, Hintergrundtexte vorgelesen, informiert, berichtet und per Telefon kämpfende Frauen aus verschiedenen Teilen der Welt zugeschaltet. Das Telefon-Interview mit einer Internationalistin aus Efrin ist jetzt online verfügbar. Unbedingt reinhören!

demo lora transpi

Flyer 8. März

Unser diesjähriges Spezialprogramm

06 - 07

educación sexual en la diversidad de genero

07 - 08

brujas madrugadoras / Hexenwecker

08 - 10

The Reggae Queens

10 - 12

Die Rote Welle zum 8. März

12 - 13

Poetinnen: Adrienne Rich (radical feminist poetry)

13 - 15

Mujeres! mujer y politica , igualdad salarial, feminismos comunitarios

15 - 16

Atesi Calmak

16 - 17

Bending Without Breaking - stories of Filipinas in Switzerland

17 - 18

Radio Solha Afghan

18 - 19

Frauen_Info von Radio Parss

 19 - 24 Freiheit erkämpfen – Feministische Öffentlichkeit schaffen!

Wir sind unterwegs und schicken kämpferische und künstlerische Aktionen direkt auf den Äther durch die ganze Stadt. Wenn du etwas berichten möchtest: 044 567 24 00 oder Militärstrasse 85a (für Frauen*Lesben*Trans*Inter*)

mit live Übertragung vom femRave in der Roten Fabrik:  Einblicke in Frauenkämpfe und Frauenprojekte in El Salvador, Nicaragua, Griechenland, Palästina, Nordafrika, Kurdistan und der Schweiz (19 -20.30 Uhr)

00 – open end            Smil's Music Roof: Musicnight

 

Feministische Radiowellen auf 97,5 MHz!

ni una menos madrid

Montag 20. Nov. 21-22 Uhr Frauen* im Gespräch mit Susan Peter
In der LoRa Talk-Sendung am Montag erzählt die langjährige Leiterin der Stiftung Frauenhaus Zürich von ihrem Berufsalltag, von gewaltbetroffenen Frauen und ihren Kindern, den eigenen Grenzen und wie sich jede_r von uns für eine gewaltfreie Gesellschaft einsetzen kann.

Dienstag 21. Nov 14 – 16 Uhr Mujeres dicen no a la violencia!
en el estudio: Soledad y Irene del programa de mujeres con Monica Rojas (locutora de radio lora, escritora feminista y trabajadora de save the children) y Nekane Txapartegi (activista feminista basca). Entrevistas con Giordina Cotti, escritora feminista revolucionaria de Italia, Luisa Angura, mujer leader feminista indigena de Colombia y Luiraima, periodista venezolana de Alemania.

Mittwoch 22. Nov 19-20 Uhr PAWIKAN: The Filipino Radio
ang ating pinoy radyo sa Zurich ay magtatalakay ng mga usapin ng mga kababaihan sa Pilipinas, at mag-iinterview ng ilang grupong pinay na nakabase sa Europa. Ito’y pagbibigay pugay para sa Pandaigdigang Araw laban sa Karahasan sa Kababaihan.

Feministisches Nachrichtenmagazin auf Radio LoRa neu auch auf Soundcloud


loraroundPurple1Jeden Montag um 18 Uhr berichten wir aus Frauen*perspektive über aktuelle Ereignisse. Wir informieren über Themen, die uns bewegen - über die unterschiedlichen Kämpfe von Frauen* in Zürich und darüber hinaus.
Dazu gibts Musik von Frauen*, praktische Tipps, ein feministisches Wörterbuch und aktuelle Veranstaltungen und Mobilisierungen.
(am kommenden Dienstag auf Soundcloud verfügbar und wird am kommenden Mittwoch von 12:00 - 13:00 Uhr Wiederholung im Radio auf 97,5 MHz)
Themenvorschläge und Hinweise könnt ihr an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken. Es ist auch möglich, sich als Sendungsmacherin* zu beteiligen!

8.März Frauendemo am 11. März 2017 um 13:30 Uhr am Hechtplatz, Zürich

Frauen* kämpfen. Audio-Collage vom 8. März 2015

Mit Live-Reportage zur Frauen*Revolte. Have you ever dreamed of taking over the city? Hai mai sognato di occupare la città? Ṣehri ele geçirmeyi hayal ettiniz mi hiç? Hast du jemals davon geträumt die Stadt einzunehmen?

...zum Nachhören

frauenstreik 1991 web

und das Programm zum 8. März 2017

Mobi-Jingle zum 8. März

justice pour sakine leyla fidanAm 9. Januar 2013 wurden die drei kurdischen Frauen Sakine Cansız, Fidan Doğan und Leyla Şaylemez bei einem politischen Attentat ermordet. Am 23. Januar 2017 hätte der Prozess gegen den mutmasslichen Mörder beginnen sollen. Zu den aktuellen Entwicklungen und zum Todestag der drei Frauen auf Radio LoRa:

* Fraueninfo: Montag, 9. Januar, 18 – 19 Uhr Wiederholung Mittwoch 12 - 13 Uhr
Sakine Cansız, Fidan Doğan und Leyla Şaylemez wurden in den Räumen des Kurdischen Informationsbüros in der Nähe des Pariser Nordbahnhofes mit Schüssen in Kopf und Bauch ermordet. Eine gezielte Exekution, mitten in Europa. Vier Jahre später ist der Mord vor Gericht nach wie vor ungeklärt - vieles deutet auf eine Verwicklung des türkischen Geheimdienstes MIT hin. Der mutmasslichen Mörder Ömer Güney wird im Prozess aber keine Auskunft mehr geben können – er ist am 16. Dezember 2016 gestorben. Im Fraueninfo gehen wir Fragen zum Prozess nach und berichten von der europaweiten Grossdemonstration vom Samstag in Paris.

* die Hälfte des Äthers: Montag, 9. Januar, 21 – 22 Uhr Wiederholung Freitag 11 - 12 Uhr
Sakine Cansız war eine der wichtigsten Persönlichkeiten der kurdischen Befreiungsbewegung. In der Hälfte des Äthers lesen wir aus dem ersten Band ihrer Autobiographie „Mein ganzes Leben war ein Kampf“ vor. Sakine Cansız verfasste dieses Buch in den 1990er Jahren. Sie beschreibt sowohl die politischen Ereignisse als auch ihre ganz persönlichen Gefühle und Gedanken, die der revolutionäre Aufbruch in der Türkei und in Kurdistan in ihr auslöste. Dieser Aufbruch war für sie zugleich ein Prozess der Selbstfindung und Subjektwerdung. Sie erkämpfte sich ihre eigene Persönlichkeit und Identität, indem sie fragend voranging. Letztlich fasste sie mit grosser innerer Freude den unumstösslichen Entschluss: „Ich will Revolutionärin werden und niemand kann mich aufhalten!“ Nach der Buchrezension folgt ein Gespräch mit einer weiteren kämpferischen Frau der kurdischen Befreiungsbewegung und wir diskutieren gemeinsam die Bedeutung von Sakine Cansız.

gegen Gewalt 2016

Rund um den 25. November -  den internationalen Kampftag gegen jegliche Form von Gewalt an Frauen* - beteiligt sich die Frauen*Redaktion von Radio LoRa mit Sendungen an der Kampagne gegen Gewalt an Frauen. Drei Sendungen von der Kampagne 2016 gibts zum Nachhören auf Soundcloud