Webradio

LoRa Frequenzen

Luft FM 97,5 MHz
Kt. Zürich (Kabel) 88,1 MHz
Winterthur, Etzel,
Oberland (Kabel)
102,35 MHz
Zug (Kabel) 99,1 MHz
DAB+ Kanal 9A
202.928 MHz

Auf lora.ch suchen

Die Sendung mit der Laus

Die Laus ist ein winziges Wesen, das riesige Sprünge machen kann. Eine kleine Stimme, die grosse Denkanstösse geben will. Die Laus kann von weit unten oder hoch oben auf Dinge schauen, hat also den Anspruch, verschiedene Perspektiven zu berücksichtigen. Sie sitzt wachsam in einer Ecke, vielleicht auch auf deinem Kopf oder deiner Computermaus und sammelt Gedanken und Geräusche.
Die Laus kann unangenehm sein. Vielleicht müssen sich die Zuhörenden mal am Kopf kratzen und im Idealfall dabei nachdenken.
Die Laus ist ein Weibchen, darum die Lausregel: Mindestens die Hälfte der Gäste pro Jahr sind Frauen und mindestens die Hälfte der Musik oder des Spoken Word von und mit Frauenstimmen. Besonders willkommen in der Sendung mit der Laus sind Lausmädchen und Lausbuben.
Konkret bedeutet das meist Live-Talks mit Stimmen, die sich für etwas stark machen und/oder die andere Perspektiven wecken, weil sie querdenkend, gratwandernd oder sonst wie anders und darum interessant sind.
In jeder Sendung wird ein bestimmtes Geräusch eingespielt und ins laufende Gespräch eingebettet: Die Tonlaus sagt: Ton raus!
Die Laus liebt es, neue Musik zu entdecken und lädt darum gerne Newcomer-Bands ins Studio ein und gibt neuer, auch nie zuvor am Radio gespielter Musik eine Plattform und stellt die Leute bzw. Lausmädchen und Lausbuben dahinter vor. Die Laus erörtert auch mal etwas auf der Basis einer speziellen Musik-Playliste oder liest Texte bzw. Kurzgeschichten vor.
Das gesprochene Wort ist ebenso wichtig wie die Musik. Die Ernsthaftigkeit hat gleich viel Platz wie der Humor. Und riesige Sprünge ebenso wie kleine Schrittchen. Die Laus nimmt sich selber nicht immer allzu Ernst. Aber die Zuhörenden schon, sie setzt darum alles daran, dass die Sendung niemals lausig ist.
Redaktion und Moderation: Selina Walter
P.S.: Die Sendung mit der Laus ist aus der Sendung Master entstanden. > Archiv
jeden 3. Freitag im Monat


E-Mail: selina@story.ch


Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen RealPlayer.
Mehr dazu und Player herunterladen.

1 2 weiter

Freitag, 17.03.2017 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören
In this English edition of the program "Die Sendung mit der Laus", a book is presented that everyone should read, who even thinks about having kids: "French Children Don't Throw Food", the U.K. edition of the US original "Bringing Up Bébé" by Pamela Druckerman. The US American author describes her live as an Anglophone mother living and raising her kids in Paris. She and her British husband feel like aliens in France. Especially when it comes to the topic of how to raise a child. Pamela Druckerman wonders, how come French babies sleep through the night, why French children happily eath what is put in front of them, how French mothers chat to their friends while their children play quietly and why French mothers are more likely to be seen in skinny jeans than in tracksuit bottoms. On her research to the answers of those and more questions, the author talks to French mothers, children's educators, psyhologists and many other experts. Describing her life as an Anglophone mum struggling with raising her kids, she is highly self-ironic. The book is smart, funny and provocative. In this show, chapter 4 entitled with the magic word "wait!", French: "attend!" is read by Selina Walter
P.S.: "Die Sendung mit der Laus" emerged from the program "Master". > Archiv
every 3rd Friday of the month

Feedback geben

Freitag, 17.02.2017 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören
Die Laus ist ein winziges Wesen, das riesige Sprünge machen kann. Eine kleine Stimme, die grosse Denkanstösse geben will. Die Laus kann von weit unten oder hoch oben auf Dinge schauen, hat also den Anspruch, verschiedene Perspektiven zu berücksichtigen. Sie sitzt wachsam in einer Ecke, vielleicht auch auf deinem Kopf oder deiner Computermaus und sammelt Gedanken und Geräusche.
Die Laus kann unangenehm sein. Vielleicht müssen sich die Zuhörenden mal am Kopf kratzen und im Idealfall dabei nachdenken.
Die Laus ist ein Weibchen, darum die Lausregel: Mindestens die Hälfte der Gäste pro Jahr sind Frauen und mindestens die Hälfte der Musik oder des Spoken Word von und mit Frauenstimmen. Besonders willkommen in der Sendung mit der Laus sind Lausmädchen und Lausbuben.
Konkret bedeutet das meist Live-Talks mit Stimmen, die sich für etwas stark machen und/oder die andere Perspektiven wecken, weil sie querdenkend, gratwandernd oder sonst wie anders und darum interessant sind.
In jeder Sendung wird ein bestimmtes Geräusch eingespielt und ins laufende Gespräch eingebettet: Die Tonlaus sagt: Ton raus!
Die Laus liebt es, neue Musik zu entdecken und lädt darum gerne Newcomer-Bands ins Studio ein und gibt neuer, auch nie zuvor am Radio gespielter Musik eine Plattform und stellt die Leute bzw. Lausmädchen und Lausbuben dahinter vor. Die Laus erörtert auch mal etwas auf der Basis einer speziellen Musik-Playliste oder liest Texte bzw. Kurzgeschichten vor.
Das gesprochene Wort ist ebenso wichtig wie die Musik. Die Ernsthaftigkeit hat gleich viel Platz wie der Humor. Und riesige Sprünge ebenso wie kleine Schrittchen. Die Laus nimmt sich selber nicht immer allzu Ernst. Aber die Zuhörenden schon, sie setzt darum alles daran, dass die Sendung niemals lausig ist.
Redaktion und Moderation: Selina Walter
P.S.: Die Sendung mit der Laus ist aus der Sendung Master entstanden. > Archiv
jeden 3. Freitag im Monat

Feedback geben

Freitag, 20.01.2017 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören
Die Laus ist ein winziges Wesen, das riesige Sprünge machen kann. Eine kleine Stimme, die grosse Denkanstösse geben will. Die Laus kann von weit unten oder hoch oben auf Dinge schauen, hat also den Anspruch, verschiedene Perspektiven zu berücksichtigen. Sie sitzt wachsam in einer Ecke, vielleicht auch auf deinem Kopf oder deiner Computermaus und sammelt Gedanken und Geräusche.
Die Laus kann unangenehm sein. Vielleicht müssen sich die Zuhörenden mal am Kopf kratzen und im Idealfall dabei nachdenken.
Die Laus ist ein Weibchen, darum die Lausregel: Mindestens die Hälfte der Gäste pro Jahr sind Frauen und mindestens die Hälfte der Musik oder des Spoken Word von und mit Frauenstimmen. Besonders willkommen in der Sendung mit der Laus sind Lausmädchen und Lausbuben.
Konkret bedeutet das meist Live-Talks mit Stimmen, die sich für etwas stark machen und/oder die andere Perspektiven wecken, weil sie querdenkend, gratwandernd oder sonst wie anders und darum interessant sind.
In jeder Sendung wird ein bestimmtes Geräusch eingespielt und ins laufende Gespräch eingebettet: Die Tonlaus sagt: Ton raus!
Die Laus liebt es, neue Musik zu entdecken und lädt darum gerne Newcomer-Bands ins Studio ein und gibt neuer, auch nie zuvor am Radio gespielter Musik eine Plattform und stellt die Leute bzw. Lausmädchen und Lausbuben dahinter vor. Die Laus erörtert auch mal etwas auf der Basis einer speziellen Musik-Playliste oder liest Texte bzw. Kurzgeschichten vor.
Das gesprochene Wort ist ebenso wichtig wie die Musik. Die Ernsthaftigkeit hat gleich viel Platz wie der Humor. Und riesige Sprünge ebenso wie kleine Schrittchen. Die Laus nimmt sich selber nicht immer allzu Ernst. Aber die Zuhörenden schon, sie setzt darum alles daran, dass die Sendung niemals lausig ist.
Redaktion und Moderation: Selina Walter
P.S.: Die Sendung mit der Laus ist aus der Sendung Master entstanden. > Archiv
jeden 3. Freitag im Monat

Feedback geben

Freitag, 16.12.2016 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören
Etwas andere Weihnachtsgeschichten. Mal kritisch, bisschen böse, absurd, schräg oder aus unerwarteter Perspektive. Und auf keinen Fall Weihnachtsmusik. 
Redaktion und Moderation: Selina Walter
P.S.: Die Sendung mit der Laus ist aus der Sendung Master entstanden. > Archiv
jeden 3. Freitag im Monat

Feedback geben

Freitag, 18.11.2016 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören
Bei seinem ersten Auftritt zitterten seine Knie sichtbar in den Hosen und er brach nach der Hälfte des ersten Verses des Songs «Suzanne» ab – ein Song, der ein Welthit werden sollte. Warum Leonard Cohen ohne Judy Collins vielleicht niemals aufgetreten wäre, wer sein «soulmate» in der Schwarzen Romantik gewesen sein könnte und was es brauchte, bis sein Sohn Adam sich bereit erklärte, seines Vaters Songs zu spielen. Mit viel Musik und Poesie aus der Feder von Leonard Cohen. Eine Tribute-Show in Andenken an «The Golden Voice». 


Redaktion und Moderation: Selina Walter
P.S.: Die Sendung mit der Laus ist aus der Sendung Master entstanden. > Archiv
jeden 3. Freitag im Monat

Feedback geben

Freitag, 21.10.2016 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören
Minimal Synth Pop is back: After 32 years, the legendary US New Wave band Scarlet Architect from Chicago have finally released their material on the album Eternal Return. To perform live for the first time since 1983, they crossed the ocean and made their way to Europe where they played their hit Rose Grey on BalconyTV Zurich. For Radio LoRa they gave one of their rare interviews in the basement of the Dada House Cabaret Voltaire. Why they disbanded after their first success with Rose Grey, why the original studio recordings don’t exist and what it feels like to be back on stage after so many years: Doug Chamberlin, Timothey Prettyman and Ron Rutherford have the answers.

Editor and Moderator: Selina Walter
P.S.: «Die Sendung mit der Laus» means in English: «The program with the louse» and is a wordplay relating to the German TV series «Die Sendung mit der Maus» in English «The program with the mouse». Previously, Selina did the program «Master». > Archiv
jeden 3. Freitag im Monat

Feedback geben

Freitag, 16.09.2016 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören
Europe She Loves: ein Dokumentarfilm über das erschütterte Europa aus Sicht der verlorenen Generation: Jenen, die ihre Zukunft mit dem Damoklesschwert der wirtschaftlichen, politischen und sozialen Krisen zu planen versuchen, jenen, die Mitten im Leben stehen, deren Motivation immer wieder gebremst wird durch tägliche Hiobsbotschaften und die sich dennoch nicht davon abhalten lassen, leidenschaftlich zu lieben. Jan Gassmann wagt aus der Perspektive von vier jungen Paaren in Sevilla, Tallin, Dublin und Thessaloniki ein intimes Zeitdokument, das im Mikrokosmos der Liebesbeziehung die Problematik eines auseinanderdriftenden Kontinentes zeigt.
Der Zürcher Filmemacher Jan Gassmann (Chrigu 2007; Off Beat 2011; Karma Shadub 2013; Heimatland 2015) ist live zu Gast in der Sendung mit der Laus auf Radio LoRa und spricht über sein neustes Werk Europe She Loves, das am 27. September im Kino RiffRaff in Zürich Premiere feiert.
Redaktion und Moderation: Selina Walter
P.S.: Die Sendung mit der Laus ist aus der Sendung Master entstanden. > Archiv jeden 3. Freitag im Monat

Feedback geben

Freitag, 19.08.2016 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören
Die Laus ist ein winziges Wesen, das riesige Sprünge machen kann. Eine kleine Stimme, die grosse Denkanstösse geben will. Die Laus kann von weit unten oder hoch oben auf Dinge schauen, hat also den Anspruch, verschiedene Perspektiven zu berücksichtigen. Sie sitzt wachsam in einer Ecke, vielleicht auch auf deinem Kopf oder deiner Computermaus und sammelt Gedanken und Geräusche.
Die Laus kann unangenehm sein. Vielleicht müssen sich die Zuhörenden mal am Kopf kratzen und im Idealfall dabei nachdenken.
Die Laus ist ein Weibchen, darum die Lausregel: Mindestens die Hälfte der Gäste pro Jahr sind Frauen und mindestens die Hälfte der Musik oder des Spoken Word von und mit Frauenstimmen. Besonders willkommen in der Sendung mit der Laus sind Lausmädchen und Lausbuben.
Konkret bedeutet das meist Live-Talks mit Stimmen, die sich für etwas stark machen und/oder die andere Perspektiven wecken, weil sie querdenkend, gratwandernd oder sonst wie anders und darum interessant sind.
In jeder Sendung wird ein bestimmtes Geräusch eingespielt und ins laufende Gespräch eingebettet: Die Tonlaus sagt: Ton raus!
Die Laus liebt es, neue Musik zu entdecken und lädt darum gerne Newcomer-Bands ins Studio ein und gibt neuer, auch nie zuvor am Radio gespielter Musik eine Plattform und stellt die Leute bzw. Lausmädchen und Lausbuben dahinter vor. Die Laus erörtert auch mal etwas auf der Basis einer speziellen Musik-Playliste oder liest Texte bzw. Kurzgeschichten vor.
Das gesprochene Wort ist ebenso wichtig wie die Musik. Die Ernsthaftigkeit hat gleich viel Platz wie der Humor. Und riesige Sprünge ebenso wie kleine Schrittchen. Die Laus nimmt sich selber nicht immer allzu Ernst. Aber die Zuhörenden schon, sie setzt darum alles daran, dass die Sendung niemals lausig ist.
Redaktion und Moderation: Selina Walter
P.S.: Die Sendung mit der Laus ist aus der Sendung Master entstanden. > Archiv
jeden 3. Freitag im Monat

Feedback geben

Freitag, 15.07.2016 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören

Patti Smith fasziniert immer wieder mit ihren energiegeladenen Live-Auftritten. Spannend ist die Frau aber auch, wenn sie ganz still ist und ihre Hand dem Fluss ihrer Gedanken folgend aufschreibt, was sie bewegt, erlebt, träumt, denkt, plant, spontan entscheidet und wie sie andere Menschen und sich selber wahrnimmt. Liest man ihr neustes Buch «M Train», springt man unweigerlich auf, auf diesen «Mind-Train», den Zug ihrer Gedanken, der einen mitnimmt auf eine Reise, deren Stationen man noch nicht kennt, den man nicht einfach zu stoppen vermag und das auch gar nicht will. Eine Sendung mit Auszügen aus «M Train» und ganz viel Musik –natürlich von Patti Smith. Vinyl only. Redaktion und Moderation: Selina Walter P.S.: Die Sendung mit der Laus ist aus der Sendung Master entstanden. > Archiv jeden 3. Freitag im Monat

Feedback geben

Freitag, 20.05.2016 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören
Die internationale Filmwelt ist immer noch ein macho-dominiertes Business. Der Sexismus beginnt schon bei der Ausschreibung für Frauenrollen, geht beim Casting weiter und endet in Stereotypen auf der Leinwand. Drei Frauen wirken dem entgegen. Sie haben kurzerhand eine eigene Filmproduktionsfirma namens Wonderfilm Productions gegründet, mit dem Ziel, nur Inhalte zu produzieren, die mit den Frauen-Klischées brechen. Der erste Film heisst «Everything is Wonderful», in dem Maria und Lena die Grenzen ihrer Freiheit und Freundschaft ausloten und dabei die Welt aus ihrer Sicht – kritisch, aber auch witzig – spiegeln.
Die Sendung mit der Laus hat mit zwei der drei Gründerinnen nach New York geskypt, mit Kim Dang, die zugleich Produzentin des Erstlings ist und mit Pia Mechler, der Drehbuchautorin, Regisseurin und Mit-Hauptdarstellerin von «Everything is Wonderful». Nackte Tatsachen aus der erschreckend sexistischen Filmbranche und was dagegen getan werden muss.

Mit Musik von Pacific Soundtracks und Silver Firs.


Redaktion und Moderation: Selina Walter
P.S.: Die Sendung mit der Laus ist aus der Sendung Master entstanden. > Archiv
jeden 3. Freitag im Monat

Feedback geben

Freitag, 18.03.2016 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören
Lura on Lora: Not only because of her name the Capeverdean singer and songwriter Lura is a must on Radio Lora. Her music – a fusion of the Portuguese sweet nostalgia and the powerful African rhythms joined with this amazing voice is a gift to the world. This session of "Die Sendung mit der Laus" plays songs of her only and presents her new album "Herança", which means "heritage". In the interview Lura explains the meaning of the Portuguese songs, talks about her time with Cesária Évora aka "The Barefoot Diva" and tells about the life on the Cape Verde Islands of today.
Editor und moderator: Selina Walter
P.S.: Die Sendung mit der Laus ist aus der Sendung Master entstanden. > Archiv
jeden 3. Freitag im Monat

Feedback geben

Freitag, 19.02.2016 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören
«Seien Sie vorsichtig mit Gesundheitsbüchern, Sie könnten an einem Druckfehler sterben.» Mark Twain. Ein Arzt und Autor von «Gesundheitsbüchern» – wenn wir sie so nennen wollen, wobei es in den seinen um weit mehr als um die Schlacht gegen die Symtome geht –, der dieses Zitat von Mark Twain auf seiner Website stehen hat, beweist Sinn für Humor und ist damit einigen seiner Kollegen schon mal einen Quantensprung voraus. Denn wie Demokrit (459-371 v.Chr.) schon wusste: «Wer andere erheitern kann, ist von Natur aus Arzt.» Yves E. Patak ist ein Arzt und Autor der anderen Art. Vielleicht auch einer der wenigen, die nebenbei noch Krimis schreiben. Live zu Gast in der «Sendung mit der Laus» auf Radio LoRa graben wir in seiner «Schatzkiste», zitieren aus seinem «Medizynischen Wörterbuch» und reden über Werke von ihm wie Null Bock auf Karma und seinen aktuellen Kriminalroman Tödlicher Schatten, der auch als Hörbuch erschienen ist und auf Radio LoRa ausgestrahlt wird. Achtung: Die Moderatorin wird eventuell während der Sendung live in Hypnose versetzt und haftet für keine Äusserungen während diesem Zustand.

Redaktion und Moderation: Selina Walter
P.S.: Die Sendung mit der Laus ist aus der Sendung Master entstanden. > Archiv
jeden 3. Freitag im Monat

Feedback geben

Freitag, 18.12.2015 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören

Frauen am Berg: Geschichten und Gedanken vom Leben mit Wind und Schnee, wo gestählte Nerven und Improvisationstalent lebenswichtig sind, zwischen Freiheitsgefühl und Freizeitentzug, Wagnissen und Erkenntnissen, erzählen die Grenzgängerinnen von Freuden, Nöten und dem, was sie immer wieder in die Berge zurückzieht. Sie könnten unterschiedlicher nicht sein, und haben doch alle etwas gemeinsam: Sie haben den Ort gefunden, wo sie glücklich sind. Die Autorin Daniela Schwegler erzählt von den Begegnungen mit den Frauen am Berg und wie ihre beiden Werke «Traum Alp – Älplerinnen im Porträt» und «Bergfieber – Hüttenwartinnen im Porträt» entstanden sind.


Redaktion und Moderation: Selina Walter
P.S.: Die Sendung mit der Laus ist aus der Sendung Master entstanden. > Archiv
jeden 3. Freitag im Monat


Feedback geben

Freitag, 20.11.2015 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören

Tischlein deck dich! – Jedes Kind kennt dieses Märchen vom Tischlein, das auf diesen Befehl hin gedeckt mit leckerem Essen ist. Die Organisation Tischlein deck dich, die sich diesen Namen gegeben hat, ist jedoch täglich mit einer gar nicht zauberhaften Realität konfrontiert: Menschen in der Schweiz, die zu wenig zu essen haben, denen ihr Verdienst nicht ausreicht, um Essen zu kaufen. Das ist kein Märchen. Tischlein deck dich gibt diesen Bedürftigen Lebensmittel ab, die in den Läden nicht mehr verkauft werden. Die Nachfrage steigt. – Wie stark bemerkt Tischlein deck dich die Flüchtlingskrise? Was für Probleme gibt es im Hintergrund und vor Ort zu bewältigen? Und warum ist Tischlein deck dich mehr als Lebensmittelhilfe? Zu Gast in der Sendung mit der Laus sind Caroline Schneider vom festangestellten Kernteam Tischlein deck dich sowie zwei Freiwillige, die Abgabestellen in Zürich leiten: Stefan Läuppi im Café Yucca im Niederdorf und Alfa Hofmann in der Kirchgemeinde Saatlen in Schwamendingen.


Redaktion und Moderation: Selina Walter
P.S.: Die Sendung mit der Laus ist aus der Sendung Master entstanden. > Archiv
jeden 3. Freitag im Monat

Feedback geben

Freitag, 16.10.2015 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören

Minimal Synth Pop is back: After 32 years, the legendary US New Wave band Scarlet Architect from Chicago have finally released their material on the album Eternal Return. To perform live for the first time since 1983, they crossed the ocean and made their way to Europe where they played their hit Rose Grey on BalconyTV Zurich. For Radio LoRa they gave one of their rare interviews in the basement of the Dada House Cabaret Voltaire. Why they disbanded after their first success with Rose Grey, why the original studio recordings don’t exist and what it feels like to be back on stage after so many years: Doug Chamberlin, Timothey Prettyman and Ron Rutherford have the answers.


Editor and Moderator: Selina Walter
P.S.: «Die Sendung mit der Laus» means in English: «The program with the louse» and is a wordplay relating to the German TV series «Die Sendung mit der Maus» in English «The program with the mouse». Previously, Selina did the program «Master». > Archiv
jeden 3. Freitag im Monat

Feedback geben

Freitag, 18.09.2015 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören

Kein Mensch ist illegal! Der Lauf gegen Rassismus setzt ein bewegtes Zeichen rund um die Bäckeranlage. Er fordert damit eine kollektive Regelung für MigrantInnen ohne geregelten Aufenthaltsstatus sowie eine offene Migrationspolitik. Jetzt erst recht! Zu Gast in der Sendung mit der Laus sind Salvatore di Concilio, Initiator und Ehrenpräsident des OKs, Rena Wyss, Mitglied des OKs und Bewilligungsinhaber Björn Resener vom Gewerkschaftsbund des Kantons Zürich. Sie erklären, was der Lauf gegen Rassismus bewegen kann, wie es dazu kam und warum es so wichtig ist, dass es ihn auch dieses Jahr gibt. Der Sponsorenlauf unterstützt die Sans-Papiers Anlaufstelle SPAZ; das Schweizerische Arbeiterhilfswerk Zürich, SAH; die Autonome Schule Zürich, ASZ; und die Freiplatzaktion Zürich. Lauf gegen Rassismus, Sonntag, 27. September ab 10 Uhr, Bäckeranlage Zürich. JedeR kann mitlaufen, spazieren, hüpfen, hoppeln, springen, jede Runde zählt, hier anmelden. Redaktion und Moderation: Selina Walter


P.S.: Die Sendung mit der Laus ist aus der Sendung Master entstanden. > Archiv
jeden 3. Freitag im Monat

Feedback geben

Freitag, 21.08.2015 - 19:05 - 20:10

Sendung Hören
«Wir regieren, wenn der Stadtrat schläft» – so der Slogan vom neu gegründeten NachtStadtRat Zürich. In der Stunde vor Beginn des DJ-Marathons ist er zu Besuch in der Sendung mit der Laus und erklärt, warum es ihn braucht, was es zu tun gibt, was am meisten nervt und warums trotzdem Spass macht – immer mit den Hintergründen der Untergründe und den Schattenseiten der Schattenzeiten im Blickfeld. Mit Isabelle von Walterskirchen, Präsidentin (Geschäftsleitung PETZI, Veranstalterin Deconstruction Club, Vorstand liveDMA) und Heiko Hornung, Archivar / Vorstand (Aktivist, DJ). Nicht ohne geile Sounds.
Redaktion und Moderation: Selina Walter
P.S.: Die Sendung mit der Laus ist aus der Sendung Master entstanden. > Archiv
jeden 3. Freitag im Monat

Feedback geben

Freitag, 17.07.2015 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören
Was essen wir? Wie ist der Zusammenhang zwischen dem Schweizer Bauernhof und dem in Brasilien? Im Fokus der Sendung steht die aktuelle Initiative «Ernährungssouveränität». Sie setzt sich ein für eine vielfältige und gentechfreie Landwirtschaft, für faire Preise und gerechte Einkommen, für einen Markt mit mehr Transparenz und Stärkung regionaler Strukturen sowie für einen gerechten internationalen Handel. Die Sendung mit der Laus hat die Bäuerin und Uniterre-Vizepräsidentin, Ulrike Minkner, auf ihrem Hof im Jura besucht und über die aktuelle Situation der Bäuerinnen und Bauern gesprochen. Ulrike Minkner stellt zudem die Organisation La Via Campesina vor, die weltweit über 300 Millionen Bauernhöfe vereint. Mitglied von La Via Campesina ist die Schweizer Organisation Uniterre, die sich für eine nachhaltige Landwirtschaft einsetzt und die Initiative «Ernährungssouveränität» lanciert hat. Live zu Gast im Studio ist Nadia Negro von Uniterre.
Die Sendung mit der Laus weist auf die Demonstration gegen Gentechnik und den Freisetzungsversuch im Reckenholz hin: Samstag, 22. August, Besammlung 11 Uhr am Bellevue.
Redaktion und Moderation: Selina Walter
P.S.: Die Sendung mit der Laus ist aus der Sendung Master entstanden. > Archiv
jeden 3. Freitag im Monat

Feedback geben

Freitag, 19.06.2015 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören
Stimmen fürs LoRa: Verschiedenste KünstlerInnen sagen in einem Satz, warum frau und man LoRa hören soll. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort getroffen und im richtigen Moment gebeten, frech und doch charmant – so wie das ein Lausemädchen macht – ist eine Vielfalt an LoRa-Station-IDs entstanden. Die Sendung mit der Laus interessiert sich für die Personen dahinter: Von Patti Smith, James Gruntz über Pedro Lenz, Dieter Meier, Stephan Eicher bis Helge Schneider, Max Raabe und Marla Glen haben alle auf ihre Art gesagt, worin sie als KünstlerInnen den Mehrwert von Radio LoRa sehen oder waren zumindest bereit, ihre Stimme fürs LoRa zu geben. Die KünstlerInnen werden in der Sendung mit ihrer Musik und/oder ihren Texten vorgestellt.
Redaktion und Moderation: Selina Walter
P.S.: Die Sendung mit der Laus ist aus der Sendung Master entstanden. > Archiv
jeden 3. Freitag im Monat

Feedback geben

Freitag, 15.05.2015 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören
Waffen und Wirkung der freien Radios
Die Sendung mit der Laus beschäftigt sich mit drei brisanten Themen, die fürs freie Radio elementar, aber nicht selbstverständlich sind:
RTVG
Am 14. Juni stimmen wir über ein neues Radio- und Fernsehgesetz RTVG ab. Warum? Was würde sich verändern? Was sind die Vorteile und warum ist es für die freien Radios wichtig, dass wir JA stimmen?
open broadcast Die offene Plattform für alle freien Radios. Der Kampf gegen die grossen Labels, die uns freien Radios Interviewverbot (!) mit ihren Künstlern auferlegt haben, geht weiter. Wir organisieren uns selbst und reden doch mit ihnen!
DAB+
Heimlich still und leise hat LoRa einen DAB+ Kanal erhalten. Wie war das möglich? Was steckt da für eine Arbeit dahinter und ist der Stand der Dinge?
Als Experte zu Gast ist DJ und Musikproduzent, Redaktor und Moderator Leo Niessner, Vorstand Kanal K, unermüdlicher Kämpfer gegen die grossen Labels sowie Kenner der Hintergründe von DAB+
Links
http://rtvg-ja.ch
https://www.openbroadcast.ch/de
http://djleo.net/DJLeo.html
Redaktion und Moderation: Selina Walter
P.S.: Die Sendung mit der Laus ist aus der Sendung Master entstanden. > Archiv
jeden 3. Freitag im Monat

Feedback geben

1 2 weiter