Webradio

LoRa Webradio

LoRa Webradio hören

Aktuelle Sendung:
Info LoRa

LoRa Frequenzen

Luft FM 97,5 MHz
Kt. Zürich (Kabel) 88,1 MHz
Winterthur, Etzel,
Oberland (Kabel)
102,35 MHz
Zug (Kabel) 99,1 MHz
DAB+ Kanal 9A
202.928 MHz

Auf lora.ch suchen

Poesie und Musik

Poesie ist subversiv. Und Poesie ist wunderschön. Das wollen wir in unserer Sendung zeigen und auskosten. Redaktion und Moderation: Anouk und Anna
Jeden ersten Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11.00 - 12.00 Uhr wiederholt)


Internet: frauen.lora.ch

E-Mail: frauen@lora.ch


Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen RealPlayer.
Mehr dazu und Player herunterladen.

1 2 3 weiter

Freitag, 06.10.2017 - 11:00 - 12:00

Sendung Hören
Poesie ist subversiv. Und Poesie ist wunderschön. Das wollen wir in unserer Sendung zeigen und auskosten. Redaktion und Moderation: Anouk und Anna
Jeden erste Montag im Monat
(Wiederholung vom vergangenen Montag, 21:00 - 22:00 Uhr)

Feedback geben

Montag, 02.10.2017 - 21:00 - 22:00

Sendung Hören
Poesie ist subversiv. Und Poesie ist wunderschön. Das wollen wir in unserer Sendung zeigen und auskosten. Redaktion und Moderation: Anouk und Anna
Jeden ersten Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11.00 - 12.00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 04.09.2017 - 21:00 - 22:00

Sendung Hören
Poesie ist subversiv. Und Poesie ist wunderschön. Das wollen wir in unserer Sendung zeigen und auskosten. Redaktion und Moderation: Anouk und Anna
Jeden ersten Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11.00 - 12.00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Freitag, 07.07.2017 - 11:00 - 12:00

Sendung Hören
Poesie ist subversiv. Und Poesie ist wunderschön. Das wollen wir in unserer Sendung zeigen und auskosten. Redaktion und Moderation: Anouk und Anna
Jeden erste Montag im Monat
(Wiederholung vom vergangenen Montag, 21:00 - 22:00 Uhr)

Feedback geben

Montag, 03.07.2017 - 21:00 - 22:00

Sendung Hören
Poesie ist subversiv. Und Poesie ist wunderschön. Das wollen wir in unserer Sendung zeigen und auskosten. Redaktion und Moderation: Anouk und Anna
Jeden ersten Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11.00 - 12.00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Freitag, 30.06.2017 - 11:00 - 12:00

Sendung Hören
Poesie ist subversiv. Und Poesie ist wunderschön. Das wollen wir in unserer Sendung zeigen und auskosten. Redaktion und Moderation: Anouk und Anna
Jeden erste Montag im Monat
(Wiederholung vom vergangenen Montag, 21:00 - 22:00 Uhr)

Feedback geben

Freitag, 09.06.2017 - 11:00 - 12:00

Sendung Hören
Poesie ist subversiv. Und Poesie ist wunderschön. Das wollen wir in unserer Sendung zeigen und auskosten. Redaktion und Moderation: Anouk und Anna
Jeden erste Montag im Monat
(Wiederholung vom vergangenen Montag, 21:00 - 22:00 Uhr)

Feedback geben

Montag, 05.06.2017 - 21:00 - 22:00

Sendung Hören
Poesie ist subversiv. Und Poesie ist wunderschön. Das wollen wir in unserer Sendung zeigen und auskosten. Redaktion und Moderation: Anouk und Anna
Jeden ersten Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11.00 - 12.00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Freitag, 05.05.2017 - 11:00 - 12:00

Sendung Hören
Poesie ist subversiv. Und Poesie ist wunderschön. Das wollen wir in unserer Sendung zeigen und auskosten. Redaktion und Moderation: Anouk und Anna
Jeden erste Montag im Monat
(Wiederholung vom vergangenen Montag, 21:00 - 22:00 Uhr)

Feedback geben

Montag, 01.05.2017 - 21:00 - 22:00

Sendung Hören
Poesie ist subversiv. Und Poesie ist wunderschön. Das wollen wir in unserer Sendung zeigen und auskosten. Redaktion und Moderation: Anouk und Anna
Jeden erste Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11.00 - 12.00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Freitag, 07.04.2017 - 11:00 - 12:00

Sendung Hören
Poesie ist subversiv. Und Poesie ist wunderschön. Das wollen wir in unserer Sendung zeigen und auskosten. Redaktion und Moderation: Anouk und Anna
Jeden erste Montag im Monat
(Wiederholung vom vergangenen Montag, 21:00 - 22:00 Uhr)

Feedback geben

Montag, 03.04.2017 - 21:00 - 22:00

Sendung Hören
Mit dem frühen Frühlingsbeginn auch die Natur wieder neu sehen. Die Gedichte in unserer Sendung im April gehen von dem aus, was wir draußen wahrnehmen können: Lebewesen, Pflanzen, Himmelskörper. Mit Gedichten von Ariane Braml, Maria Lutz Gantenbein, Ingeborg Bachmann, Meret Oppenheim und Louise Glück.
Jeden ersten Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11.00 - 12.00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 06.03.2017 - 21:00 - 22:00

Sendung Hören
In der Hälfte des Äthers hört ihr heute die Poesie und Musik Sendung von der Frauen*kampfnacht 2016
Jeden erste Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11.00 - 12.00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Freitag, 10.02.2017 - 11:00 - 12:00

Sendung Hören
Poesie ist subversiv. Und Poesie ist wunderschön. Das wollen wir in unserer Sendung zeigen und auskosten. Redaktion und Moderation: Anouk und Anna
Jeden erste Montag im Monat
(Wiederholung vom vergangenen Montag, 21:00 - 22:00 Uhr)

Feedback geben

Montag, 06.02.2017 - 21:00 - 22:00

Sendung Hören
Was ist die Welt? Vielleicht der Raum zwischen dem, was wir und was andere wahrnehmen: Jedem Menschen seine eigene Wirklichkeit. Gedichte sprechen oft von diesem Zwischenraum und erzählen eine der vielen Wahrheiten über die Welt. Die Gedichte in unserer Februarsendung erzählen von den Wirklichkeiten von vier Frauen aus Palästina. Sheikha Halawy, Jasmine Daher, Mona Daher und Rajaa Natour sind Dichterinnen und Aktivistinnen. Ihre Gedichte hört ihr heute erstmals in deutschen Übersetzungen von Gundula Schiffer und Christine Battermann. Dazu Musik auch aus Palästina.
Jeden ersten Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11.00 - 12.00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 02.01.2017 - 21:00 - 22:00

Sendung Hören
Wir sind auch gleich am ersten Montag im neuen Jahr wieder im Studio. In diesem Monat beschäftigen wir uns im Radio LoRa mit dem Thema Antisemtismus, und wir haben das zum Anlass für die heutige Poesiesendung genommen: Heute lesen wir Gedichte von deutschsprachigen jüdischen Dichterinnen. Gedichte über Heimatlosigkeit und Antisemitismus vor und nach dem 2. Weltkrieg; Gedichte über die Liebe, den Alltag, die Natur. Poesie und Musik, mit Gedichten von Mascha Kaléko, Else Lasker-Schüler, Gertrud Kolmar, Jenny Aloni, Nelly Sachs und Rose Ausländer.
Jeden ersten Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11.00 - 12.00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 05.12.2016 - 21:00 - 22:00

Sendung Hören
16 Tage gegen Gewalt an Frauen: Vom 25. November, dem Kampftag gegen alle Formen von Gewalt an Frauen bis zum 10. Dezember, demInternationalen Tag der Menschenrechte.
Was kann Poesie tun? Nicht wegschauen. Die Gedichte in unserer heutigen Sendung brechen auf vielfältige Art das Schweigen und fordern Verantwortlichkeit.
mit Gedichten von Ingeborg Bachmann, May Ayim, Petra Ganglbauer, Dorothea Rosa Herliany, Gloria Anzaldúa, Margaret Atwood, Audre Lorde und Adrienne Rich. und Musik von Juana Molina, Melissa Laveaux, Cat Power, Emily Wells, Ani di Franco und Jolie Holland.
Jeden ersten Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11.00 - 12.00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 07.11.2016 - 21:00 - 22:00

Sendung Hören
Nicht müde werden
Nicht müde werden
sondern dem Wunder
leise
wie einem Vogel
die Hand hinhalten.
Hilde Domin (1909-2006)
Heute Abend Poesie und Musik mit Gedichten von Hilde Domin und Musik von Patti Smith, Joan Baez, Marianne Faithfull, Cris Williamson, Edith Piaf und Barbara.
Jeden erste Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11.00 - 12.00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 03.10.2016 - 21:00 - 22:00

Sendung Hören
Poesie ist subversiv. Und Poesie ist wunderschön. Mit Gedichten von Friederike Mayröcker. Friederike Mayröcker ist eine der bedeutendsten Schriftstellerinnen im deutschen Sprachraum. Sie hat einige der grossen Literaturbewegungen des 20. Jahrhunderts miterlebt und auch mitbeeinflusst: Dadaismus, Surrealismus, konkrete Poesie. Neben oder ausserhalb dieser Bewegungen hat sie für sich selbst eine Art eigenen Raum geschaffen, sozusagen eine Kategorie für sich. Ihre Texte entziehen sich dem rationalen Zugriff: Friederike Mayröcker erzählt keine Geschichten, sie ist nicht interessiert an einer Story, an Chronologien, oder Genregrenzen. Stattdessen arbeitet sie mit Bildern, mit Sprachbildern, die sie collagiert. Sie hat einmal gesagt: „Ich lebe in Bildern. Ich sehe alles in Bildern, meine ganze Vergangenheit, Erinnerungen sind Bilder. Ich mache die Bilder zu Sprache, indem ich ganz hineinsteige in das Bild. Ich steige so lange hinein, bis es Sprache wird.“
Jeden ersten Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11.00 - 12.00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

1 2 3 weiter