Webradio

LoRa Frequenzen

Luft FM 97,5 MHz
Kt. Zürich (Kabel) 88,1 MHz
Winterthur, Etzel,
Oberland (Kabel)
102,35 MHz
Zug (Kabel) 99,1 MHz
DAB+ Kanal 9A
202.928 MHz

Auf lora.ch suchen

Sondersendung: 8. März 2017: FRAUEN* BILDEN BANDEN

Sich organisieren heisst sich zusammenschliessen, verbünden und stärken. Sich organisieren heisst Widerstand leisten, Pläne schmieden und Perspektiven entwickeln. Sich organisieren ist notwendig – aber wie? Audio-Collage der Hälfte des Äthers.
Mit:
- Interview mit Bilgune Feminista, einer feministischen Organisation im Baskenland (spanisch/deutsche Zusammenfassung)
- Interview mit dem FrauenLesbenKasama, über autonome feministische Organisierung in Zürich (deutsch)
- Ausschnitten aus der Autobiographie von Sakine Canisiz, über die Frauenorganisierung in denAnfängen der kurdischen Bewegung (deutsch)
- Interview mit Julia Kubisa, über die Mobilisierungen zum Black Monday Frauenstreik in Polen (polnisch/deutsche Übersetzung)
- Bericht über Milagro Sala und den Kampf der Tupac Amaru in Argentinien (spanisch)
- Interview mit Gwen Longetongen aus der Bergprovinz Zagada, Philippinen, über selbstorganisierte indigene Frauenkämpfe (englisch/deutsche Zusammenfassung)
- einem Lied von Pandoras Box: wo gani dure? (schweizerdeutsch)
- Interview mit einer kurdischen Aktivistin in der Schweiz, über die Frauenakademien in Kurdistan und die Zusammenarbeit mit europäischen Feministinnen (türkisch/deutsche Zusammenfassung)
- Interview mit Click Ngwere, über den Guerillakampf in den 70er Jahren für die Befreiung von Zimbabwe, und die Kämpfe als Migrantin in Griechenland heute(englisch/deutsche Zusammenfassung)


E-Mail: frauen@lora.ch


Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen RealPlayer.
Mehr dazu und Player herunterladen.

Mittwoch, 08.03.2017 - 12:00 - 16:00

Sendung Hören
Sich organisieren heisst sich zusammenschliessen, verbünden und stärken. Sich organisieren heisst Widerstand leisten, Pläne schmieden und Perspektiven entwickeln. Sich organisieren ist notwendig – aber wie? Audio-Collage der Hälfte des Äthers.
Mit:
- Interview mit Bilgune Feminista, einer feministischen Organisation im Baskenland (spanisch/deutsche Zusammenfassung)
- Interview mit dem FrauenLesbenKasama, über autonome feministische Organisierung in Zürich (deutsch)
- Ausschnitten aus der Autobiographie von Sakine Canisiz, über die Frauenorganisierung in denAnfängen der kurdischen Bewegung (deutsch)
- Interview mit Julia Kubisa, über die Mobilisierungen zum Black Monday Frauenstreik in Polen (polnisch/deutsche Übersetzung)
- Bericht über Milagro Sala und den Kampf der Tupac Amaru in Argentinien (spanisch)
- Interview mit Gwen Longetongen aus der Bergprovinz Zagada, Philippinen, über selbstorganisierte indigene Frauenkämpfe (englisch/deutsche Zusammenfassung)
- einem Lied von Pandoras Box: wo gani dure? (schweizerdeutsch)
- Interview mit einer kurdischen Aktivistin in der Schweiz, über die Frauenakademien in Kurdistan und die Zusammenarbeit mit europäischen Feministinnen (türkisch/deutsche Zusammenfassung)
- Interview mit Click Ngwere, über den Guerillakampf in den 70er Jahren für die Befreiung von Zimbabwe, und die Kämpfe als Migrantin in Griechenland heute(englisch/deutsche Zusammenfassung)

Feedback geben