LoRa Frequenzen

Luft FM 97,5 MHz
Kt. Zürich (Kabel) 88,1 MHz
Winterthur, Etzel,
Oberland (Kabel)
102,35 MHz
Zug (Kabel) 99,1 MHz
DAB+ Kanal 9A
202.928 MHz

Sendungen machen

studio1mixer

Eigene Sendung gestalten? Bei einer Redaktion mitarbeiten? Gerne!

LoRa Newsletter

Neuigkeiten aus dem LoRa kostenlos per E-Mail:

Newsletter abonnieren.

Auf lora.ch suchen

Die Hälfte des Äthers

Das Feministische Themenmagazin
Eine Sendung zur Situation von asylsuchenden Frauen in der Schweiz mit Simone Eggler und Salome Gloor von Terre des Femmes Schweiz. Unter welchen Bedinungen leben asylsuchende Frauen in den Kollektivunterkünften in der Schweiz? Welche Massnahmen fordert Terre des Femmes, um den Bedürfnissen der Frauen gerecht zu werden? Dabei geht es auch um Unterstützungsangebote für Frauen mit Gewalterfahrungen. Das Schweizer Asylverfahren ist männlich geprägt und es fehlt der Frauenblick: Terre des Femmes hat einen Bericht zu Frauen im Asylverfahren und der Anerkennung von frauenspezifischen Fluchtgründen in der Schweizer Asylpraxis erstellt. Was muss in der Schweizer Asylpraxis unbedingt verbessert werden? Und welche Unterstützung bietet Terre des Femmes Schweiz den Flüchtlingsfrauen? Eine Sendung im Rahmen der Flüchtlingstage bei Radio LoRa und der Kampagne 16 Tage gegen alle Formen von Gewalt gegen Frauen.


E-Mail: programm@lora.ch


Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen RealPlayer.
Mehr dazu und Player herunterladen.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 weiter

Montag, 16.04.2018 - 20:00 - 22:00

Sendung Hören
die feministische Themensendung
(wird am kommenden Freitag von 10:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 09.04.2018 - 20:00 - 22:00

Sendung Hören
die feministische Themensendung
(wird am kommenden Freitag von 10:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 02.04.2018 - 20:00 - 21:00

Sendung Hören
die feministische Themensendung
(wird am kommenden Freitag von 10:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 26.03.2018 - 20:00 - 22:00

Sendung Hören
die feministische Themensendung
(wird am kommenden Freitag von 10:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 19.03.2018 - 20:00 - 22:00

Sendung Hören
die feministische Themensendung
(wird am kommenden Freitag von 10:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 12.03.2018 - 20:00 - 21:00

Sendung Hören
mit Beiträgen rund um den internationalen Frauen*kampftag und den Widerstand in Efrin. Ihr hört:
- Ein Interview mit einer Internationalistin in Efrin, aufgenommen am 8. März
- einen Beitrag über Gesundheit, der viele Menschen betrifft, die menstruieren: es geht um Endometriose
- ein Interview mit einer Person von Bure, Frankreich, die vom Widerstand gegen das Atommüllendlager berichtet
- zwei Reden von der grossen Frauen*Demo am 10. März in Zürich
Musik: Rojbin - Jin Jiyan, Ana Tijoux - Antipatriarca, Nina Simone - I Wish I Knew How It Would Feel To Be Free
(wird am kommenden Freitag von 10:00 - 11:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 05.03.2018 - 20:00 - 22:00

Sendung Hören
die feministische Themensendung
(wird am kommenden Freitag von 10:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 26.02.2018 - 20:00 - 22:00

Sendung Hören
die feministische Themensendung. Heute hört ihr eine Aufnahme vom Anderen Davos, eine Veranstaltung organisiert von der Bewegung für den Sozialismus als Gegenöffentlichkeit zum WEF. Spielen wir die Aufnahme von " Frauenrechte und Frauenbewegungen in den USA unter Trump ", mit Sherry Wolf, Aktivistin der International Socialist Organization (ISO) in den USA, Autorin des Buches Sexuality and Socialism und Teil des Redaktionskomitees der Theoriezeitschrift International Socialist Review. Der Beitrag ist auf Englisch. (wird am kommenden Freitag von 10:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 19.02.2018 - 20:00 - 22:00

Sendung Hören
die feministische Themensendung. Heute hört ihr eine Aufnahme vom Anderen Davos, eine Veranstaltung organisiert von der Bewegung für den Sozialismus als Gegenöffentlichkeit zum WEF. Heute spielen wir die Aufnahme von "Care und Migration", mit Sarah Schilliger, Soziologin und Forscherin mit Schwerpunkt Care und Migration, Mitinitiantin des Netzwerks Respekt,und Bozena Domanska, ehemalige 24h-Betreuerin, Mitgründerin des Netzwerks Respekt.
(wird am kommenden Freitag von 10:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 12.02.2018 - 20:00 - 22:00

Sendung Hören
Viele spannende und wichtige Inhalte werden leider mit einer tonlosen Stimme runtergeleiert und so geht der grösste Teil des Inhalts verloren. Eine gute Rhetorik bedeutet, das Publikum, seien es 5 oder 50, fesseln zu können, sich selber dabei wohl zu fühlen und am Ende nicht heiser zu sein. Das Gleiche gilt auf der Strasse; eine sich überschlagende Stimme am Megaphone oder eine die was unverständliches murmelt. Wann und wo fühle ich mich wohl beim reden ? Und was hat das mit Feminismus zu tun ? 2 Workshopleitende berichten aus dem Workshop "Rhetorik" vom Feministischen Wochenende 2017.
(wird am kommenden Freitag von 10:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 05.02.2018 - 20:00 - 21:00

Sendung Hören
die feministische Themensendung
(wird am kommenden Freitag von 10:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 29.01.2018 - 20:00 - 22:00

Sendung Hören
die feministische Themensendung
(wird am kommenden Freitag von 10:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 22.01.2018 - 20:00 - 22:00

Sendung Hören
KOSMOPOLITICS – RECHTSRUTSCH, ANTIFEMINISMUS UND GENDER-BASHING. EIN GESPRÄCH MIT DEM FEMINISTISCHEN SALON
«Antifeminismus gibt es nicht erst seit dem Aufschwung rechtspopulistischer Kräfte. Angriffe gegen den Feminismus haben jedoch zugenommen und sind nicht nur ein Rechts-aussen-Phänomen, sondern kommen auch zunehmend aus der gesellschaftlichen Mitte. Sie sind eine Bedrohung für Frauenrechte (zum Beispiel das Recht auf Abtreibung) und feministische Anliegen (zum Beispiel Lohngleichheit oder der Kampf gegen Sexismus und sexualisierte Gewalt). Und sie gehen nicht zuletzt mit homo- und transfeindlichen Positionen, mit Rassismus und anderen anti-emanzipatorischen Einstellungen einher.
Antifeminist*innen und Gen...der-Kritiker operieren mit klassischen Feindbildern: Sie konstruieren das Bild einer «feministischen Diktatur» und positionieren sich als Opfer einer angeblich weltweiten Kampagne der politisch Korrekten, der Frauen, Queeren und People of Color. Das Feindbild dient dazu, sich selbst als «rebellisch» zu inszenieren und eine Politik zu propagieren, die sich von Minderheiten nichts mehr sagen lässt, die endlich wieder rücksichtslos sein darf, die scheinbar mutig ausspricht, dass es mit der Emanzipation der Frauen (und anderer) jetzt mal reicht. Propagiert wird eine Politik, die sich wieder Nationalismus, Leitkulturdenken und Ressentiments leistet und sich weigert, sich den Herausforderungen einer pluralistischen und offenen Gesellschaft zu stellen.» (Text: Feministischer Salon) Ein Gespräch mit Elisabeth Joris (feministische Historikerin), Franziska Schutzbach (Geschlechterforscherin und Feministin), Apiyo Amolo (Künstlerin) und Hannes Rudolph (Transgender Network Schweiz und HAZ).
(wird am kommenden Freitag von 10:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 15.01.2018 - 20:00 - 21:00

Sendung Hören
SHUT YOUTH PRISON – Präsentation über die Situation von Aborigine Jugendlichen in Australien und Shut Youth Prison, eine Bewegung gegen Jugendgefängnisse, initiiert von Aborigine Omas, die frustriert sind ihre Enkelkinder im Knast zu sehen. Aufnahme der Info-Veranstaltung vom 4. Januar 2018 im Raum für die Autonomie und das Ferlernen RAF im Kochareal. shutyouthprisonsmparntwe.wordpress.com
ferlernen.wordpress.com
(wird am kommenden Freitag von 10:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 01.01.2018 - 20:00 - 21:00

Sendung Hören
No No Billag!
(wird am kommenden Freitag von 10:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 25.12.2017 - 20:00 - 22:00

Sendung Hören
mit dem Jubiläums-Podcast der Mädchenmannschaft: Servicewüste Feminismus Ep. 4, das feministische Blog gibt es seit 10 Jahren! www.maedchenmannschaft.net
(wird am kommenden Freitag von 10:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 18.12.2017 - 20:00 - 21:00

Sendung Hören
IT und Frauen
(wird am kommenden Freitag von 10:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 11.12.2017 - 20:00 - 22:00

Sendung Hören
Wer kocht am Tag der Arbeit?
« Von der Seenotrettung zu sicheren Fluchtwegen?
Das Bild von Frauen* und Männern* ist in Bezug auf die Rolle in der Gesellschaft ganz klar festgelegt. Diese einengenden Normen für alle Geschlechter haben auch reale materielle Konsequenzen, speziell fu¨r Frauen*. Obwohl die Erziehung, Pflege und Erhaltung der Gesundheit von uns allen, unseren Kindern und älteren Menschen alle etwas angeht, mu¨ssen wir uns abhängig vom Geschlecht anderen Vorurteilen und Erwartungen stellen. Diese Aufgaben zu übernehmen ist eine grosse Verantwortung und wird trotzdem wenig bis nicht wertgeschätzt und entlöhnt. Gerade migrantische Frauen* oder solche aus sozial schlechter gestellten Schichten werden so weiter präkarisiert. Die ungleiche Aufteilung und Wertschätzung von Haus- und Carearbeit einerseits und „richtiger“ (Lohn-)Arbeit andererseits und das klassische Frauen*bild stu¨tzen sich gegenseitig. Im Podiumsgespräch wollen wir diskutieren, was wir gemeinsam tun können um Carearbeit sichtbarer zu machen und die Rollenbilder aufzubrechen, die uns alle in beengen und bedrohen.
(Am 1. Mai Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.)
(wird am kommenden Freitag von 10:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 04.12.2017 - 20:00 - 21:00

Sendung Hören
Die Hälfte des Äthers mit zwei Interviews über Syrische Gefängnisliteratur und Frauen in syrischen Gefängnissen. Mit Huda Zein und Rosa Yassin Hassan.
(wird am kommenden Freitag von 10:00 - 11:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Montag, 27.11.2017 - 20:00 - 22:00

Sendung Hören
die feministische Themensendung
Hälfte des Äthers Studio Talk: Welche Möglichkeiten haben gewaltbetroffene Frauen, deren Aufenthaltsberechtigung in der Schweiz an das Zusammenleben mit dem Ehemann gebunden ist, ihre Situation zu verändern? Welche Möglichkeiten gibt es, die Frauen zu unterstützen? Welche Schritte braucht es auf politischer Ebene? Im Studio sind Pia Allemann von der BIF Beratungsstelle für Frauen gegen Gewalt in Ehe und Partnerschaft und Susan Peter, Geschäftsführerin der Stiftung Frauenhaus Zürich.
(wird am kommenden Freitag von 10:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 weiter