LoRa Frequenzen

Luft FM 97,5 MHz
Kt. Zürich (Kabel) 88,1 MHz
Winterthur, Etzel,
Oberland (Kabel)
102,35 MHz
Zug (Kabel) 99,1 MHz
DAB+ Kanal 9A
202.928 MHz

Sendungen machen

studio1mixer

Eigene Sendung gestalten? Bei einer Redaktion mitarbeiten? Gerne!

LoRa Newsletter

Neuigkeiten aus dem LoRa kostenlos per E-Mail:

Newsletter abonnieren.

Auf lora.ch suchen

20 JAHRE LORA: Tut was, wenn ihr nicht krepieren wollt!

Beeindruckt durch die Kriegsstimmung während des zweiten Golfkriegs 1992, welche Niklaus Meienberg auf einer Reise in die Hauptstadt des kriegsführenden Frankreich angetroffen hat, intensiviert er die Lektüre der internationalen Presse und beginnt seine Recherche in Diplomatenkreisen. Durch das in Erfahrung gebrachte geängstigt, sucht Meienberg Hilfe bei seinem Freund Max Frisch. Dieser fordert ihn auf, eine Krisenszenario zum Golf zu entwickeln. Dieses Elf-Punkte-Szenario, das die schlimmste aller Katastrophen - den atomaren Holocaus - als Ausgang des Golfkrieges prophezeit, findet sich bereits seit Ende Januar auf allen Redaktionstischen und in der Post jener, die die Fäden der Macht in den Händen halten. Weitest gehend unbeachtet, wie es scheint - oder? Von und mit Niklaus Meienberg. (Datum der Erstausstrahlung: 17.2.1991)


Internet: 20jahre.lora.ch

E-Mail: programm@lora.ch

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen RealPlayer.
Mehr dazu und Player herunterladen.

Samstag, 15.11.2003 - 13:00 - 14:30

Sendung Hören
Beeindruckt durch die Kriegsstimmung während des zweiten Golfkriegs 1992, welche Niklaus Meienberg auf einer Reise in die Hauptstadt des kriegsführenden Frankreich angetroffen hat, intensiviert er die Lektüre der internationalen Presse und beginnt seine Recherche in Diplomatenkreisen. Durch das in Erfahrung gebrachte geängstigt, sucht Meienberg Hilfe bei seinem Freund Max Frisch. Dieser fordert ihn auf, eine Krisenszenario zum Golf zu entwickeln. Dieses Elf-Punkte-Szenario, das die schlimmste aller Katastrophen - den atomaren Holocaus - als Ausgang des Golfkrieges prophezeit, findet sich bereits seit Ende Januar auf allen Redaktionstischen und in der Post jener, die die Fäden der Macht in den Händen halten. Weitest gehend unbeachtet, wie es scheint - oder? Von und mit Niklaus Meienberg. (Datum der Erstausstrahlung: 17.2.1991)

Feedback geben