LoRa Frequenzen

Luft FM 97,5 MHz
Kt. Zürich (Kabel) 88,1 MHz
Winterthur, Etzel,
Oberland (Kabel)
102,35 MHz
Zug (Kabel) 99,1 MHz
DAB+ Kanal 9A
202.928 MHz

Sendungen machen

studio1mixer

Eigene Sendung gestalten? Bei einer Redaktion mitarbeiten? Gerne!

LoRa Newsletter

Neuigkeiten aus dem LoRa kostenlos per E-Mail:

Newsletter abonnieren.

Auf lora.ch suchen

Elektromagnetischer Sommer 2010: Papiro (Basel)

Electronic, Experimental, Psychedelic, Analog Synthesizer
Der experimentierfreudige Geiger und Multiinstrumentalist Papiro begann vor über 10 Jahren neben seinen zahlreichen Bands auch im Alleingang mit Instrumenten aus der Urzeit der Elektronik zu arbeiten. Seine Konzerte erinnern bisweilen an eine Zeremonie. Hinter einem Altar aus Knöpfen und Reglern lässt er eine Musik entstehen, die hörbar von den atonalen Verdichtungen Györgi Ligetis und von der Verspieltheit des frühen Asmus Tietchens beeinflusst ist. Papiro ist ausserdem Gründungsmitglied von Mir, mit welchen er schon mehrmals durch Europa gezogen ist und letztes Jahr auch in Japan, sowie "fester Gast" beim Elektronikkollektiv The Random Kings (die für ihre teils achtstündigen Konzerte berüchtigt sind), bei den Zürchern Gabardine und bei Roy & the Devil's Motorcycle. Er stand schon mit namhaften Musikern wie Mani Neumeier, Luigi Archetti (Guru Guru), Damo Suzuki (Can) und Pete Kember (Spacemen 3, E.A.R.) auf der Bühne.
www.papiro.ch
www.atreeinafieldrecords.com


E-Mail: spezialprogramm@lora.ch

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen RealPlayer.
Mehr dazu und Player herunterladen.

Freitag, 30.07.2010 - 19:30 - 21:00

Sendung Hören

Electronic, Experimental, Psychedelic, Analog Synthesizer
Der experimentierfreudige Geiger und Multiinstrumentalist Papiro begann vor über 10 Jahren neben seinen zahlreichen Bands auch im Alleingang mit Instrumenten aus der Urzeit der Elektronik zu arbeiten. Seine Konzerte erinnern bisweilen an eine Zeremonie. Hinter einem Altar aus Knöpfen und Reglern lässt er eine Musik entstehen, die hörbar von den atonalen Verdichtungen Györgi Ligetis und von der Verspieltheit des frühen Asmus Tietchens beeinflusst ist. Papiro ist ausserdem Gründungsmitglied von Mir, mit welchen er schon mehrmals durch Europa gezogen ist und letztes Jahr auch in Japan, sowie "fester Gast" beim Elektronikkollektiv The Random Kings (die für ihre teils achtstündigen Konzerte berüchtigt sind), bei den Zürchern Gabardine und bei Roy & the Devil's Motorcycle. Er stand schon mit namhaften Musikern wie Mani Neumeier, Luigi Archetti (Guru Guru), Damo Suzuki (Can) und Pete Kember (Spacemen 3, E.A.R.) auf der Bühne.
www.papiro.ch
www.atreeinafieldrecords.com

Feedback geben