Webradio

LoRa Frequenzen

Luft FM 97,5 MHz
Kt. Zürich (Kabel) 88,1 MHz
Winterthur, Etzel,
Oberland (Kabel)
102,35 MHz
Zug (Kabel) 99,1 MHz
DAB+ Kanal 9A
202.928 MHz

Sendungen machen

studio1mixer

Eigene Sendung gestalten? Bei einer Redaktion mitarbeiten? Gerne!

LoRa Newsletter

Neuigkeiten aus dem LoRa kostenlos per E-Mail:

Newsletter abonnieren.

Auf lora.ch suchen

FöNixen: Frauen durch alle Zeiten: Milena Jesenska

Porträts und Geschichten von kämpferischen Frauen.
heute: Milena Jesenska (1896-1944) 2. Teil
Milena Jesenska war eine starke, emanzipierte Frau, eine berühmte und anerkannte Journalistin. Alle, die über sie berichteten, zeichnen ein Bild einer faszinierenden Persönlichkeit. Wenn sie handelte, so handelte sie bedacht und impulsiv zugleich und verstiess genauso gegen Normen und
Konventionen, wie sie diese gleichzeitig einforderte. Sie war sowohl streng und exzentrisch, wie auch grosszügig und natürlich. Sie genoss Verehrung, Bewunderung, auch wenn sie immer wieder mit Ablehnung konfrontiert wurde. Gleichgültig war sie niemandem. (Wdh. vom 31.3.97)
(Wiederholung vom vergangenen Montag, 19.00 - 20.00 Uhr)


Internet: frauen.lora.ch

E-Mail: frauen@lora.ch

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen RealPlayer.
Mehr dazu und Player herunterladen.

Donnerstag, 12.02.2004 - 09:00 - 10:00

Sendung Hören
Porträts und Geschichten von kämpferischen Frauen.
heute: Milena Jesenska (1896-1944) 2. Teil
Milena Jesenska war eine starke, emanzipierte Frau, eine berühmte und anerkannte Journalistin. Alle, die über sie berichteten, zeichnen ein Bild einer faszinierenden Persönlichkeit. Wenn sie handelte, so handelte sie bedacht und impulsiv zugleich und verstiess genauso gegen Normen und
Konventionen, wie sie diese gleichzeitig einforderte. Sie war sowohl streng und exzentrisch, wie auch grosszügig und natürlich. Sie genoss Verehrung, Bewunderung, auch wenn sie immer wieder mit Ablehnung konfrontiert wurde. Gleichgültig war sie niemandem. (Wdh. vom 31.3.97)
(Wiederholung vom vergangenen Montag, 19.00 - 20.00 Uhr)

Feedback geben

Montag, 09.02.2004 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören
Porträts und Geschichten von kämpferischen Frauen.
heute: Milena Jesenska (1896-1944) 2. Teil
Milena Jesenska war eine starke, emanzipierte Frau, eine berühmte und anerkannte Journalistin. Alle, die über sie berichteten, zeichnen ein Bild einer faszinierenden Persönlichkeit. Wenn sie handelte, so handelte sie bedacht und impulsiv zugleich und verstiess genauso gegen Normen und
Konventionen, wie sie diese gleichzeitig einforderte. Sie war sowohl streng und exzentrisch, wie auch grosszügig und natürlich. Sie genoss Verehrung, Bewunderung, auch wenn sie immer wieder mit Ablehnung konfrontiert wurde. Gleichgültig war sie niemandem. (Wdh. vom 31.3.97)
(wird am kommenden Donnerstag von 09:00 - 10:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben

Donnerstag, 15.01.2004 - 09:00 - 10:00

Sendung Hören
Porträts und Geschichten von kämpferischen Frauen.
heute: Milena Jesenska (1896-1944) 1. Teil
Milena Jesenska war eine starke, emanzipierte Frau, eine berühmte und anerkannte Journalistin. Alle, die über sie berichteten, zeichnen ein Bild einer faszinierenden Persönlichkeit. Wenn sie handelte, so handelte sie
bedacht und impulsiv zugleich und verstiess genauso gegen Normen und Konventionen, wie sie diese gleichzeitig einforderte. Sie war sowohl streng und exzentrisch, wie auch grosszügig und natürlich. Sie genoss Verehrung, Bewunderung, auch wenn sie immer wieder mit Ablehnung konfrontiert wurde.
Gleichgültig war sie niemandem. (Wdh. vom 10.3.97)
(Wiederholung vom vergangenen Montag, 19.00 - 20.00 Uhr)

Feedback geben

Montag, 12.01.2004 - 19:00 - 20:00

Sendung Hören
Porträts und Geschichten von kämpferischen Frauen.
heute: Milena Jesenska (1896-1944) 1. Teil
Milena Jesenska war eine starke, emanzipierte Frau, eine berühmte und anerkannte Journalistin. Alle, die über sie berichteten, zeichnen das Bild einer faszinierenden Persönlichkeit. Wenn sie handelte, so handelte sie
bedacht und impulsiv zugleich und verstiess genauso gegen Normen und Konventionen, wie sie diese gleichzeitig einforderte. Sie war sowohl streng und exzentrisch, wie auch grosszügig und natürlich. Sie genoss Verehrung, Bewunderung, auch wenn sie immer wieder mit Ablehnung konfrontiert wurde.
Gleichgültig war sie niemandem. (Wdh. vom 10.3.97)
(wird am kommenden Donnerstag von 09:00 - 10:00 Uhr wiederholt)

Feedback geben