LoRa Frequenzen

Luft FM 97,5 MHz
Kt. Zürich (Kabel) 88,1 MHz
Winterthur, Etzel,
Oberland (Kabel)
102,35 MHz
Zug (Kabel) 99,1 MHz
DAB+ Kanal 9A
202.928 MHz

Sendungen machen

studio1mixer

Eigene Sendung gestalten? Bei einer Redaktion mitarbeiten? Gerne!

LoRa Newsletter

Neuigkeiten aus dem LoRa kostenlos per E-Mail:

Newsletter abonnieren.

Auf lora.ch suchen

Info LoRa: Irak-Veteranen gegen den Krieg

Seit 2003 verloren fast 4000 US-Soldaten ihr Leben im Irakkrieg. Zigtausende wurden verletzt oder traumatisiert. Hunderttausende Iraker und Irakerinnen wurden Opfer des völkerrechtswidrigen Krieges. Der Vortrag berichtet über den US-Kriegsdienst im Irak mit Hinweisen auf die Mitverantwortung Deutschlands als Unterstützer dieses Krieges.
Vortrag vom 21.11.2008 im Rahmen der Freiburger Friedenswoche mit Chris Capps-Schubert, Deserteur der US-Armee und Europa-Koordinator der Iraq-Veterans Against War (IVAW).
(Eine Sendung von Radio Dreyeckland, Freiburg)


E-Mail: infolora@lora.ch

Kontakt: Hast du etwas erlebt, gesehen, gehört? Gibt es Themen über die du berichten, schreiben, sprechen oder laut nachdenken willst? Hast du Fragen die du stellen, ideen die du formulieren, diskutieren willst? Hast du Infos die andere Menschen interessieren und die gesendet werden sollten? Kontaktiere das Infobüro, ca. 15-17Uhr: tel 044 567 24 10 fax 044 567 24 17


Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen RealPlayer.
Mehr dazu und Player herunterladen.

Freitag, 05.12.2008 - 18:00 - 19:00

Sendung Hören
Seit 2003 verloren fast 4000 US-Soldaten ihr Leben im Irakkrieg. Zigtausende wurden verletzt oder traumatisiert. Hunderttausende Iraker und Irakerinnen wurden Opfer des völkerrechtswidrigen Krieges. Der Vortrag berichtet über den US-Kriegsdienst im Irak mit Hinweisen auf die Mitverantwortung Deutschlands als Unterstützer dieses Krieges.
Vortrag vom 21.11.2008 im Rahmen der Freiburger Friedenswoche mit Chris Capps-Schubert, Deserteur der US-Armee und Europa-Koordinator der Iraq-Veterans Against War (IVAW).
(Eine Sendung von Radio Dreyeckland, Freiburg)

Feedback geben