Webradio

LoRa Frequenzen

Luft FM 97,5 MHz
Kt. Zürich (Kabel) 88,1 MHz
Winterthur, Etzel,
Oberland (Kabel)
102,35 MHz
Zug (Kabel) 99,1 MHz
DAB+ Kanal 9A
202.928 MHz

Sendungen machen

studio1mixer

Eigene Sendung gestalten? Bei einer Redaktion mitarbeiten? Gerne!

LoRa Newsletter

Neuigkeiten aus dem LoRa kostenlos per E-Mail:

Newsletter abonnieren.

Auf lora.ch suchen

Info LoRa: migration@eu Teil 3

Der dritte Teil der Sendereihe migration@EU von Radio Fro, Linz.
Die demographischen Entwicklungen Europas in den letzten Jahrzehnten sind ausschlaggebend für die These, dass Immigration den Überalterungsprozess stoppen könnte. Doch kann sie das wirklich? Die Sendung versucht, jenseits von Sozialstaatsdiskussionen zu einen Blick auf diese These zu werfen. Dabei betrachten wir vergangene Szenarien wie mögliche zukünftige Szenarien und beleuchten die tatsächliche Situation von ImmigrantInnen, die den europäischen Arbeitsmarkt bedienen.


E-Mail: info@lora.ch

Kontakt: Hast du etwas erlebt, gesehen, gehört?
Gibt es Themen über die du berichten, schreiben, sprechen oder laut nachdenken willst?
Hast du Fragen die du stellen, ideen die du formulieren, diskutieren willst?
Hast du Infos die andere Menschen interessieren und die gesendet werden sollten?

Kontaktiere das Infobüro, ca. 15-17Uhr:
tel 044 567 24 10
fax 044 567 24 17


Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen RealPlayer.
Mehr dazu und Player herunterladen.

Samstag, 10.07.2004 - 18:00 - 19:00

Sendung Hören
Der dritte Teil der Sendereihe migration@EU von Radio Fro, Linz.
Die demographischen Entwicklungen Europas in den letzten Jahrzehnten sind ausschlaggebend für die These, dass Immigration den Überalterungsprozess stoppen könnte. Doch kann sie das wirklich? Die Sendung versucht, jenseits von Sozialstaatsdiskussionen zu einen Blick auf diese These zu werfen. Dabei betrachten wir vergangene Szenarien wie mögliche zukünftige Szenarien und beleuchten die tatsächliche Situation von ImmigrantInnen, die den europäischen Arbeitsmarkt bedienen.

Feedback geben