Webradio

Archiv Sendungen

>>

Aktuell

  • Sondersendetag zum Internationalen Frauen*Kampftag 8. März 2017 auf Radio LoRa >>
  • Weiterbildung für Sendungsmachende am 24. Februar 2017 um 19 Uhr >>
  • Lehrgang Radiojournalismus – Modul Redaktion Frühling 2017 >>
  • Grundkurs Radiojournalismus 2017 >>
  • Offenes LoRa zum Thema Antisemitismus >>

Auf lora.ch suchen

In der Nacht auf den 1. August hat kanal 7 die LoRa-Frequenz übergeben an «Langstrasse live», ein Projekt von Rolf Simmen. Dieses Radioexperiment holte für zehn Tage die Klänge der Zürcher Langstrasse auf die Empfangsgeräte in der Region Zürich – live und direkt auf der Frequenz von Radio LoRa 97,5 MHz.

Langstrasse Achtung

An der Langstrasse 94 (nahe Piranha Bar und Taxistand) wurde ein gut sichtbares Mikrofon aufgestellt. Zehn Tage lang sollte es Antwort auf folgende Fragen geben: Wie hört sich die Langstrasse an? Bei Tag, bei Nacht, am Wochenende? Wie reagieren PassantInnen auf ein Mikrofon, das einfach ununterbrochen offen steht? Wie lange kann mensch einem Sender zuhören, der ohne redaktionelles Programm unvorhersehbare Klänge sendet? Wird die Möglichkeit des HörerInnenradios (in einer extremen Form) genutzt werden?

Stündlich wurde das Programm «Langstrasse live» für fünf Minuten durch das Projekt «Air Vent» von Kate Donovan unterbrochen. Sie hat per Telefon Geräusche und akustische Situationen aus aller Welt in den Kreis 4 und den Kanton Zürich übertragen und damit die lokale Atmosphäre spannend kontrastiert.

Website zu «Langstrasse live» mit ausgewählten Aufnahmen vom Projekt Langstrasse live.