Radios an und raus auf die Straße! Der feministische Kampftag in den Freien Radios

Am 8. März senden die Freien Radios ein Sonderprogramm zum feministischen Kampftag.

Die Covid-19-Pandemie beherrscht unseren Alltag nun schon seit zwei Jahren. Der Krieg in der Ukraine hat in den vergangenen Wochen die Weltlage dramatisch verändert. Viele von uns sind manchmal ganz schön müde, aber wir sind auch sehr wütend. Und: wir haben viel zu sagen. Deshalb geht auf die Straße am 8. März 2022 und schaltet euer Radio an!

Prekäre Berufe wie Pflege und Krankenhausarbeit standen in den letzten Monaten vermehrt im Licht der Öffentlichkeit, viel hat sich an der Situation der dort arbeitenden Menschen nicht geändert. Dass in diesen Berufen vermehrt Frauen: arbeiten, ist kein Geheimnis. Neben schlechter Bezahlung sehen sie sich auch steigenden Mieten und Energiepreisen gegenüber. Zudem haben sich in der Pandemie traditionelle Rollen- und Familienvorstellungen verhärtet.

Die antifeministischen und antiqueeren Entwicklungen in Europa haben nun unmittelbare Auswirkungen im Krieg in der Ukraine. Für Queere Menschen bietet eine Flucht in Länder wie Polen oder Ungarn keinen Schutz. Trans- und Intermenschen dürfen die Grenzen nicht übertreten, wenn sie im Pass das falsche Geschlecht stehen haben. Feministische Gruppen in Russland rufen zur Beendigung des Krieges auf.

Die Freien Radios berichten am 8. März über lokale und internationale feministische Kämpfe und Bewegungen in allen Lebensbereichen, ob Alltag, Arbeit, Nachtleben oder Gesundheit: Wie kann Aufklärung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen feministisch gestaltet werden? Warum sind Schwangerschaftsabbrüche immer noch illegal? Wie ist die Situation geflüchteter Frauen? Wie kann die Clubkultur antisexistisch und gewaltfrei gelebt werden? Wann stürzen wir das kapitalistische patriarchale System? Und wie klingt der Soundtrack dazu?

Schaltet ein am 8. März auf:

Colaboradio Berlin

Coloradio Dresden

Freies Radio Freudenstadt

Freies Radio für Stuttgart

FSK Hamburg

Radio Blau Leipzig

Radio Corax Halle

Radio Dreyeckland Freiburg

Radio fratz Flensburg

Radio freeFM Ulm

Radio F.R.E.I. Erfurt

Radio LORA München

Radio T Chemnitz

Radio Z Nürnberg

Wüste Welle Tübingen

hört auch bei unseren Schwesternsendern rein:

Radio LoRa Zürich

Radio FRO Linz

radio continental drift

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

E-Mail Kontakt: Link hier

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Verein und Semas

Hier findest du alle Dokumente, die für dich als Sendungs- machende oder als Vereins- mitglied von Interesse sind. Oder wenn du es werden möchtest!

Dokumente
Struktur
Handbuch
Memoarchiv