Der Herbst ist da und stimmt wie immer nachdenklich. Das Jahr 2020 war wohl für uns alle, kollektiv und individuell, sehr anstrengend. Was hilft gegen den Pandemie-Blues? Radio machen!

Die Corona-Pandemie hat bestehende Missstände unserer Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung nicht nur verschärft, sondern auch endlich allen vor Augen geführt – so schien es jedenfalls zu Beginn. Was wir nun beobachten, hat viel mit Kapitalismus-Resilienz zu tun… Aus Sicht der LoRa-Aktiven war klar, dass es uns als freies Radio darum geht, genau diese Entwicklungen kritisch zu verfolgen. In dieser Zeit hat sich das Radio als Medium erwiesen, das der Isolation etwas entgegensetzen kann.
Auf dieser Stärke des Radios – insbesondere eines so vielstimmen Radios – möchten wir weiter bauen und stellen einen offenen Raum zur Verfügung, der nicht verstummt, auch wenn die Fallzahlen wieder steigen.

In dieser Ausgabe des Lorainfo stehen darum das Programm und die Beteiligungsmöglichkeiten im Vordergrund - sei das bei der Inforedaktion, der feministischen Redaktion oder bei unserem Weiterbildungsangebot. WEITERLESEN

Gemeinsam Radio zu machen, macht uns stärker und setzt dem Gefühl von Isolation, Ohnmacht und Frustration etwas entgegen!

Und nun zum Geld: Glücklicherweise hat das LoRa dieses schwierige Jahr finanziell recht gut überstanden – wie es bisher aussieht. Was durch das Veranstaltungsverbot an Einnahmen durch Projekte, Events und Infostände weggefallen ist, konnte durch die Nothilfe des Bundes für Medien aufgefangen werden. Freuen tun wir uns natürlich trotzdem über jede Spende <3

NEUE MITGLIEDER GESUCHT!
Was einmal mehr klargeworden ist: unser verlässlichstes Standbein ist eine breite Mitgliederbasis. Also falls du bereits Mitglied bist: Danke dir von Herzen für deine Unterstützung! Falls nicht: es gibt nichts Gutes, ausser man tut es: HIER

Wenn du bereits Mitglied bist und unsere Post erhalten hast, warst du möglicherweise überrascht oder verärgert, denn tatsächlich erhöht sich der Mitgliederbeitrag ab 2021: Der reguläre Preis für die Jahresmitgliedschaft ist von 120.– auf 150.– gestiegen – der ermässigte Preis von 60.– auf 75.–.
Diese Erhöhung geht zurück auf eine Entscheidung der Mitgliederversammlung, die am 11.09. im Volkshaus stattgefunden hat. Überzeugt hat die anwesenden Mitglieder nicht nur, dass die letzte Erhöhung fast 30 Jahre zurückliegt, sondern vor allem, dass die Erhöhung dem LoRa eine finanzielle Stabilität und Planbarkeit sichert, die sie solidarisch mitzutragen bereit sind.

Soviel also zur LoRa-Standortbestimmung in diesem Herbst. Hör rein, mach mit, bleib stark!

Für Spenden und Mitgliedschaftsbeiträge verwendest du folgendes Konto:
Verein Radio LoRa
Militärstrasse 85a, 8004 Zürich
Postkontonummer: 80-14403-9
IBAN: CH91 0900 0000 8001 4403 9
Vermerk: Mitgliedschaft / Spende

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

E-Mail Kontakt: Link hier

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.