Am 13. Februar 2022 wird wieder der von der UNESCO ins Leben gerufene Welttag des Radios gefeiert. Mit dem Weltradiotag soll auf die Bedeutung des Mediums aufmerksam gemacht werden, da ohne das Radio viele Menschen von Informationen ausgeschlossen wären. Staaten werden an dem Tag dazu aufgerufen, den Zugang zur Informationen über Radio sicherzustellen und die internationale Zusammenarbeit von Radiosendern zu fördern.

Seit 2014 kooperiert radio x an diesem Tag mit anderen nichtkommerziellen Sendern und strahlt ein buntes, internationales Sonderprogramm aus.

Auch dieses Jahr macht das LoRa mit - das heisst, wir strahlen eine Sendnung von radio x aus, während ein anderes freies Radio eine von unseren Sendungen ausstrahlt. Wir freuen uns auf den Austausch!

 

Mehr Infos zum Weltradiotag und den unkommerziellen Radiosendern, die sich beteiligen, gibts hier: http://www.radiox.de/2-unkategorisiert/7485-weltradiotag-2022-auf-radio-x

 

 


In weniger als 24 Stunden beginnt die ZÜRICH NAZIFREI-Demo.

Für alle die nicht an der Demonstration teilnehmen können, ist Radio LoRa direkt auf der Strasse und berichtet LIVE.

Also morgen, Samstag 12.02. ab 14 Uhr Radio LoRa auf 97.5MHz oder www.lora.ch einschalten!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

In der Info-Sendung am 05.02.22 geht es um den Vorfall vom 22. Januar, wo sich Neonazis in Bern an die Spitze einer Anti-Massnahmendemo stellten. Zwei Personen, welche diese Bewegung schon länger beobachten, erklären wie sich die Rechtsextremen in dieser politisch durchmischten Gruppe einfinden konnten und geben eine Einschätzung ab, wie es nach Bern weitergehen könnte. Ausserdem gibt es Infos zur "ZÜRI NAZIFREI"-Demo am 12.2. und coole antifaschistische Songs!

https://soundcloud.com/radio_lora/20220205-info-lora-rechtsextreme-und-antimassnahmenbewegung

 

Schalt dein kritisches Info auf Radio LoRa 97.5 mhz ein!

 

In der Info-Sendung am 05.02.22 geht es um den Vorfall vom 22. Januar, wo sich Neonazis in Bern an die Spitze einer Anti-Massnahmendemo stellten. Zwei Personen, welche diese Bewegung schon länger beobachten, erklären wie sich die Rechtsextremen in dieser politisch durchmischten Gruppe einfinden konnten und geben eine Einschätzung ab, wie es nach Bern weitergehen könnte. Ausserdem gibt es Infos zur "ZÜRI NAZIFREI"-Demo am 12.2. und coole antifaschistische Songs!

https://soundcloud.com/radio_lora/20220205-info-lora-rechtsextreme-und-antimassnahmenbewegung

 

Schalt dein kritisches Info auf Radio LoRa 97.5 mhz ein!

„Bildung für Alle Jetzt“ Geflüchtete haben das Wort

Eine Kampagne gestützt von verschiedenen NGOs aus der ganzen Schweiz.
Im Radio LoRa sprechen vier Aktivist*innen vom Solinetz Zürich, NCBI und VPOD Lehrberufe.
Zusammen fordern sie einen Zugang zu Bildung unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft oder Aufenthaltsstatus.
Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten findet ihr auf:
www.bildung-jetzt.ch
IG: bildungfuerallejetzt
FB: facebook.com/BildungEducation

https://soundcloud.com/radio_lora/bildung-fur-alle-jetzt-interview-mit-aktivistinnen-der-kampagne?si=88c18fe07bbf46218adfc1e1001903a9&utm_source=clipboard&utm_medium=text&utm_campaign=social_sharing

Die Abschlussarbeit
für den Lehrgang „Interkulturelles und Community Radio“ von einem Sendungsmachenden von Radio LoRa

Am Samstag, dem 29.01.2021 um 17h wurde die Sondersendung „Das autonome Gebiet-Rojava“ auf 97.5 MHz gesendet. Die Sendung ist die Abschlussarbeit von einem Kollegen von Info LoRa für den Lehrgang „Interkulturelles und Community Radio“ von Radio LoRa.

Hier könnt ihr sie nachhören: https://soundcloud.com/radio_lora/das-autonome-gebiet-rojava

 

Ein Runder Tisch zum Thema Medienförderung

Hier die Sendung nachhören!

Diesen Sonntag 30. Januar um 18h geht "Widerständige Frequenzen" in eine weitere Runde, diesmal mit einer Podiumsdiskussion zur Medienvielfalt.

Wir freuen uns sehr, mit Camille Roseau (WoZ und Verband Medien mit Zukunft), Dennis Bühler (Republik), Simon Jacobi (Tsüri.ch), Martin Zurbriggen (Radio Rabe) und Nada Sayed (LoRa) das Massnahmenpaket von verschiedenen Seiten zu beleuchten. Moderiert wird das Gespräch von Edna Becher.

Wir werden darüber sprechen, warum das JA so wichtig ist, aber auch kritisch darüber diskutieren, welche Aspekte problematisch sind, und was diese Debatte mit dem rechten Angriff auf die Medien zu tun hat. Schaltet also Radio LoRa ein!

 

 

Am 13. Februar findet die Abstimmung zum Medienpaket statt. Auch das LoRa ist angewiesen auf diese finanzielle Unterstützung und ruft dazu auf, unbedingt JA zu stimmen!

Das Parlament hat am 18. Juni 2021 beschlossen, die Medien mit einem Massnahmenpaket zu unterstützen. Nebeneinem Ausbau der indirekten Presseförderung hat das Parlament eine Unterstützung von Online-Medien sowie allgemeine Massnahmen zugunsten der elektronischen Medien beschlossen. Die indirekte Presseförderung und die Unterstützung der Online-Medien sind auf sieben Jahrebefristet.

Denn um die Medienvielfalt in der Schweiz weiterhin gewährleisten zu können, braucht es ein JA zum Massnahmenpaket zugunsten der Medien.

 

Darum: Stimmt unbedingt alle ab - das Rennen ist knapp, und jede Stimme zählt!

 

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

E-Mail Kontakt: Link hier

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Verein und Semas

Hier findest du alle Dokumente, die für dich als Sendungs- machende oder als Vereins- mitglied von Interesse sind. Oder wenn du es werden möchtest!

Dokumente
Struktur
Handbuch
Memoarchiv