Vom 18. Juli bis zum 21. August ist das LoRa in der Sommerpause.

Das bedeutet, dass keine Live-Sendungen und kein reguläres Programm gesendet wird. Dafür haben wir uns ein spannendes Fokusprogramm mit Sendungen aus dem Archiv überlegt: 1. Woche Queerfeminismus, 2. Woche Antirassismus und Migration, 3. Woche Anti Repression, 4. Woche Internationalistisch und antikolonial, 5. Woche Live-Übertragungen.

Was uns noch fehlt: Tolle Sommerplaylists! Schick uns deine Musikplaylists an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ps. Die Musik sollte mit dem Konzept der Musikredaktion übereinstimmen. Hier gibts mehr Infos!

Christina bastelt für euch jeden 1.montag im montag ein 14-minütiges feministisches radiakunst-gedicht, welches zwischen 13.00 uhr und 14:00 uhr irgendwo in dieser musikstunde zu hören ist.

Heute senden wir der erste Stuck als Teil dem Sonderprogramm des feministischen Streikes!

RADIA sendet am Montag, 13. Juni von dem Streikhaus. Ab 18 Uhr live von RADIAbus, komm auch, wir hören es zusammen und/oder macht mit!

- 18:00 Uhr Feministisches Info
- 19:00 Uhr Kompliza: dein feministisches Knastsendung
- 20:00 Uhr Radia Musikwünsche

 

RADIA Beschwerdetelefon

☎️☎️Hier kannst du deine Beschwerde über Patriarchat und andere Scheisse telefonisch deponieren. RADIA LoRa schickt sie dann baldmöglichst über den Äther auf 97.5 mhz!

Teléfono de reclamaciones RADIA

☎️☎️Aquí puedes llamar por teléfono para quejarte del patriarcado y otras mierdas. RADIA LoRa lo emitirá por las ondas en 97,5 mhz lo antes posible.

Ab dem 4.6. immer am 1. Samstag im Monat um 18:00!

onda, das sind Reportagen, Magazinsendungen und Features über alles, was die lateinamerikanische Welt bewegt: indigene Rechte und Frauenmorde in Mexiko ebenso wie queerer Cumbia aus Argentinien oder Ökotourismus in Costa Rica. Dabei arbeitet onda eng mit lateinamerikanischen Korrespondent*innen und nichtkommerziellen Radionetzwerken aus dem gesamten Subkontinent zusammen. Alte Radiohasen, Lateinamerika-Heimkehrer*innen, Erwerbslose und NachwuchsjournalistInnen: es ist diese Mischung, die dafür sorgt, dass das Programm genau so bunt und hintergründig ist wie die Autor*innen selbst.

Im August startet der neue Lehrgang des Radio LoRa, der Radioschule Klipp&Klang und der SAL: Eine Radioweiterbildung für freiwillige Sendungsmachende bei Gemeinschaftsradios, die technisch und journalistisch professionelles Radio mit alternativen Inhalten machen wollen. Ziel ist, mit interkultureller und gendergerechter Berichterstattung die Vielfalt in der Gesellschaft zu reflektieren und die politische Partizipation zu fördern.

Der Lehrgang richtet sich an Personen mit unterschiedlichen sprachlichen Hintergründen, die sich in Deutsch ausdrücken können.

Warst du am 1. Mai überfordert mit den vielfältigen politischen Events und dem sozialen overload und hast deshalb einige der Veranstaltungen verpasst? - Kein Problem: Radio Lora hat alles für dich aufgenommen und nun gibt es das Programm auf Soundcloud nachzuhören!

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

E-Mail Kontakt: Link hier

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Verein und Semas

Hier findest du alle Dokumente, die für dich als Sendungs- machende oder als Vereins- mitglied von Interesse sind. Oder wenn du es werden möchtest!

Dokumente
Struktur
Handbuch
Memoarchiv