Bis 23. Juni 2019 anmelden für den Lehrgang im Herbstsemester!

Das spanische Sondergericht Audiencia Nacional hat ein neues Rechtshilfegesuch an die Schweiz gestellt. Die Schweizer Regierung zeigt sich wieder kollaborationsbereit mit dem spanischen Folterapparat. Am Mittwoch, 22.5. muss Nekane in der Bundesanwaltschaft Bern erscheinen, um per Videokonferenz durch die spanischen Behörden befragt zu werden.
 
Dies ist ein erneuter Versuch, Nekane wegen ihrer politischen Ideen zu verfolgen. Das alles, weil die Schweiz die sexualisierte Folter an ihr immer noch nicht anerkennt und ihr keinen Schutz vor politischer Verfolgung bietet.

Der Europäische Menschenrechtshof in Strassburg hat Spanien bereits acht Mal verurteilt, weil Foltervorwürfe nicht untersucht und die Verantwortlichen nicht angeklagt werden.
Mehr Informationen zu ihrem Fall findest du hier: https://www.freenekane.ch/
 
Das Free-Nekane-Komitte ruft dazu auf, Nekane solidarisch nach Bern zu begleiten und der Schweizer Regierung klar zu machen: Sexualisierte Folter ist ein Asylgrund – keine Auslieferung an den Folterstaat Spanien!

Nekane ist Journalistin von Radio LoRa, Koordinatorin der Frauenredaktion und Mitglied der Betriebsgruppe von RADIO LORA. Darum:
 
EINE VON LORA - LORA AUF NACH BERN!

Wir zeigen unsere Solidarität mit Nekane am Einvernahmezentrum:

22. Mai 2019 / genau 10 Uhr / Brückenstrasse 50

Komm mit! Für mehr Informationen zu Transportmöglichkeiten melde dich beim LoRa: 044 567 24 11


Um auf dem Laufenden zu bleiben, kannst du den Telegram-Kanal des Free-Neekane-Komitees abonnieren https://www.t.me/freenekane
oder folge dem Komitee auf Facebook https://www.facebook.com/FreiheitfuerNekane

_______________________________________________

Free Nekane ! No Extraditon ! Free All Political Prisoneers !

_______________________________________________

info-freenekane mailing list

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://lists-7.immerda.ch/mailman/listinfo/info-freenekane

TEILHABEN

Radio LoRa besteht aus dem Verein Radio LoRa und der Radio LoRa gemeinnützige Aktiengesellschaft, deren Aktienmehrheit vom Verein gehalten wird. Die Radio LoRa AG ist für den Betrieb zuständig, während im Verein LoRa alle Sendungsmachenden und viele Hörer_innen organisiert sind, die demokratisch die strategischen Ziele des Radios definieren. Die Mitgliedschaft im Verein steht allen Menschen offen. Radio LoRa wird von Menschen betrieben, die an partizipativer kollektiver Radioarbeit interessiert sind. Möglichkeiten zur Mitarbeit und Mitbestimmung gibt es auf verschiedenen Ebenen des Radiobetriebs, wobei wir auf den Einbezug von Minderheiten und Geschlechtergerechtigkeit achten.

GREMIEN

Die anfallenden Aufgaben des Betriebes werden in verschiedenen Gremien von gewählten Mitgliedern des Vereins erledigt: Der Vereinsvorstand ist Ansprechgremium für die Mitglieder bei Problemen mit anderen Mitgliedern und nimmt entsprechende Beschwerden entgegen. Er ist ausserdem für die Organisation und Durchführung der jährlichen Mitgliederversammlung zuständig, dem obersten Organ des Vereins. Neben dem Verwaltungsrat, der für die betrieblichen und personalrechtlichen Belange verantwortlich ist, gibt es die Sendekommission, die für alles zuständig ist, was mit Sendebetrieb und Programmgestaltung zu tun hat. Die Betriebsgruppe ist vom Verwaltungsrat angestellt und hat die Geschäftsleitungsfunktion inne. Sie hat den Auftrag, den täglichen Sendebetrieb sicherzustellen, und besteht aus sieben bezahlten Teilzeitstellen. Die Aufgabenbereiche der einzelnen Stellen und Kontaktinfos findest du hier.

[ FAQ über die neue Struktur ]

[ Protokoll Mitgliederversammlung 2019 ]

190413 lora infobroschüre Struktur

Wir laden euch herzlich zur ordentlichen Mitgliederversammlung (MV) 2019 des Vereins Radio LoRa – alternatives Lokalradio Zürich ein.

Wann und wo? Samstag 13. April, 13.30 – 17.00 Uhr im Gemeinschaftsraum ABZ Kanzlei, Kanzleistrasse 151, 8004 Zürich.

Besonders wichtig in diesem Jahr sind die Abstimmungen zur neuen Struktur, an der wir in den letzten vier Jahren in einem partizipativen Prozess gearbeitet haben: wichtige Fragen und Antworten findet ihr hier auf der website. Informieren kannst du dich ausserdem persönlich an den Offenen LoRa-Abenden: Freitag, 15. März, 18.30 Uhr im Radio LoRa oder Donnerstag, 28. März, 18.30 Uhr im Radio LoRa.

Formelles: Gemäss Hausordnung muss mindestens eine Person pro Sendegefäss an der MV vertreten sein. Jedes Mitglied hat eine Stimme. Stellvertretung ist möglich, kein Mitglied darf jedoch mehr als zwei Stimmen abgeben. Die Stellvertretung muss schriftlich legitimiert sein. Hier gibt es ein Formular.

ACHTUNG: Teilnahme- und stimmberechtigt ist nur, wer den Mitgliedschaftsbeitrag 2019 bezahlt hat.

Vereinsmitglieder können weitere Traktanden eingeben: brieflich an Vorstand Radio LoRa, Militärstrasse 85a, 8004 Zürich oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bis spätestens am Mittwoch 3. April 2019!

Alle notwenigen Dokumente findet ihr unten aufgelistet (oder bei der Präsenzstelle im LoRa-Haus):

ACHTUNG: Bei den Dokumenten zur neuen Struktur handelt es sich um Entwürfe, die derzeit behördlich überprüft werden und noch Änderungen erfahren können.

Der Jahresabschluss liegt erst nach der Revison an der MV vor.

Noch nicht Mitglied oder den Mitgliederbeitrag 2019 noch nicht bezahlt? Jetzt Mitglied werden und CHF 120.- (CHF 60.- für Nichtverdienende) einzahlen an:

Verein Radio LoRa, Militärstrasse 85a, 8004 Zürich
Postkontonummer: 80-14403-9
IBAN: CH91 0900 0000 8001 4403 9

 

Das Kollektiv Taoca realisiert zum dritten Mal die Filmreihe Cine Brasil Marginal in der Photobastei Zürich. Radio LoRa ist auch in diesem Jahr Medienpartner.

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

E-Mail Kontakt: Link hier

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.