RADIA, die feministische Redaktion Radio LoRas, wirft einen violetten Blick auf die Berichterstattung über das Frauenstimmrecht in den vergangenen 50 Jahren. Wer sind die Stimmen dieser Berichterstattung? Wie wird über das Frauenstimmrecht erzählt? Wer sind die Protagonistinnen dieses historischen Ereignisses? Wie werden sie dargestellt? Und wird überhaupt über/von/mit diesen Frauen, denen dieses Recht negiert wurde, berichtet? 

RADIA will diese Fragen, Erfahrungen und Praktiken mit verschiedenen Radioformaten beantworten und hörbar machen. Aus dem LoRa-Archiv holen wir die Stimmen von Frauen und Feministinnen zurück und diskutieren, wie die Berichterstattung gemacht und weiterentwickelt wurde. 

Ab heute den 1.Februar 2021 bringt RADIA feministische Stimmen durch die Hälfte des Äthers. Im Rahmen des 50. Jubiläums des Frauenstimmrechts werden wir jeden Montag Interviews, Porträts, Collagen und Beiträge von 20:00-21:00 senden.

Was hat sich in diesen 50 Jahren getan, wo stehen wir heute, was die Partizipation diskriminierter Gruppen angeht?

Schalt dein feministisches RADIA LoRa auf 97.5 MHZ ein!!!

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

E-Mail Kontakt: Link hier

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.