Zurück

(It's never too late to) Stop, Look & Listen

Das Ensemble aus (It's never too late to) Stop, Look & Listen, 17 Days und Calmô entwirft eine kollektive Form der Klangerzeugung und des Zuhörens, die sich von den technischen Vorgaben einer formalisierten Musikpraxis entfernt und ein Vorschlag ist für eine dezentralisierte Ausstellungspraxis. 

Die Sets werden als 13-teilige Ausstellung über Radiostationen auf verschiedenen Kontinenten zur gleichen Zeit als Sendungsbeiträge gespielt und sind zum Zeitpunkt des Streamings auch in der Halle für Kunst in Berlin hörbar.

Heute mit:

FUBU collective
Fubu is a group of friends, queer people and people of colour, that came together to create spaces and environments to celebrate themselves, with each other, together and for one and another. The mix is a selection of sounds, songs and rhythms that bear meaning to us.

Esengo
Esengo is a Geneva based DJ and co-host of "Jollof & Cheese" podcast at TRNSTN radio, singer and model. As his name signifies, Esengo aims to bring joyful energies onto the scene. (Esengo means Joy in Lingala (DRC))

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen Realaudio-Player. Mehr dazu

Donnerstag, 10.03.2022 - 16:00 - 18:00

(It's never too late to) Stop, Look & Listen

Das Ensemble aus (It's never too late to) Stop, Look & Listen, 17 Days und Calmô entwirft eine kollektive Form der Klangerzeugung und des Zuhörens, die sich von den technischen Vorgaben einer formalisierten Musikpraxis entfernt und ein Vorschlag ist für eine dezentralisierte Ausstellungspraxis. 

Die Sets werden als 13-teilige Ausstellung über Radiostationen auf verschiedenen Kontinenten zur gleichen Zeit als Sendungsbeiträge gespielt und sind zum Zeitpunkt des Streamings auch in der Halle für Kunst in Lüneburg hörbar.

Heute mit 2 Sets von:

FUBU -  is a group of friends, queer people and people of colour, that came together to create spaces and environments to celebrate themselves, with each other, together and for one and another. The mix is a selection of sounds, songs and rhythms that bear meaning to us.

Michael Akstaller - Teil des Künstler*innen Kollektivs DAF (Dynamische Akustische Forschung). In seiner künstlerischen Arbeit beschäftigt er sich mit Beziehungen zwischen Klang und Raum.
Und
Laura Immler - arbeitet als Bühnenbildnerin und im musikalischen Bereich in der freien Theaterszene und an der Schnittstelle zur Bildenden Kunst.

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Donnerstag, 03.03.2022 - 16:00 - 18:00

(It's never too late to) Stop, Look & Listen

Das Ensemble aus (It's never too late to) Stop, Look & Listen, 17 Days und Calmô entwirft eine kollektive Form der Klangerzeugung und des Zuhörens, die sich von den technischen Vorgaben einer formalisierten Musikpraxis entfernt und ein Vorschlag ist für eine dezentralisierte Ausstellungspraxis. 

Die Sets werden als 13-teilige Ausstellung über Radiostationen auf verschiedenen Kontinenten zur gleichen Zeit als Sendungsbeiträge gespielt und sind zum Zeitpunkt des Streamings auch in der Halle für Kunst in Lüneburg hörbar.

Heute mit: Suutoo & Tati au Miel

'RAGING OPTIMISM RADIO' is Suutoo's broadcasting concept; playing with fluctuating energies, they weave aeriform milieux and exhilarating sonic narratives resonant with their mantra 'the unknown is a beautiful place to be'. In this episode, presented in two parts, Suutoo and Tati au Miel soundtrack what they call electrostatics; a poetic term for the catalytic energy cultivated amongst raging optimists. That sting when touching, when synchronizing, in movement, speech or noise. That zap, pulp and essence exploding in tiny
sparks of our collective charge. In this broadcast the artists imagine the propagation of electrostatic forces, depicting its bountiful harvest and its galvanic honey as a rhythmic vibrational glue fueling RAGING OPTIMISM.

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Mittwoch, 23.02.2022 - 14:00 - 16:00

(It's never too late to) Stop, Look & Listen

Das Ensemble aus (It's never too late to) Stop, Look & Listen, 17 Days und Calmô entwirft eine kollektive Form der Klangerzeugung und des Zuhörens, die sich von den technischen Vorgaben einer formalisierten Musikpraxis entfernt und ein Vorschlag ist für eine dezentralisierte Ausstellungspraxis. 

Die Sets werden als 13-teilige Ausstellung über Radiostationen auf verschiedenen Kontinenten zur gleichen Zeit als Sendungsbeiträge gespielt und sind zum Zeitpunkt des Streamings auch in der Halle für Kunst in Lüneburg hörbar.

Heute mit:

*tracy september a.k.a. TRA* is a South African musician, performer and DJ based in Zürich, Switzerland. With influences of jazz, traditional Xhosa singing and electronic experimentation, tracy works around themes of
memory, spirit and protest, with a particular passion for improvisation. Outside of her solo projects, tracy makes music for film and theatre and is a member of the band *Black Pitch*. Additionally, she is a DJ under her pseudonym *youngseptember *playing experimental and contemporary music from Africa and the Diaspora.
www.tracyseptember.com  /  @_tra_9

Und

Mukuna is a Swiss DJ and Producer, whose rhythmic approach to electronic music shapes his unique identity in todayʼs dance music scene. Raised in Basel, Switzerland, the swiss-Congolese artist gained a reputation as a key figure in the local scene trough his genre-bending style of DJing. Since being a kid and taking Senegalese drum lessons, the main essence of his music has been percussion. As he got into clubbing and electronic music, he quickly fell in love with it. He began exploring every corner of this newfound playground. Since nobody played and matched the kind of music he wanted to hear, he decided to give it a try himself. After a few gigs in smaller clubs of Basel, he was able to quickly establish himself as part of the local scene. This leads him to a residency at the also Basel based club Elysia. His DJ style is best described as a variety of polyrhythmic percussions, pounding beats and of never being shy to surprise the crowd. these aspects are also transferable to the style of his productions.

In 2017 he also founded the Label Somatic Rituals together with his longtime collaborators Kombé, Mafou and the visual artists Dimitri Erhard, Flavio Karrer & Lukas Schläpfer. Somatic Rituals have been hosting a series of inclusive parties at Elysia Basel and other venues in the nationwide. In 2018 Mukuna, alongside Kombé and Mafou, released his first tape titled SORI001 on their new platform.

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Mittwoch, 16.02.2022 - 14:00 - 16:00

(It's never too late to) Stop, Look & Listen

Das Ensemble aus (It's never too late to) Stop, Look & Listen, 17 Days und Calmô entwirft eine kollektive Form der Klangerzeugung und des Zuhörens, die sich von den technischen Vorgaben einer formalisierten Musikpraxis entfernt und ein Vorschlag ist für eine dezentralisierte Ausstellungspraxis. 

Die Sets werden als 13-teilige Ausstellung über Radiostationen auf verschiedenen Kontinenten zur gleichen Zeit als Sendungsbeiträge gespielt und sind zum Zeitpunkt des Streamings auch in der Halle für Kunst in Berlin hörbar.

Heute mit:


(EN) Niramy Pathmanathan (2000) is currently living in Bern to complete her Bachelor's degree in SoundArts, where she is dealing with different niches of electroacoustic music, such as performative works, installations and acousmatics. She has a strong interest in socially critical aspects, as well as sounds from different materials. The use of voices and diverse recordings is often integrated into her work

Golce is an artist, DJ and sound designer. She draws her inspiration from the commercial, pop and underground abysses that have shaped her. She travels through cringed aesthetics, between clown-gore, bro who smells speed and worn-out celebrities. Her artistic universe is a hybrid and chaotic version of
herself. Influenced by glitch, EDM and hyperpop, Golce mixes genres and tries to create new ones. In her work, she uses fiction to extract a few drops of drama and irony. A swamp potion with a post-baggy taste

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Mittwoch, 09.02.2022 - 14:00 - 16:00

(It's never too late to) Stop, Look & Listen

Das Ensemble aus (It's never too late to) Stop, Look & Listen, 17 Days und Calmô entwirft einekollektive Form der Klangerzeugung und des Zuhörens, die sich von den technischen Vorgaben einer formalisierten Musikpraxis entfernt und ist außerdem ein Vorschlag für eine dezentralisierte Ausstellungspraxis. 

Die Sets werden als 13-teilige Ausstellung über Radiostationen auf verschiedenen Kontinenten als Sendungsbeiträge gespielt und sind zum Zeitpunkt des Streamings auch in der Halle für Kunst hörbar.


Diese Woche mit:

EV-E: eine multidimensionale afroqueere Künstlerin. Als DJ lädt uns EV-E in ihr Universum ein:  Voguebeats, Dancehall, Kompa, Shatta. Sie ist stark inspiriert von karibischer Musik und der queeren Kunstszene

Und

Esengo: ein in Genf lebender DJ und Co-Moderator des "Jollof & Cheese"-Podcasts bei Transition Radio, Sänger und Model. Wie sein Name schon sagt, will Esengo fröhliche Energien in die Szene bringen. (Denn Esengo bedeutet Freude in Lingala (DRC))

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Donnerstag, 03.02.2022 - 16:00 - 18:00

(It's never too late to) Stop, Look & Listen

Das Ensemble aus (It's never too late to) Stop, Look & Listen, 17 Days und Calmô entwirft eine kollektive Form der Klangerzeugung und des Zuhörens, die sich von den technischen Vorgaben einer formalisierten Musikpraxis entfernt und ein Vorschlag ist für eine dezentralisierte Ausstellungspraxis. 

Die Sets werden als 13-teilige Ausstellung über Radiostationen auf verschiedenen Kontinenten zur gleichen Zeit als Sendungsbeiträge gespielt und sind zum Zeitpunkt des Streamings auch in der Halle für Kunst in Berlin hörbar.

Heute mit:

FUBU collective
Fubu is a group of friends, queer people and people of colour, that came together to create spaces and environments to celebrate themselves, with each other, together and for one and another. The mix is a selection of sounds, songs and rhythms that bear meaning to us.

Esengo
Esengo is a Geneva based DJ and co-host of "Jollof & Cheese" podcast at TRNSTN radio, singer and model. As his name signifies, Esengo aims to bring joyful energies onto the scene. (Esengo means Joy in Lingala (DRC))

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

E-Mail Kontakt: Link hier

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Verein und Semas

Hier findest du alle Dokumente, die für dich als Sendungs- machende oder als Vereins- mitglied von Interesse sind. Oder wenn du es werden möchtest!

Dokumente
Struktur
Handbuch
Memoarchiv