Mittwoch – 24. Juli 2024

06:00 - 08:00

Sommerprogramm - Musik

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

08:00 - 10:00

Sommerprogramm - Kultur

Zurich Calling Part 2 – Die frühen 1990er- Jahre

Die Photobastei bringt den Techno vom 11. Januar bis 31. März mit zwei grossen Ausstellungen und einem Begleitprogramm ins Museum. Teil davon ist auch die Oral-History-Reihe «Zürich Calling», die ihr auf Radio LoRa hören könnt. Der zweite Teil dieser Reihe widmet sich den frühen 90er Jahren:

Am 5. September 1992 fand in der City die erste Street Parade statt, am selben Abend wurde die «Energy» geboren – als illegale Technoparty in einer Oerliker Industriehalle. Bei der zweiten Parade 1993 tanzten 10 000 Leute, die «Energy» zog ins Hallenstadion und wurde zum Mega-Rave. Ab da war Zürich eine andere Stadt.

«Ravin’? I’m Ravin’!» Das wurde am ersten Septembersamstag 1992 den etwa 2000 teils fesch verkleideten Menschen urplötzlich bewusst, als sie auf der berühmten Bahnhofstrasse wie fremdgesteuerte Roboter zu hart wummernden Technobeats herumzuckten, die ihnen die Lautsprecher der beiden Lovemobiles um die Ohren hauten (jedenfalls zu Beginn, die eine Soundanlage fiel dann bald mal aus). Offiziell war die Premiere der Street Parade eine bewilligte Demo für «Liebe, Friede, Freiheit, Grosszügigkeit und Toleranz» – was eher nach Musenalp-Express als nach dem nächsten grossen Ding klang. Organisator des Anlasses war der Student Marek Krynski, den Flyer hatte die Grafikerin Viola Zimmermann als DJ Viola kreiert. Sie war es auch, die drei Jahre später das essenzielle Buch «techno» gestaltete – eine der ersten Publikationen im deutschsprachigen Raum, die das faszinierende, kaum fassbare Phänomen zu entschlüsseln versuchten. Und plötzlich war Zürich nicht mehr die niedliche «little big city». Die Stadt war jetzt ein echter «place to be», war Energy und Lethargy, war After-After-Hour, Technopapst und Röschti-Ekstase. Wie aber war das möglich in einer Stadt, die gerade eben noch bünzlig-bieder, sexuell verklemmt und im buchstäblichen wie übertragenen Sinn farblos gewesen war? Hatte man im Stadtrat auf Drogen umgestellt? War das gemeine Volk überhaupt bereit für diesen lauten, schrillen Zeitgeist?

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

10:00 - 12:00

Sommerprogramm - Musik

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

12:00 - 13:00

Sommerprogramm - Interationalistisch

PAWIKAN: The Filipino Radio in Zurich
Filipino Radio-Magazin mit aktuellen Informationen zu sozialen, kulturellen und politischen Themen und mit alternativer Musik in verschiedenen philippinischen Sprachen.

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

13:00 - 14:00

Sommerprogramm - Interationalistisch

We are not numbers
Ein Interview mit Ahmed al Naouq, er ist palästinensischer Journalist und Co-founder vom Buch „We are not numbers“ auf deutsch „wir sind keine Zahlen“

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

14:00 - 17:00

Sommerprogramm - Musik

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

17:00 - 17:30

Sommerprogramm - Lokal

Hörkombinat
#13: Nur Werkzeug­maschinen? Rüstungs­exporte nach Russland

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

17:30 - 19:30

Sommerprogramm - Lokal

Queerup Radio
Queeres Info-Radio vom anderen Ufer

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

19:30 - 24:00

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

E-Mail Kontakt: Link hier

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Direct Stream: https://livestream.lora.ch/lora.mp3

Das Radio Lora hat viele Barrieren.
Nur der Eingangsbereich ist rollstuhlgängig. Das Livestudio befindet sich im Parterre, die Tür ist jedoch nur 80cm breit. Zur Toilette und zum Aufnahmestudio muss eine Treppe heruntergestiegen werden.

Führungen für Schulklassen

Auf lora.ch suchen

Verein und Semas

Hier findest du alle Dokumente, die für dich als Sendungs- machende oder als Vereins- mitglied von Interesse sind. Oder wenn du es werden möchtest!

Dokumente
Struktur
Handbuch
Memoarchiv