RADIA - dein feministisches Streikradio ist auch am 14. Juni 2020 wieder für dich unterwegs!

Am 14. Juni nehmen wir uns die Strasse zurück und durchbrechen mit unseren feministischen Wellen alle Mauern!!!

In diesen Corona-Zeiten wurde uns von einem Tag auf den anderen unser wichtigster sozialer und politischer Raum - die Strasse - genommen. Deswegen wurde während der Isolation das Radio eine wichtiges Mittel, um kritische Perspektiven durch die Mauern zu bringen und in Kontakt zu bleiben.

Am 14. Juni sind wir wieder auf der Strasse, um die Kämpfe inner- und ausserhalb dieser Mauern zu verbinden. Vom Streikhaus bis zum Ni una Menos-Platz bringen wir unseren Zuhörer*innen den Kampf gegen strukturelle Gewalt, Kapitalismus, Rassismus und Patriarchat übers Radio nach Hause. Aber auch umgekehrt: nicht alle können am 14. Juni auf die Strasse gehen, deswegen bringen wir auch ihre Stimmen über den Äther.

RADIA ruft euch zum Mitmachen auf! Und zwar so:  Schalt LoRa ein und stell dein Radio/Box/Musikgerät auf dein Balkon, Fenster, Garten, Zelle, Asylzimmer!
Mit dieser kleinen Aktion bist auch du Teil vom 14. Juni - Reclaim the Street, Reclaim the Radia auf 97.5 MHz | DAB+ | lora.ch

Wenn du am 14. Juni etwas loswerden oder berichten möchtest, ruf ins Studio an (044 567 24 00) oder schick uns ein Audio an 076 77 52 071

 

PROGRAMM

Wir versorgen euch von 10 Uhr morgens bis 18 Uhr abends mit feministischer Berichterstattung. RADIA berichtet für dich von den Zürcher Strassen und blickt zurück auf die grosse Mobilisierung vom 14. Juni 2019

10:00-11:00 RADIA Streikblick: ein mehrsprachiger Ausblick auf den Tag

11:00-12:00 Radia Brunch: Sicht auf die Gegenwart und die Kritik - Rundtisch mit dem feministischen Lookdown Kollektiv, das sich intensiv mit der Corona-Care Krise auseinandergesetzt hat. Wir sprechen wir darüber, was uns während dem Lockdown widerfahren ist, stellen euch einen Text vor, den wir für die Sicht auf die Gegenwart und die Kritik an ihr für zentral halten.

12:00-13:00 RADIA Info: Was lief am 14. Juni 2019 und was passiert heute?

13:00-14:00 Frauen*streik 2019 als Fotobuch: 32 Fotografinnen haben den landesweiten Frauen*streik vom 14. Juni 2019 an verschiedenen Orten der Schweiz dokumentiert. Aus den Tausenden Bildern ist das Fotobuch „Wir“ / „Nous“ entstanden, eine Dokumentation von innen, die die Stimmung, Kraft und Freude dieses Tages wieder aufleben lässt. In dieser Sendung erzählen die Fotografinnen und Buch Macherinnen, wie dieses Projekt gewachsen ist und was sie dabei erlebt haben.

14:00-16:00 Gemeinsamer Moment - live aus dem RADIA-Bus wird rund um den gemeinsamen Moment von 3 zentralen Sammelpunkten über die Aktionen berichtet, Reden von den verschiedenen Gruppen gehalten und Musik gespielt. RADIA wird zugleich Stimme und Ohr dieser verschiedenen Kämpfe sein!

16:00-18:00 Rückblick auf den Tag und feministische Musik

 

Mit einem feministischen Podcast starten wir die neue Woche: Montags von 8 bis 9 Uhr auf Radia LoRa 97.5 MHz!

Ab 18.5. werden wir zusammen einen Kaffee trinken, und zwar einen feministischen Radia Macchiata! In unserer kollektiven Morgensendungen von der feministische Redaktion RADIA hört ihr als erstes Emanzenton. Ein feministischer Podcast von Terre de Femmes Schweiz.


In einem Interview mit Radia erzhält Nadia Brügger wie Emanzenton entstanden ist und wie es gemacht wird. In Radia Macchiata senden wir am Montag ihren Podcast über kollektive Gefühle. Nadia spricht mit Andrea Zimmermann von der Uni Basel über individuelle und kollektive Gefühle: Wie strukturieren sie unser Zusammenleben? Sind Gefühle politisch? Und warum sind Feministinnen eigentlich der Ursprung von schlechten Gefühlen? Warum kann auch eine Depression politisch sein? Und was hat Feminismus mit Gefühlen zu tu? Feministische Ohren auf!

Montag 18. Mai um 8 Uhr auf Radia Macchiata 97.5 MHz | DAB+ | www.lora.ch

Dein feministisches StreikRADIA zum internationalen Frauen*kampftag!

Wir berichten am 7. und 8. März mit dir für dich: Der berühmte RADIA Bus wird wieder unterwegs sein und live von den Strassen und Plätzen Zürichs berichten.  Unsere Mikrofone sind den ganzen Tag offen für deine Aktion, deine Forderungen, deine Stimme.

PROGRAMM, Samstag 7. MÄRZ

13.30 - 19.00 Live aus dem RADIA Studiobus von der Demo

PROGRAMM, Sonntag 8. MÄRZ

00.00 - 00.30    RADIA Streiksignal aus Zürich

00 – 08              Feministische Musik aus Dresden - aufgelegt von freien Radios

08 – 10              Streik-Blick auf lokale und schweizweite Aktionen

10 – 15              Von der Strasse und aus dem live Studio im Streikhaus

15 – 18              live vom Sechseläutenplatz

ab 18                 feministische Berichterstattung und Rückblick auf den Streiktag: lokal, schweizweit und internationalistisch mit anderen freien Radios

ab 00                 RADIA Musik

Unser RADIA Streik-Video zur Einstimmung

Feministische und internationalistische Berichterstattung auf Radio LoRa 97.5 MHz  | DAB+ | www.lora.ch - und unter www.feminist-radia.org

Mach mit und ruf uns im Studio unter 044 567 24 00 an und erzähle wo du bist, was du machst, warum du es machst… oder schreibe eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

E-Mail Kontakt: Link hier

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Verein und Semas

Hier findest du alle Dokumente, die für dich als Sendungs- machende oder als Vereins- mitglied von Interesse sind. Oder wenn du es werden möchtest!

Dokumente
Struktur
Handbuch
Memoarchiv