Zurück

Über Leben – ehemalige Verdingte erzählen von ihrem Ausstellungsprojekt

Ein Gespräch mit Erna Eugster und Elisabeth Goetz über die Ausstellung „Über  Leben“, ihr Leben und die politische Aufarbeitung fürsorgerischer Zwangsmassnahmen in der Schweiz. Die «Über-Lebenden» selbst sagen zu ihrem Projekt: Als Betroffene fürsorgerischer Zwangsmassnahmen thematisieren wir unsere Erfahrungen und Erlebnisse und setzen sie gestalterisch um. Der Titel „Über Leben“ fasst unsere Situation zusammen: In unser Leben wurde von Kindheit an eingegriffen, über unser Leben wurde fremdbestimmt. Uns wurde die Kindheit genommen und der eigene Gestaltungsraum. So waren das Überleben und das Schaffen eines eigenen Raumes eine besondere Herausforderung. Mit der Inszenierung existentieller Überlebenssituationen zeigen wir unsere „Lebens-Herausforderungen“. Als Überlebende wollen wir die BesucherInnen ansprechen und sichtbar und fühlbar machen, was „Über – Leben“ bedeuten kann. Wir sprachen ausserdem mit zwei Initiantinnen des Projekt, Marion Strunk und Elisabeth von Salis.
Eine Sendung von Judith Grosse, 2018

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen Realaudio-Player. Mehr dazu

Donnerstag, 02.08.2018 - 10:30 - 11:30

Über Leben – ehemalige Verdingte erzählen von ihrem Ausstellungsprojekt

Ein Gespräch mit Erna Eugster und Elisabeth Goetz über die Ausstellung „Über  Leben“, ihr Leben und die politische Aufarbeitung fürsorgerischer Zwangsmassnahmen in der Schweiz. Die «Über-Lebenden» selbst sagen zu ihrem Projekt: Als Betroffene fürsorgerischer Zwangsmassnahmen thematisieren wir unsere Erfahrungen und Erlebnisse und setzen sie gestalterisch um. Der Titel „Über Leben“ fasst unsere Situation zusammen: In unser Leben wurde von Kindheit an eingegriffen, über unser Leben wurde fremdbestimmt. Uns wurde die Kindheit genommen und der eigene Gestaltungsraum. So waren das Überleben und das Schaffen eines eigenen Raumes eine besondere Herausforderung. Mit der Inszenierung existentieller Überlebenssituationen zeigen wir unsere „Lebens-Herausforderungen“. Als Überlebende wollen wir die BesucherInnen ansprechen und sichtbar und fühlbar machen, was „Über – Leben“ bedeuten kann. Wir sprachen ausserdem mit zwei Initiantinnen des Projekt, Marion Strunk und Elisabeth von Salis. 

Eine Sendung von Judith Grosse, 2018

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Donnerstag, 19.07.2018 - 10:30 - 11:30

Über Leben – ehemalige Verdingte erzählen von ihrem Ausstellungsprojekt

Ein Gespräch mit Erna Eugster und Elisabeth Goetz über die Ausstellung „Über  Leben“, ihr Leben und die politische Aufarbeitung fürsorgerischer Zwangsmassnahmen in der Schweiz. Die «Über-Lebenden» selbst sagen zu ihrem Projekt: Als Betroffene fürsorgerischer Zwangsmassnahmen thematisieren wir unsere Erfahrungen und Erlebnisse und setzen sie gestalterisch um. Der Titel „Über Leben“ fasst unsere Situation zusammen: In unser Leben wurde von Kindheit an eingegriffen, über unser Leben wurde fremdbestimmt. Uns wurde die Kindheit genommen und der eigene Gestaltungsraum. So waren das Überleben und das Schaffen eines eigenen Raumes eine besondere Herausforderung. Mit der Inszenierung existentieller Überlebenssituationen zeigen wir unsere „Lebens-Herausforderungen“. Als Überlebende wollen wir die BesucherInnen ansprechen und sichtbar und fühlbar machen, was „Über – Leben“ bedeuten kann. Wir sprachen ausserdem mit zwei Initiantinnen des Projekt, Marion Strunk und Elisabeth von Salis.
Eine Sendung von Judith Grosse, 2018

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 10 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.