Zurück

SPECIAL: 4. Jahrestag der Studentenunruhen im Iran

Am 9. Juli vor Vier Jahren protestierten die Iranische Studenten und StudentInnen für Meinungsfreiheiten, Pressefreiheiten und ...... rund um den Campus der Universität von Teheran im Stadtzentrum .
Damals griffen regimetreue und radikal-islamische Milizen Wohnheime an und töteten Studenten.
Viele wurden verhaftet und sind bis jetzt im Gefängnis. Einige wurden zum Tod verurteit.
Der Jahrestag des Überfalls jährt sich am 9. Juli 2003 zum vierten Mal.
Jedes Jahr wird überall im Iran und weltweit an diesem Tag demonstriert und
die Radio’s und TV’s senden spezielle Programme in Zusammenhang mit den
Demonstrationen.

Dieses Jahr am 10. Juni 2003 haben die Studenten wieder demonstriert, und wurden dieses Mal wurden vom Volk unterstützt.
Tausende von Leuten protestierten gegen das Islamische Regime. 5000 StudentenInnen aus dem ganzen Iran wurden
verhaftet und mit Schlagringen, Messern und Schlagstöcken
verletzt oder getötet. (Ihr habt bestimmt darüber gelesen oder davon gehört).

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen Realaudio-Player. Mehr dazu

Mittwoch, 09.07.2003 - 22:00 - 23:00

SPECIAL: 4. Jahrestag der Studentenunruhen im Iran

Am 9. Juli vor Vier Jahren protestierten die Iranische Studenten und StudentInnen für Meinungsfreiheiten, Pressefreiheiten und ...... rund um den Campus der Universität von Teheran im Stadtzentrum .
Damals griffen regimetreue und radikal-islamische Milizen Wohnheime an und töteten Studenten.
Viele wurden verhaftet und sind bis jetzt im Gefängnis. Einige wurden zum Tod verurteit.
Der Jahrestag des Überfalls jährt sich am 9. Juli 2003 zum vierten Mal.
Jedes Jahr wird überall im Iran und weltweit an diesem Tag demonstriert und
die Radio’s und TV’s senden spezielle Programme in Zusammenhang mit den
Demonstrationen.

Dieses Jahr am 10. Juni 2003 haben die Studenten wieder demonstriert, und wurden dieses Mal wurden vom Volk unterstützt.
Tausende von Leuten protestierten gegen das Islamische Regime. 5000 StudentenInnen aus dem ganzen Iran wurden
verhaftet und mit Schlagringen, Messern und Schlagstöcken
verletzt oder getötet. (Ihr habt bestimmt darüber gelesen oder davon gehört).

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

E-Mail Kontakt: Link hier

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.