Zurück

Sans Papiers - die Familie Montaña

Feature über die Familie Montana
Zusammen mit seinen Eltern kam Juan Montaña als kleines Kind vor 12 Jahren in die Schweiz. Der Asylantrag der Eltern wurde abgelehnt, die Eltern liessen sich scheiden. Die Mutter blieb mit Juan in der Schweiz. Er hatte die Schule hier gemacht und als guter Sek A Schüler abgeschlossen. Längst ist die Schweiz zu seiner Heimat geworden. Am 15. September dieses Jahres wurde Juan anlässlich eines Fussballspieles in Zürich verhaftet. Zwei Tage danach wurde auch seine Mutter in der Wohnung festgenommen. Bereits drei Tage später musste sie das Land verlassen, ohne ihren Sohn. Dies löste im Umfeld von Dennis und Juan eine Welle der Solidarität aus. Juan blieb eine weitere Woche in Ausschaffungshaft, bis sein Anwalt ein Härtefallgesuch erwirkte. Das Gesuch wurde Mitte Februar von der beratenden Härtefallkommission positiv beurteilt. Da zuvor das Migrationsamt den Antrag bereits abgelehnt hatte, musste Regierungsrat Hans Hollenstein entscheiden. Er hat das Gesuch abgelehnt, was Ende Februar zu grösserem Medienecho über Sans Papiers führte.
Im Anschluss ein Gespräch mit der Leiterin der Sans Papiers-Anlaufstelle in Zürich.
Eine Sendung von Eva Schlessinger, produziert für Radio Stadtfilter.

Internet: www.stadtfilter.ch

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen Realaudio-Player. Mehr dazu

Sonntag, 07.03.2010 - 17:00 - 18:00

Sans Papiers - die Familie Montaña

Feature über die Familie Montana
Zusammen mit seinen Eltern kam Juan Montaña als kleines Kind vor 12 Jahren in die Schweiz. Der Asylantrag der Eltern wurde abgelehnt, die Eltern liessen sich scheiden. Die Mutter blieb mit Juan in der Schweiz. Er hatte die Schule hier gemacht und als guter Sek A Schüler abgeschlossen. Längst ist die Schweiz zu seiner Heimat geworden. Am 15. September dieses Jahres wurde Juan anlässlich eines Fussballspieles in Zürich verhaftet. Zwei Tage danach wurde auch seine Mutter in der Wohnung festgenommen. Bereits drei Tage später musste sie das Land verlassen, ohne ihren Sohn. Dies löste im Umfeld von Dennis und Juan eine Welle der Solidarität aus. Juan blieb eine weitere Woche in Ausschaffungshaft, bis sein Anwalt ein Härtefallgesuch erwirkte. Das Gesuch wurde Mitte Februar von der beratenden Härtefallkommission positiv beurteilt. Da zuvor das Migrationsamt den Antrag bereits abgelehnt hatte, musste Regierungsrat Hans Hollenstein entscheiden. Er hat das Gesuch abgelehnt, was Ende Februar zu grösserem Medienecho über Sans Papiers führte.
Im Anschluss ein Gespräch mit der Leiterin der Sans Papiers-Anlaufstelle in Zürich.
Eine Sendung von Eva Schlessinger, produziert für Radio Stadtfilter.

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

E-Mail Kontakt: Link hier

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.