Zurück

APO von rechts - Von der Asylfrage zur Ablehnung der Republik Teil 1

Im Auftrag der sächsischen Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat das Kulturbüro Sachsen e.V. die Zusammenhänge zwischen den Pegida-Demonstrationen, der Zunahme der asylfeindlichen Demonstrationen in Sachsen und dem drastischen Anstieg rechtsmotivierter Gewalt seit Herbst 2014 untersucht. Am 19.10. wurden die Ergebnisse der noch nicht ganz fertigen Studie im Fraktionsraum der Linken-Landtagsfraktion vorgestellt. Bei der Veranstaltung gab es 3 Vorträge: -> Danilo Starosta: "Asylfeindliche Demonstrationen und XX-Gida im Untersuchungszeitraum in Sachsen (Netzwerke, Dynamiken, Gewalt)" -> Julia Schuster: "Forderungspapiere von Pegida und ihre Relevanz für die Realpolitik" -> Dr. Tino Heim: "Befördernde gesellschaftliche Rahmenbedingungen für XX-Gida und Co." Bei der anschließenden Diskussion saßen auf dem Podium: Valentin Lippmann (MdL), Dr. Tino Heim, Julia Schuster und Danilo Starosta. Die Moderation hatte Grit Hanneforth.
https://www.freie-radios.net
jeden zweiten,dritten und fünfte Samstag im Monat

Internet: www.freie-radios.net

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen Realaudio-Player. Mehr dazu

Samstag, 29.10.2016 - 13:00 - 14:30

APO von rechts - Von der Asylfrage zur Ablehnung der Republik Teil 1

Im Auftrag der sächsischen Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat das Kulturbüro Sachsen e.V. die Zusammenhänge zwischen den Pegida-Demonstrationen, der Zunahme der asylfeindlichen Demonstrationen in Sachsen und dem drastischen Anstieg rechtsmotivierter Gewalt seit Herbst 2014 untersucht. Am 19.10. wurden die Ergebnisse der noch nicht ganz fertigen Studie im Fraktionsraum der Linken-Landtagsfraktion vorgestellt. Bei der Veranstaltung gab es 3 Vorträge: -> Danilo Starosta: "Asylfeindliche Demonstrationen und XX-Gida im Untersuchungszeitraum in Sachsen (Netzwerke, Dynamiken, Gewalt)" -> Julia Schuster: "Forderungspapiere von Pegida und ihre Relevanz für die Realpolitik" -> Dr. Tino Heim: "Befördernde gesellschaftliche Rahmenbedingungen für XX-Gida und Co." Bei der anschließenden Diskussion saßen auf dem Podium: Valentin Lippmann (MdL), Dr. Tino Heim, Julia Schuster und Danilo Starosta. Die Moderation hatte Grit Hanneforth.
https://www.freie-radios.net
jeden zweiten,dritten und fünfte Samstag im Monat

Feedback geben

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 10 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.