Zurück

Info LoRa: 36c3 - Degrowth is coming - be ready to repair

Wir strahlen einen Vortag mit Anja Höfner and Nicolas Guenot aus, der am Chaos Computer Congress 36 in Leipzig gezeigt wurde:

Der Diskurs um die "Digitalisierung" kann vor allem eines: Verheißen. Roboter befreien uns von mühsamer Arbeit, Effizienzsteigerungen sorgen von ganz allein für den Schutz von Umwelt und Ressourcen und Algorithmen erleichtern uns den Alltag. Dass diese Verheißungen vor allem Tech-Konzernen in die Tasche spielen und wir dank der datenraff(inier)enden Geschäftsmodelle des digitalen Kapitalismus auf ökologische und soziale Katastrophen zusteuern, soll in dem Vortrag gezeigt werden.
Kann die Wirtschaft dank effizienterer Technologien weiter wachsen ohne dabei Ressourcen zu verbrauchen? Oder merken wir bei unseren immer voller werdenden Leben gar nicht, dass uns in Wahrheit die Rohstoffe ausgehen? Wenn wir schon sehr bald kein Material mehr haben, um Technik zu bauen, die alle Verheißungen erfüllt - was machen wir dann? Ist die Antwort dann reparieren, selber machen, vielleicht sogar kreativ werden?

Der Vortrag zeigt Daten und Grafiken zum aktuellen und prognostizierten Ressourcen- und Energieverbrauch digitaler Technologien. Der Mechanismus des Rebound-Effekts kann dabei helfen, die komplexen Folgen der aktuellen technischen Entwicklung z.B. in Bezug auf Wachstum zu verstehen.
Degrowth ist eine politische Bewegung von Wissenschaftler*innen und Aktivist*innen, die gegen die Steigerungs- und Wachstumszwänge moderner Gesellschaften kämpfen. Mit welchen Argumenten begegnet die Degrowth Bewegung Wachstum aus einer ökologischen Perspektive? Und welche Anknüpfungspunkte für Ressourcenschonung gibt es in der Tech- und Maker-Bewegung?

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt: Hast du etwas erlebt, gesehen, gehört? Gibt es Themen über die du berichten, schreiben, sprechen oder laut nachdenken willst? Hast du Fragen die du stellen, ideen die du formulieren, diskutieren willst? Hast du Infos die andere Menschen interessieren und die gesendet werden sollten? Kontaktiere die Programmstelle!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 044 5672 416

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen Realaudio-Player. Mehr dazu

Donnerstag, 16.01.2020 - 18:00 - 19:00

Info LoRa: 36c3 - Degrowth is coming - be ready to repair

Wir strahlen einen Vortag mit Anja Höfner and Nicolas Guenot aus, der am Chaos Computer Congress 36 in Leipzig gezeigt wurde:

Der Diskurs um die "Digitalisierung" kann vor allem eines: Verheißen. Roboter befreien uns von mühsamer Arbeit, Effizienzsteigerungen sorgen von ganz allein für den Schutz von Umwelt und Ressourcen und Algorithmen erleichtern uns den Alltag. Dass diese Verheißungen vor allem Tech-Konzernen in die Tasche spielen und wir dank der datenraff(inier)enden Geschäftsmodelle des digitalen Kapitalismus auf ökologische und soziale Katastrophen zusteuern, soll in dem Vortrag gezeigt werden.
Kann die Wirtschaft dank effizienterer Technologien weiter wachsen ohne dabei Ressourcen zu verbrauchen? Oder merken wir bei unseren immer voller werdenden Leben gar nicht, dass uns in Wahrheit die Rohstoffe ausgehen? Wenn wir schon sehr bald kein Material mehr haben, um Technik zu bauen, die alle Verheißungen erfüllt - was machen wir dann? Ist die Antwort dann reparieren, selber machen, vielleicht sogar kreativ werden?

Der Vortrag zeigt Daten und Grafiken zum aktuellen und prognostizierten Ressourcen- und Energieverbrauch digitaler Technologien. Der Mechanismus des Rebound-Effekts kann dabei helfen, die komplexen Folgen der aktuellen technischen Entwicklung z.B. in Bezug auf Wachstum zu verstehen.
Degrowth ist eine politische Bewegung von Wissenschaftler*innen und Aktivist*innen, die gegen die Steigerungs- und Wachstumszwänge moderner Gesellschaften kämpfen. Mit welchen Argumenten begegnet die Degrowth Bewegung Wachstum aus einer ökologischen Perspektive? Und welche Anknüpfungspunkte für Ressourcenschonung gibt es in der Tech- und Maker-Bewegung?

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

E-Mail Kontakt: Link hier

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.