Zurück

Live aus dem Zeughaus 5: Venezuela

Venezuela wagt den Aufbruch.
Sie probieren neue Modelle der Arbeiterselbstverwaltung aus, bringen Schulen und medizinische Grundversorgung in die Armutsviertel, nutzen die Erträge der Erdölproduktion für die Entwicklung des Landes und verkaufen einen Teil der Erdölproduktion zu Vorzugspreisen an die von den Linken regierten Städte in El Salvador und die Armutsbevölkerung in der New-Yorker Bronx. Die bolivarianische Bewegung um den neuen Staatspräsidenten Hugo Chavez ist der Schrecken der US-Multis und der reichen Oberschicht im Land - und Hoffnungsträger für die Armen in ganz Lateinamerika. Marcella Maspero ist die Generalsekretärin des neuen bolivarianischen Gewerkschaftsbundes Venezuelas, der Union Nacional de Trabajadores. Am 1. Mai berichtet Sie über die tausend Initiativen, die Venezuela erfasst haben - und über die Perspektiven der bolivarianischen Revolution.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen Realaudio-Player. Mehr dazu

Montag, 01.05.2006 - 14:00 - 15:00

Live aus dem Zeughaus 5: Venezuela

Venezuela wagt den Aufbruch.
Sie probieren neue Modelle der Arbeiterselbstverwaltung aus, bringen Schulen und medizinische Grundversorgung in die Armutsviertel, nutzen die Erträge der Erdölproduktion für die Entwicklung des Landes und verkaufen einen Teil der Erdölproduktion zu Vorzugspreisen an die von den Linken regierten Städte in El Salvador und die Armutsbevölkerung in der New-Yorker Bronx. Die bolivarianische Bewegung um den neuen Staatspräsidenten Hugo Chavez ist der Schrecken der US-Multis und der reichen Oberschicht im Land - und Hoffnungsträger für die Armen in ganz Lateinamerika. Marcella Maspero ist die Generalsekretärin des neuen bolivarianischen Gewerkschaftsbundes Venezuelas, der Union Nacional de Trabajadores. Am 1. Mai berichtet Sie über die tausend Initiativen, die Venezuela erfasst haben - und über die Perspektiven der bolivarianischen Revolution.

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 10 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.