Zurück

LoRa Literaturwoche 2010: 'Magnetton 37-1948' von Benjamin H.S. Federer

Mysteriöse Dokumentaraufnahmen von ca. 1948 aus dem Budeszentralarchiv für die Forschung und Wissenschaft (BZAFW), das im Januar 2007 seine Pforten auch für die breite Öffentlichkeit auftat. Die spärlichen Daten des Bandes lassen vermuten, dass der mutmaßliche Urheber, dessen Identität weiterhin geheim gehalten wird, Wissenschaftler an einer privaten Forschungseinrichtung war und dort auf bislang ungeklärte Weise verschwand. Das Original-Magnettonband wurde nun erstmals unter großem technischen Aufwand digital restauriert und in einen nachvollziehbaren Gesamtzusammenhang gebracht. Einerseits geschieht dies im Auftrag der Öffentlichkeitsarbeit des BZAFW, andererseits ist ein angeschlossenes Forschungsprojekt bemüht, mögliche Zeitzeugen für eine Aufklärung des möglicherweise spektakulärsten aller Zwischenfälle im Bereich der Experimentellen Forschung zu finden.
Sprecher: Bernd Schaub

Buch, Regie, Produktion: Benjamin H.S. Federer
1980 in Lörrach geboren, hat viele Jahre mit Bands auf der Bühne, am Klavier im Wohnzimmer und vor Computern in nächtlicher Isolation verbracht, bevor er sich für die berufliche Beschäftigung mit Klang und Musik entschied. Seit 2002 war er in Graz am Institut für Elektronische Musik zu finden, in Furtwangen bei den Digitalen Medien und seit 2005 schließlich in Basel am Elektronischen Studio der Hochschule für Musik. Dort setzte er sich mit Filmvertonungen, Neuer Musik, Akusmatik, Klanginstallationen und DSPProgrammierung auseinander. Im Oktober 2010 wird Benjamin seinen Audiodesign Master mit dem Kerngebiet Produktion abschließen. Sein Portfolio findet sich unter www.intraversal.de.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen Realaudio-Player. Mehr dazu

Mittwoch, 04.08.2010 - 00:00 - 00:14

LoRa Literaturwoche 2010: 'Magnetton 37-1948' von Benjamin H.S. Federer

Mysteriöse Dokumentaraufnahmen von ca. 1948 aus dem Budeszentralarchiv für die Forschung und Wissenschaft (BZAFW), das im Januar 2007 seine Pforten auch für die breite Öffentlichkeit auftat. Die spärlichen Daten des Bandes lassen vermuten, dass der mutmaßliche Urheber, dessen Identität weiterhin geheim gehalten wird, Wissenschaftler an einer privaten Forschungseinrichtung war und dort auf bislang ungeklärte Weise verschwand. Das Original-Magnettonband wurde nun erstmals unter großem technischen Aufwand digital restauriert und in einen nachvollziehbaren Gesamtzusammenhang gebracht. Einerseits geschieht dies im Auftrag der Öffentlichkeitsarbeit des BZAFW, andererseits ist ein angeschlossenes Forschungsprojekt bemüht, mögliche Zeitzeugen für eine Aufklärung des möglicherweise spektakulärsten aller Zwischenfälle im Bereich der Experimentellen Forschung zu finden.
Sprecher: Bernd Schaub

Buch, Regie, Produktion: Benjamin H.S. Federer
1980 in Lörrach geboren, hat viele Jahre mit Bands auf der Bühne, am Klavier im Wohnzimmer und vor Computern in nächtlicher Isolation verbracht, bevor er sich für die berufliche Beschäftigung mit Klang und Musik entschied. Seit 2002 war er in Graz am Institut für Elektronische Musik zu finden, in Furtwangen bei den Digitalen Medien und seit 2005 schließlich in Basel am Elektronischen Studio der Hochschule für Musik. Dort setzte er sich mit Filmvertonungen, Neuer Musik, Akusmatik, Klanginstallationen und DSPProgrammierung auseinander. Im Oktober 2010 wird Benjamin seinen Audiodesign Master mit dem Kerngebiet Produktion abschließen. Sein Portfolio findet sich unter www.intraversal.de.

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 10 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.