Zurück

LoRa Literaturwoche 2010: 'Psychopolis' von Ian Mc Ewan

Eine sexuell etwas überspannte Szene lässt gleich zu Beginn dieses Hörbuches aufhorchen, um gleich darauf in höllisches Gelächter auszubrechen. Schnell wird klar, dass hier jemand die viel gerühmte "political correctness" auf die Schippe nimmt und nicht spart mit Andeutungen und Ironisierungen bekannter Topos. Als es schließlich zum großes Showdown der Handlung, ein Abendessen, kommt, zieht der Autor alle Register seines Könnens und man fühlt sich förmlich am Tisch sitzend, in jener Tafelrunde in Los Angeles, bei der der junge englische Schriftsteller Abschied feiern möchte von seinen Freunden: Eine feministische Buchhändlerin, ein frustrierter Schürzenjäger und ein Partyzubehörverleiher.
Als einer der genannten eine geladene Waffe ins Spiel bringt, wird die lockere Abendunterhaltung zu einem Karussellspiel mit russischem Roulette.
Ian McEwan, geboren 1948, lebt in London. Schon seine ersten Erzählungen wurden 1976 mit dem Somerset-Maugham-Award ausgezeichnet.
Es liest Christian Ulmen.
"Psychopolis" von Ian Mc Ewan ist im Diogenesverlag erschienen.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen Realaudio-Player. Mehr dazu

Samstag, 07.08.2010 - 23:07 - 00:08

LoRa Literaturwoche 2010: 'Psychopolis' von Ian Mc Ewan

Eine sexuell etwas überspannte Szene lässt gleich zu Beginn dieses Hörbuches aufhorchen, um gleich darauf in höllisches Gelächter auszubrechen. Schnell wird klar, dass hier jemand die viel gerühmte "political correctness" auf die Schippe nimmt und nicht spart mit Andeutungen und Ironisierungen bekannter Topos. Als es schließlich zum großes Showdown der Handlung, ein Abendessen, kommt, zieht der Autor alle Register seines Könnens und man fühlt sich förmlich am Tisch sitzend, in jener Tafelrunde in Los Angeles, bei der der junge englische Schriftsteller Abschied feiern möchte von seinen Freunden: Eine feministische Buchhändlerin, ein frustrierter Schürzenjäger und ein Partyzubehörverleiher.
Als einer der genannten eine geladene Waffe ins Spiel bringt, wird die lockere Abendunterhaltung zu einem Karussellspiel mit russischem Roulette.
Ian McEwan, geboren 1948, lebt in London. Schon seine ersten Erzählungen wurden 1976 mit dem Somerset-Maugham-Award ausgezeichnet.
Es liest Christian Ulmen.
"Psychopolis" von Ian Mc Ewan ist im Diogenesverlag erschienen.

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 10 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.