Zurück

Nährwert Kultur: Neue jiddische Lieder (Version RUM)

Lange wurden die wunderbaren Jiddischen Lieder der osteuropäischen jüdischen Bevölkerungen und der ausgewanderten Menschen aus diesen Ländern auf Festivals, Konzerten und im Radio gespielt. Aber die Zeiten sind fortgeschritten. Zeitgenössische Musiker und Musikerinnen vertonen zeitgenössische jiddische Gedichte, geben alten Gedichten neue Melodien und erforschen die Ursprünge alter Lieder und Gedichte. Es entstehen hochinteressante Projekte. Vier Gruppen wollen wir heute vorstellen. Da ist zum einen die Gruppe Kol Ishe eine Gruppe aus drei Frauen. Alle Drei haben internationale Erfahrungen mit der Interpretation von jiddischen Lieder. In der Sendung sind jiddische Lieder zu hören der Texte oder Melodien von Frauen stammen. Einen anderen Weg die Gruppe Alpen Klezmer sie haben mal die Ähnlichkeit und die Verwandschaft von jiddischem Liedgut und Volksliedern aus Bayern erforscht und neu interpretiert. Auch die Gruppe Voices of Ashkenaz hat sich alten deutschen, europäischen und jüdischen Volksliedern gewidmet. Hören lassen wollen wir auch in unserer Sendung des 20. Jahhunderts in unserer Sendung. Da sind zum einen Lieder die in einem Konzert des yiddish summer weimar unter dem Thema "Jiddische Musik des 20ten Jahrunderts" aufgenommen wurden. Den Abschluss der Sendung machen zwei Lieder moderner Texter und Komponisten. Zum einen zeitgenössische Vertonungen der Dichterin Reizele Zylinski und ein Lied des Musikers Arkady Gendler. Interessant ist das dies eine Entwicklung ist, die hier in Deutschland ein Teil ihrer Wurzeln trägt. Ein Grund? Wir denken das dieses Klezmergedudel eine solche Beliebigkeit erreicht hat das man neue Wege sucht um diese Schätze dergrassierenden Volksthümlei nicht Opfert. Ein ganz wichtiger Ort bei uns in Deutschland ist der Yiddish Summer in Weimar bei dem solche Projekte entstehen.
http://www.freie-radios.net

Internet: www.freie-radios.net

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen Realaudio-Player. Mehr dazu

Freitag, 27.03.2015 - 19:00 - 20:00

Nährwert Kultur: Neue jiddische Lieder (Version RUM)

Lange wurden die wunderbaren Jiddischen Lieder der osteuropäischen jüdischen Bevölkerungen und der ausgewanderten Menschen aus diesen Ländern auf Festivals, Konzerten und im Radio gespielt. Aber die Zeiten sind fortgeschritten. Zeitgenössische Musiker und Musikerinnen vertonen zeitgenössische jiddische Gedichte, geben alten Gedichten neue Melodien und erforschen die Ursprünge alter Lieder und Gedichte. Es entstehen hochinteressante Projekte. Vier Gruppen wollen wir heute vorstellen. Da ist zum einen die Gruppe Kol Ishe eine Gruppe aus drei Frauen. Alle Drei haben internationale Erfahrungen mit der Interpretation von jiddischen Lieder. In der Sendung sind jiddische Lieder zu hören der Texte oder Melodien von Frauen stammen. Einen anderen Weg die Gruppe Alpen Klezmer sie haben mal die Ähnlichkeit und die Verwandschaft von jiddischem Liedgut und Volksliedern aus Bayern erforscht und neu interpretiert. Auch die Gruppe Voices of Ashkenaz hat sich alten deutschen, europäischen und jüdischen Volksliedern gewidmet. Hören lassen wollen wir auch in unserer Sendung des 20. Jahhunderts in unserer Sendung. Da sind zum einen Lieder die in einem Konzert des yiddish summer weimar unter dem Thema "Jiddische Musik des 20ten Jahrunderts" aufgenommen wurden. Den Abschluss der Sendung machen zwei Lieder moderner Texter und Komponisten. Zum einen zeitgenössische Vertonungen der Dichterin Reizele Zylinski und ein Lied des Musikers Arkady Gendler. Interessant ist das dies eine Entwicklung ist, die hier in Deutschland ein Teil ihrer Wurzeln trägt. Ein Grund? Wir denken das dieses Klezmergedudel eine solche Beliebigkeit erreicht hat das man neue Wege sucht um diese Schätze dergrassierenden Volksthümlei nicht Opfert. Ein ganz wichtiger Ort bei uns in Deutschland ist der Yiddish Summer in Weimar bei dem solche Projekte entstehen.
http://www.freie-radios.net

Feedback geben

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 10 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.