Zurück

Nährwert Kultur: Suizid - das letzte Tabu?

In der Schweiz nehmen sich pro Jahr etwa 1.400 Menschen das Leben, das sind dreimal mehr als im Strassenverkehr umkommen. Zwischen 25.000 und 50.000 Menschen jährlich unternehmen Selbstmordversuche, die Folgekosten werden auf 2,4 Milliarden Franken geschätzt. Dennoch bleibt das Thema Suizid ein Tabu. Keine breite Diskussion in der Gesellschaft, kaum Beachtung in den Medien.
Die Sendung von Daniela Kreissl zeigt am Beispiel Deutschland, dass Suizid-Prävention möglich, machbar und erfolgreich ist. Ausserdem stellt sie „Ipsilon« vor, eine neue, breit abgestützte, „Initiative zur Prävention von Suizid in der Schweiz«.
Eine Sendung von Kanal K, Aarau, vom 14. Mai 2004.
Veranstaltungshinweise um 19.30 Uhr.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen Realaudio-Player. Mehr dazu

Samstag, 01.03.2008 - 19:00 - 20:00

Nährwert Kultur: Suizid - das letzte Tabu?

In der Schweiz nehmen sich pro Jahr etwa 1.400 Menschen das Leben, das sind dreimal mehr als im Strassenverkehr umkommen. Zwischen 25.000 und 50.000 Menschen jährlich unternehmen Selbstmordversuche, die Folgekosten werden auf 2,4 Milliarden Franken geschätzt. Dennoch bleibt das Thema Suizid ein Tabu. Keine breite Diskussion in der Gesellschaft, kaum Beachtung in den Medien.
Die Sendung von Daniela Kreissl zeigt am Beispiel Deutschland, dass Suizid-Prävention möglich, machbar und erfolgreich ist. Ausserdem stellt sie „Ipsilon« vor, eine neue, breit abgestützte, „Initiative zur Prävention von Suizid in der Schweiz«.
Eine Sendung von Kanal K, Aarau, vom 14. Mai 2004.

Feedback geben

Donnerstag, 20.05.2004 - 19:00 - 20:00

Nährwert Kultur: Suizid - das letzte Tabu?

In der Schweiz nehmen sich pro Jahr etwa 1.400 Menschen das Leben, das sind dreimal mehr als im Strassenverkehr umkommen. Zwischen 25.000 und 50.000 Menschen jährlich unternehmen Selbstmordversuche, die Folgekosten werden auf 2,4 Milliarden Franken geschätzt. Dennoch bleibt das Thema Suizid ein Tabu. Keine breite Diskussion in der Gesellschaft, kaum Beachtung in den Medien.
Die Sendung von Daniela Kreissl zeigt am Beispiel Deutschland, dass Suizid-Prävention möglich, machbar und erfolgreich ist. Ausserdem stellt sie „Ipsilon« vor, eine neue, breit abgestützte, „Initiative zur Prävention von Suizid in der Schweiz«.
Eine Sendung von Kanal K, Aarau, vom 14. Mai 2004.
Veranstaltungshinweise um 19.30 Uhr.

Feedback geben

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 10 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.