Zurück

Nährwert Kultur Gesellschaft: Mit Musik & Selbstbestimmung gegen HIV/AIDS in Zimbabwe

Zu Gast im Studio: Tozim Madzima & Barbara Müller
«Say no to AIDS & HIV, but don't say no to the people!». Mit diesem Slogan, Musik und viel Herzblut kämpft Tozim Madzima in Zimbabwe für einen respektvollen Umgang mit HIV-Positiven und gegen die Verbreitung der tödlichen Krankheit. Madzima, in Harare aufgewachsen, ist Initiator des Projektes «Yaaah! Young Africa Against Aids & HIV"». Er benutzt Musik als Teil der traditionellen gesprochenen Kultur, um neue Perspektiven im Umgang mit und gegen HIV und AIDS anzuregen.
Wie schwer es für Jugendliche in Afrika ist, «Nein» zu sagen, weiss Barbara Müller, Geschäftsführerin des Fonds für Entwicklung und Partnerschaft in Afrika (Fepa) aus Basel. Seit den 70er-Jahren engagiert sie sich für die Menschen in Afrika. Ein Schwerpunkt der Arbeit von Müller sind Jugendprojekte, welche die Selbstbestimmung der Jugendlichen unterstützen. Sie erzählt über die Schwierigkeiten, gegen AIDS zu kämpfen.
Moderation: Stefanie Hablützel
Technik: Anne-Catherine Eigner
www.yaaah.info
www.fepafrika.ch
mit Veranstaltungshinweisen gegen Ende der Sendung

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen Realaudio-Player. Mehr dazu

Freitag, 25.05.2007 - 19:00 - 20:00

Nährwert Kultur Gesellschaft: Mit Musik & Selbstbestimmung gegen HIV/AIDS in Zimbabwe

Zu Gast im Studio: Tozim Madzima & Barbara Müller
«Say no to AIDS & HIV, but don't say no to the people!». Mit diesem Slogan, Musik und viel Herzblut kämpft Tozim Madzima in Zimbabwe für einen respektvollen Umgang mit HIV-Positiven und gegen die Verbreitung der tödlichen Krankheit. Madzima, in Harare aufgewachsen, ist Initiator des Projektes «Yaaah! Young Africa Against Aids & HIV"». Er benutzt Musik als Teil der traditionellen gesprochenen Kultur, um neue Perspektiven im Umgang mit und gegen HIV und AIDS anzuregen.
Wie schwer es für Jugendliche in Afrika ist, «Nein» zu sagen, weiss Barbara Müller, Geschäftsführerin des Fonds für Entwicklung und Partnerschaft in Afrika (Fepa) aus Basel. Seit den 70er-Jahren engagiert sie sich für die Menschen in Afrika. Ein Schwerpunkt der Arbeit von Müller sind Jugendprojekte, welche die Selbstbestimmung der Jugendlichen unterstützen. Sie erzählt über die Schwierigkeiten, gegen AIDS zu kämpfen.
Moderation: Stefanie Hablützel
Technik: Anne-Catherine Eigner
www.yaaah.info
www.fepafrika.ch
mit Veranstaltungshinweisen gegen Ende der Sendung

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 10 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.