Zurück

lila_blue(s) - Feministische Geschichte(n) in Deutschland

Eine Runde Feminist_innen traf sich an einem Abend zum gemütlichen und angeregten Geschichte(n) Erzählen. Ganz offen und persönlich-politisch berichten sie von Osten und Westen und der Wende, von Militanz und Häuserkampf, von queer-politischen Fragen und Frauenlesben-Strukturen, von Antikapitalismus, Parteipolitik, Mutterschaft und Selbstbestimmung. 
Mal kämpferisch und wütend, mal selbstironisch und (selbst-)kritisch, voller Unterschiede und Gemeinsamkeiten spannen die Erzähler_innen mit ihren Geschichten einen Bogen vom „Damals“ zum Heute, sie zeigen Veränderungen und Errungenschaften - und die ungebrochenen Notwendigkeit feministischen Kämpfens.

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen Realaudio-Player. Mehr dazu

Freitag, 03.08.2018 - 02:00 - 03:00

lila_blue(s) - Feministische Geschichte(n) in Deutschland

Eine Runde Feminist_innen traf sich an einem Abend zum gemütlichen und angeregten Geschichte(n) Erzählen. Ganz offen und persönlich-politisch berichten sie von Osten und Westen und der Wende, von Militanz und Häuserkampf, von queer-politischen Fragen und Frauenlesben-Strukturen, von Antikapitalismus, Parteipolitik, Mutterschaft und Selbstbestimmung. 

Mal kämpferisch und wütend, mal selbstironisch und (selbst-)kritisch, voller Unterschiede und Gemeinsamkeiten spannen die Erzähler_innen mit ihren Geschichten einen Bogen vom „Damals“ zum Heute, sie zeigen Veränderungen und Errungenschaften - und die ungebrochenen Notwendigkeit feministischen Kämpfens.

Feedback geben

Freitag, 20.07.2018 - 02:00 - 03:00

lila_blue(s) - Feministische Geschichte(n) in Deutschland

Eine Runde Feminist_innen traf sich an einem Abend zum gemütlichen und angeregten Geschichte(n) Erzählen. Ganz offen und persönlich-politisch berichten sie von Osten und Westen und der Wende, von Militanz und Häuserkampf, von queer-politischen Fragen und Frauenlesben-Strukturen, von Antikapitalismus, Parteipolitik, Mutterschaft und Selbstbestimmung. 
Mal kämpferisch und wütend, mal selbstironisch und (selbst-)kritisch, voller Unterschiede und Gemeinsamkeiten spannen die Erzähler_innen mit ihren Geschichten einen Bogen vom „Damals“ zum Heute, sie zeigen Veränderungen und Errungenschaften - und die ungebrochenen Notwendigkeit feministischen Kämpfens.

Feedback geben

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 10 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.