Am 14. November 2003 wurde Radio LoRa 20 Jahre alt. In der Woche vom 10. bis zum 16. November wurde dieser runde Geburtstag gefeiert. Mit einem ausgewachsenen Jubiläumsprogramm. Und einer grossen Party am Samstag, 15. Dezember in der Roten Fabrik.

20 Jahre LoRa

Die 20 Jahre Sonder-Website: 20jahre.lora.ch

Listen!Jingle 20 Jahre LoRa

20 Jahre Radio LoRa Fest

15. November 2003 21 Uhr, Rote Fabrik, Seestrasse 395, Zürich

Listen!Saturday Night Fever, Live Sendung streng nach dem Originalkonzept von 1983. Mit BONI KOLLER und MARKUS VOGEL. Lounge mit gepflegter Bar.

Listen!Preisverleihung LoRa Wettbewerb „Moskau einfach“ mit dem LoRa–Starmoderator MORITZ WOLF und Nummerngirl PEPP SUZETTE.

Die Preisverleihung in mp3: download (17 mb, 128kb/s, 18 Minuten)

Aziza A – die türkische Hip Hop Queen aus Berlin

Listen!Konzert mit: Aziza A (Berlin)

Das ganze Konzert von Aziza A in mp3: download (90 mb, 128kb/s, 96 Minuten)

Aziza A Der erste Gig von Aziza A in der Schweiz verspricht eine echte Premiere und ein Erlebnis, auf welches wir ohne Radio Lora vielleicht noch mehrere Jahre hätten warten müssen. Sie hat nach dem ersten in Deutschland veröffentlichten Album „Es ist Zeit“ von 1997 stärker auf die Türkei gesetzt und ihr neues Album „Kendi Dünyam“ zuerst nur in der Türkei veröffentlicht. Nachdem es dort schon in die Charts kam, ist es nun auch in Westeuropa erhältlich.

Aziza A ist noch ein Geheimtipp. Zwar spielt sie schon in ganz Europa, doch das neue Album hat die Innovation und Energie eines Weltstars Tarkan. Ihre Musik hat die engen Räume des Hip Hop hinter sich gelassen und die Welt des Pop betreten. Es ist nicht Pop im engen Sinn, sondern die orientalische Version von Funk, Soul, Jazz, Drum’n’Bass und Popmusik aus der Türkei. Diese Musik zeigt nicht nur eine neue Dimension in der Hip Hop-Szene, sondern reflektiert auch das Verständnis an neuen Klängen.

"Kendi Dünyam" heisst übersetzt "Meine Welt". Darin schildert sie die Realität des Alltags gepaart mit frecher Sozialkritik. Produziert wurde das Album von Turgay Ayaydinli, der schon für Tarkan arbeitete, als auch von Andreas Advocado und Boris Meinhold. Die in Berlin lebende deutsch-türkische Künstlerin arbeitete als Moderatorin für eine Berliner Radiostation. Für den Film "Lola und Billidikid" von Kutlug Ataman, eine vielbeachtete amerikanisch-deutsch-türkische Produktion, produzierte sie mehrere Songs. Musikalisch arbeitet sie momentan mit verschiedenen Musikern der Berliner Hip Hop-, Drum&Bass- und NuJazz-Szene zusammen, so etwa mit Till Sahm (Della Miles), Boris Meinhold (Micatones), Jacob Thein (Fettes Brot) oder Bekir Karaoglan.

Aziza A ist ziemlich das Gegenteil eines Gangstas, ihre Musik ist hypnotisch, sie selber weltoffen, singt und rappt auf deutsch und türkisch, arbeitet mit Musikern verschiedener Nationalitäten und erhält nach und nach alle Adelstitel: Lady, Princess und Queen.

Album: Aziza A, Kendi Dünyam, blueflame/Zomba. www.blueflame.com

Big Zis featuring Mad Madam – fadegrade Züri Hip Hop

Listen!Big Zis & DJ Mad Madam (Zürich)

Das ganze Konzert von Big Zisin mp3: download (54 mb, 128kb/s, 57 Minuten)

Big Zis featuring Mad Madam Jede Bandana in der Limmatstadt und jeder Jigger im Mittelland kennt Big Zis und nennt sie kurz Lil Kim. Dennoch sei die kurze Saga hier noch mal erzählt: Nach Auftritten mit Gleis 2 begrüsste sie die geschockte Welt auf der legendären Züri Slang 12 Inch Scheibe. Nach ihrer ersten EP auf Wrecked Records kam endlich 2002 das Hammeralbum „Keini So“. Der Song „Hunger“ brachte es bei VIVA Schweiz auf heftige Rotationen. Genau richtig! Denn Big Zis verkörpert einen anderen Stil als die bekannte Classe de Hip Hop in der Schweiz. Sie ist politisch anders gepolt als die Diesel-Kids und hat Leuten wie Greis und Dani Göldin den Weg geebnet.

Big Zis trägt weiterhin ihre eigene Konfektion: Sie reimt fadegrad, sexy, dreckig und unter die Gürtellinie auf Züridütsch, Vollgas ohne Kompromiss. Und sie wird uns in der roten Fabrik mit Mad Madam an den Reglern den Weg weisen, wie Lenin es nicht besser gekonnt hätte.

Album: Big Zis, Keini So. Zu bestellen bei www.hiphopstore.ch; www.bigzis.com

Dubversive Soundsystem (Zürich): The Dubversive Sound System for Dancehall Reggae Music

Dubversive sind seit Jahren eine feste Grösse in der Zürcher Reggae-Szene. Ursprünglich als Live-Dub-Band gegründet, kristallisierte sich nach und nach das heutige Soundsystem und Studio-Projekt um Aron (Selector, Bass, Studio) und Mike (Selector, MC, Sax, Keyboards) heraus. Ihre Mixes von Ragga bis Dub und Jungle, zusätzlich veredelt mit Specials von Grössen wie Capleton, T.O.K., Tanya Stephens oder The Congos sind nicht nur live an Parties, sondern auch dreimal pro Monat auf Radio Lora zu hören. Das Dubversive Studio im Zentrum Zürichs hat sich bei den Sound-systems der Region als beliebte Adresse für das Aufnehmen von Specials mit tourenden Dancehall-Stars etabliert.

Dubversive ist ein Tipp in Zürich in Sachen Raggamuffin, Dancehall und Reggae Sound. Don't miss them shake ass booty workers!

Maxi: Aron's Dubversive Sound System Remix, Brave & Bold (Minus 8 & Ras Charmer), Compost Records www.dubversive.com

20 Jahre Radio LoRa -Spezialprogramm auf 97,5 MHz

Es war ein ausserordentlich warmer Frühsommer, als im Juni 1983 die langjährigen Bemühungen für den ersten nichtkommerziellen Radioversuch zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden konnten. 1983 war in der Schweiz Lokalradiostart. In Zürich bewarben sich zwei weitere - kommerzielle - Projekte: Radio 24 und Radio Z um eine Konzession. Als einziges der eingereichten Konzessionsgesuche wurde das Alternative Lokal Radio werbefrei konzipiert. Nicht Werbegelder, sondern Mitglieder, die jährlich 50 Franken an Beiträgen zahlen, sollten das Radio finanzieren. Ein echtes Hörer-Innenradio. Am 14. November 2003 wurde dieses Radio 20 Jahre alt.

In der Woche vom 10. bis zum 16. November wurde dieser runde Geburtstag gefeiert. Mit einem ausgewachsenen Jubiläumsprogramm.

Das Tagesprogramm für die ganze Woche inklusive Audio-Archiv:

Montag
10.11.03

Dienstag
11.11.03

Mittwoch
12.11.03

Donnerstag
13.11.03

Freitag
14.11.03

Samstag
15.11.03

Sonntag
16.11.03

Das Sendekonzept des Spezialprogramms

bis 20 Uhr Tagesprogramm

Aus der Geschichte wieder(ge)holt: Im Rahmen der Jubiläumswoche strahlen wir verschiedene historische Radioperlen aus den Anfangsjahren nochmals aus.

Die LoRa-Geburtstagstorte: Die heutigen LoRa-Sendungs-MacherInnen bringen Geburtstagsgrüsse, Sträusse und Geschenke in allen Sprachen und Musikstilen und nehmen die Glückwünsche der HörerInnen entgegen. Studiotelefon: 01 241 59 59

19 - 20 Uhr Die Jubiläumsshow

Am 14. November 2003 wird Radio LoRa 20 Jahre alt! Die Jubiläumsshow berichtet jeden Abend um 19 Uhr von den Highlights der Jubiläumswoche auf 88,1 – Pardon! 97,5 MhZ. Auf dem "Heissen Stuhl" setzen sich berühmte und weniger berühmte LoRa-VeteranInnen unbequemen Fragen aus. Zum Beispiel Beat Schlatter oder Alfons aus Horgen. In jeder Sendung gibt es anlässlich des HörerInnen-Wettbewerbs "Wer wird LoRa-Mitglied?" grossartige Preise zu gewinnen.

20 - 23 Uhr Themenabende

An sechs Abenden setzen wir täglich einen Schwerpunkt, aus der Geschichte und dem Selbstverständnis von LoRa heraus gegriffen.

ab 23 Uhr Die Originale – Remastered!

LoRa schrieb Radiogeschichte! Auf 88,1 MhZ existierten Formate und Formen die erst später auch auf den "etablierten Kanälen" stattfanden. Die ersten wirklichen Morgenshows fanden auf LoRa statt. Die erste Talkshow? Mittwoch Nacht auf 88,1 MhZ! Im Rahmen der Jubiläumswoche erwecken wir einige dieser Originale nochmals zum Leben!

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 10 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.