Webradio

LoRa Webradio

LoRa Webradio hören

Aktuelle Sendung:
Info LoRa

Archiv Sendungen

>>

Sendungen machen

studio1mixer

Eigene Sendung gestalten? Bei einer Redaktion mitarbeiten? Gerne!

LoRa Newsletter

Neuigkeiten aus dem LoRa kostenlos per E-Mail:

Newsletter abonnieren.

Auf lora.ch suchen

Während 17 Monaten haben Nekane und solidarische Menschen für ihre Freilassung gekämpft. Radio LoRa war Teil dieses Kampfes. In unzähligen Sendungen, allen voran in den feministischen Programmen und den Frauensendungen im Martes Latino wurde über den Fall von Nekane Txapartegi berichtet und über Mobilisierungen informiert. Als eine wichtige Verbindung zu drinnen brachten die LoRa-Wellen Grüsse, Musik und Solidarität in die Zelle zu Nekane.

Ein Jahr nach der Befreiung von Nekane wollen wir uns an diesen Erfolg erinnern. Als Aktivist*innen und Sendungsmachende von LoRa, Mitglieder oder Interessierte seid ihr herzlich dazu eingeladen.

free nekane veranstaltungMontag, 17. September 2018 / ab 18 Uhr / Ziegel oh Lac in der Roten Fabrik, Seestrasse 407, 8038 Zürich

Mit Bildern und Stimmen dokumentieren wir die Free Nekane Kampagne und schauen zurück wie sie zur Befreiung führte.

Programm
ab 18 Uhr
Ausstellung der Bilder und Texte von Nekane aus dem Knast und der Bewegung Draussen
(Die Ausstellung wird bis 11.11.18 im Ziegel oh Lac gezeigt)

19 Uhr
Im Gespräch mit Nekane
Verbinden wir die Kämpfe innerhalb und ausserhalb der Mauern. Mit Videos und Audios geben wir Einblicke in die Kampagne.

Anschliessend Essen, Gedichte und Musik

s 03 mit textcDEFDas Hörstück Stimmlos zu Horizontales Paradies von Simon Harder ist am Donnerstag 19. Juli 2018 von 9:30h bis 10:30h auf Radio LoRa 97,5 MHz zu hören, im 96-Stunden Spezialprogramm der feministischen Radiotage Claim the Waves.

Winter 2014: Die Ausstellung im Kunstmuseum Luzern trägt den Titel "Horizontales Paradies".
Sie zeigt Zeichnungen und Tonobjekte von Sabian Baumann. Einige davon stehen im Zentrum des experimentellen Hörstücks "Stimmlos 2: Zu Horizontales Paradies" von Simon Harder. Werke geben Baumann und Harder in einem Fanzine und hier auf der LoRa Webseite zu sehen, um während des Hörens betrachtet zu werden.

Fanzine Stimmlos

Plakat

ClaimTheWaves Scan Poster webClaim the Waves! Wiederholung des Sonderprogramms

Weil's so schön war, wiederholen wir ab 2. August um 00 Uhr das aufregende Sonderporgramm der feministischen Radiotage Claim the Waves!

Über 100 Stunden begleiteten feministische Sendungen die Radiotage. Sie bestehen aus einem vielseitigem Programm, eingereicht von den TeilnehmerInnen* des Claim the Waves, welche von verschiedenen freien Radios nach Zürich kommen. Es werden Soundcollagen, Reden, Diskussionen, Hörspiele, Historisches und vieles mehr über den Äther ausgestrahlt!

Zusätzlich gab es 3 x täglich live-Berichte vom Claim the Waves mit Eindrücken von den Workshops und Diskussionen.

Das ganze Programm findet ihr auf: http://www.lora.ch/programm/tagesprogramm

Am Freitag 3.8. um 19:30:

Wiederholung der Live-Übertragung CLAIM THE MEDIA: Feministische Öffentlichkeit schaffen

Claim The Media – Feministische Öffentlichkeit schaffen

Journalistinnen von verschiedenen Medien diskutieren: Wie schaffen wir eine feministische Öffentlichkeit in den Medien? Was bedeutet eine feministische Perspektive im Journalismus? Wie wenden wir diese in unseren Medien an? Was ist meine Rolle und Verantwortung als Feministische Journalistin?

Feministische Radiowellen gehen durch die ganze Stadt. Wer sie empfangen will, kann sie hören auf Radio LoRa 97.5 MHz | DAB+ Kanal 9A | im live stream:

http://static.infomaniak.ch/infomaniak/radio/html/lora_player.html

 

Am Claim the Waves - Feministische Radiotage Zürich findet auch ein Workshop für Mädchen statt. Hier ist die Einladung:


Mädchenradio Flyer „Girls on air!“ – Radioworkshop für Mädchen
Freitag 20. Juli 10 - 13 Uhr & 14.30 - 17.30 Uhr

Du hast Lust deinen allerersten Radiobeitrag zu erstellen? Aber hast gar keine Idee, wie das gehen soll? Dann komm´vorbei im Workshop „Girls on air“ und gestalte gemeinsam mit anderen Mädchen einen Radiobeitrag zu einem Thema, das Dich interessiert!

Mit Katja Röckel, Medienpädagogin aus Leipzig

Der Radioworkshop für Mädchen findet am am Freitag ganztags statt. Für Anmeldung oder mehr Infos meldet euch per Mail direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das ganze Programm fürs Claim The Waves findet ihr hier - Achtung, die Anmeldung für die Tage insgesamt läuft noch bis Sonntag!

** Dias de Radio Feministas del 19. al 22. Julio 2018 en Zürich ** 19-22 Temmuz`da Zürih`de feminist radyo günleri olacak. **

cropped claimthewaves 1

Bald ist es soweit: das « Claim the Waves » rückt näher und die Vorfreude steigt… Alle Frauen*Trans*Inter*Genderqueers* sind eingeladen um gemeinsam Perspektiven zu diskutieren und Radio als Ausdruck und Mittel feministischer Bewegungen weiterzuentwickeln. Während 4 Tagen wollen wir als einzelne und kollektive an unserer Vielfältigkeit wachsen und Verantwortung übernehmen um das hegemonische mediale Gedankengut in Frage zu stellen. In einem Raum wo wir uns kennenlernen und voneinander lernen möchten wir uns vernetzen um so weiter hinaus zu agieren. Und für eine feministische Perspektive Wellen schlagen!

Das Workshop-Programm ist jetzt online - schaut es euch an. Wir freuen uns über die vielen tollen Workshops und können es bald kaum erwarten.

Wir suchen immer noch HelferInnen* - für Schlafplätze, Essen, Brunch, Kinderbetreuung, Einrichten, Infopunkt… alle Infos dazu hier.

Wir freuen uns auf euch, RadiomacherInnen* und solche, die es ausprobieren wollen - Claim the Waves ist die Gelegenheit!

Die Historikerin Katahrina Hermann arbeitet an der Universität Bern an einer Frauen- und Geschlechtergeschichte des schweizerischen Generalstreiks von 1918 und eröffnet neue Perspektiven auf die Kriegsjahre 1914-1918. Sie erzählt im Beitrag, wie Frauen von Krieg und Krise betroffen waren, aber auch, welche Handlungsspielräume sich ihnen dadurch eröffneten und welche Rolle Frauen im Landesstreik selbst spielten.

Im Beitrag sind ausserdem Ausschnitte aus einer szenischen Lesung vom SGB-Frauenkongress (Jan 2018) zu hören. Recherche: Edith Hiltbrunner, Historikerin; Dramaturgie: Liliana Heimberg, Theaterpädagogin. Mit den Stimmen von: Liliana Heimberg und Svenja Koch.

Moderation: Judith Grosse

Ein Beitrag von Ayse Nesrin.

Am 9.April um 19 Uhr findet im Radio LoRa das erste Treffen statt um ein feministisches Knastradio zu organisieren. Unsere Idee ist das Radio zu nutzen, um eine Verbindung zu schaffen zwischen Frauen, Trans Inter & Genderqueers drinnen und draussen. Wir wollen in ihren schikanierenden Alltag praktische Tipps, politische Infos, Grüsse, Musik und mehr geben und die Solidarität durch die Isolation der Mauern senden.

Interessiert?

Wie oft war der Frauen*Kampftag ein wichtiger und grosser Tag. Die Frauen*Demo am Samstag 10.März war noch grösser als letztes Jahr, noch aufregender, kämpferisch und wunderbar. Einen ausführlichen Bericht zur Demo, mit vielen Aufnahmen, gibts im frauen_info online zum Anhören.

Auf Radio LoRa haben wir am 8. März über Freiheit debattiert, Feministische Musik durch die Stadt geschickt, Hintergrundtexte vorgelesen, informiert, berichtet und per Telefon kämpfende Frauen aus verschiedenen Teilen der Welt zugeschaltet. Das Telefon-Interview mit einer Internationalistin aus Efrin ist jetzt online verfügbar. Unbedingt reinhören!

demo lora transpi

Flyer 8. März

Unser diesjähriges Spezialprogramm

06 - 07

educación sexual en la diversidad de genero

07 - 08

brujas madrugadoras / Hexenwecker

08 - 10

The Reggae Queens

10 - 12

Die Rote Welle zum 8. März

12 - 13

Poetinnen: Adrienne Rich (radical feminist poetry)

13 - 15

Mujeres! mujer y politica , igualdad salarial, feminismos comunitarios

15 - 16

Atesi Calmak

16 - 17

Bending Without Breaking - stories of Filipinas in Switzerland

17 - 18

Radio Solha Afghan

18 - 19

Frauen_Info von Radio Parss

 19 - 24 Freiheit erkämpfen – Feministische Öffentlichkeit schaffen!

Wir sind unterwegs und schicken kämpferische und künstlerische Aktionen direkt auf den Äther durch die ganze Stadt. Wenn du etwas berichten möchtest: 044 567 24 00 oder Militärstrasse 85a (für Frauen*Lesben*Trans*Inter*)

mit live Übertragung vom femRave in der Roten Fabrik:  Einblicke in Frauenkämpfe und Frauenprojekte in El Salvador, Nicaragua, Griechenland, Palästina, Nordafrika, Kurdistan und der Schweiz (19 -20.30 Uhr)

00 – open end            Smil's Music Roof: Musicnight

 

Feministische Radiowellen auf 97,5 MHz!

ni una menos madrid

Montag 20. Nov. 21-22 Uhr Frauen* im Gespräch mit Susan Peter
In der LoRa Talk-Sendung am Montag erzählt die langjährige Leiterin der Stiftung Frauenhaus Zürich von ihrem Berufsalltag, von gewaltbetroffenen Frauen und ihren Kindern, den eigenen Grenzen und wie sich jede_r von uns für eine gewaltfreie Gesellschaft einsetzen kann.

Dienstag 21. Nov 14 – 16 Uhr Mujeres dicen no a la violencia!
en el estudio: Soledad y Irene del programa de mujeres con Monica Rojas (locutora de radio lora, escritora feminista y trabajadora de save the children) y Nekane Txapartegi (activista feminista basca). Entrevistas con Giordina Cotti, escritora feminista revolucionaria de Italia, Luisa Angura, mujer leader feminista indigena de Colombia y Luiraima, periodista venezolana de Alemania.

Mittwoch 22. Nov 19-20 Uhr PAWIKAN: The Filipino Radio
ang ating pinoy radyo sa Zurich ay magtatalakay ng mga usapin ng mga kababaihan sa Pilipinas, at mag-iinterview ng ilang grupong pinay na nakabase sa Europa. Ito’y pagbibigay pugay para sa Pandaigdigang Araw laban sa Karahasan sa Kababaihan.