Archiv Sendungen

>>

Sendungen machen

studio1mixer

Eigene Sendung gestalten? Bei einer Redaktion mitarbeiten? Gerne!

LoRa Newsletter

Neuigkeiten aus dem LoRa kostenlos per E-Mail:

Newsletter abonnieren.

Auf lora.ch suchen

feministische Radiotage FB Veranstaltung text

20.10.2018
21:00-0:00 Uhr Feministische DJ*-Nacht aus den Radio blau Studios -> zu hören bei Radio Blau

21.10.2018
7:00 – 10:00 Feministische DJ*-Nacht zum Frühstück (Wiederholung vom Vorabend)
10:00 – 13:00: Live aus Zürich bei Radio LoRa 97,5 MHz
13:00 – 16:00 Live aus Leipzig bei Radio Blau
16:00 – 18:00 Programm aus Mannheim von Bermuda Funk
18:00 – 20:00 Live aus Graz bei Radio Helsinki
20:00 – 22:00 Programm aus Wien von Radio ORANGE 94.0
22:00 – 24:00 Programm aus Freiburg von Radio Dreyeckland

Das ganze Programm hört ihr im Raum Zürich auf 97.5 Megahertz oder im LoRa-Webstream.

Programm in Zürich: Feministischer Radio-Brunch

10:00 – 13:00: Frauen*Streik?! Sendung mit Live Musik

Live im LoRa-Studio werden wir über den Frauenstreik 1991 und 2019 diskutieren, sinnieren, debattieren. Unter dem Motto „Wenn Frau will, steht alles still“ legten am 14. Juni 1991 eine halbe Million Frauen in der Schweiz die Arbeit nieder. Die LoRa Frauenredaktion war 1991 auf den Strassen unterwegs, und wir hören Ausschnitte aus diesen Sendungen. Dieses Jahr pfeifen es die feministischen Spatzen von allen Dächern: Am 14. Juni 2019 soll es einen Frauen*streik geben! Warum, mit welchen Inhalten und wie wir uns organisieren, darüber werden wir im Studio diskutieren mit: Manuela Giovanoli von der Gewerkschaft Unia, Tove Soiland, feministische Theoretikerin, Nekane Txapartegi von der Feministischen Redaktion von Radio LoRa, sowie Vertreterinnen von Trotzphase und von der Bewegung für den Sozialismus.

Live im Studio sind ausserdem Mafe und Baca Loca (Feminist Alternative Rap aus Nicaragua)

09.30 – 16 Uhr Brunch im Radio LoRa an der Militärstrasse 85a, Zürich. Alle Frauen, Trans, Inter und Genderqueere Personen herzlich eingeladen vorbeizukommen und etwas feines für den Brunch mitzubringen.

Programm im Detail, spektakuläre Jingles und mehr findet ihr auf claimthewaves.noblogs.org

Schalt dein Feministisches Radio an!

Die Hälfte des Äthers von Radio LoRa

Nach einer Demo gegen Rassismus, Repression und Gentrifizierung im Juni 2016 werden nächste Woche vor Gericht 18 Personen angeklagt. Bis zum Prozessbeginn am 24. Oktober hört ihr täglich im Info-LoRa um 18 Uhr: Perspektiven, Interviews und Hintergründe zum Prozess der Basel 18

Montags-Frauen_Info LoRa 15.10 neue Repressive Strategien im Fall der Basel 18: wie DNA Spuren auf beweglichen Gegenständen in Prozess der Basel 18 als Beweismittel dienen sollen (kann auf Soundcloud nachgehört werden)

Mittwochs-IMfo LoRa 17.10. Feindstrafrecht und Verletzungen von Grundrechten im Prozess der Basel 18: Interview mit Marcel Bossonet, einem der Anwälte der Angeklagten

Donnerstags-Info LoRa 18.10. Interview mit einem der Angeklagten über die Haftbedingungen in der U-Haft, die vor zwei Jahren über einige der Angeklagten im Prozess Basel 18 verhängt wurde.

Freitags-Info LoRa 19.10. Entwicklung der Repression in Basel

Frauen_info LoRa 22.10.

Während 17 Monaten haben Nekane und solidarische Menschen für ihre Freilassung gekämpft. Radio LoRa war Teil dieses Kampfes. In unzähligen Sendungen, allen voran in den feministischen Programmen und den Frauensendungen im Martes Latino wurde über den Fall von Nekane Txapartegi berichtet und über Mobilisierungen informiert. Als eine wichtige Verbindung zu drinnen brachten die LoRa-Wellen Grüsse, Musik und Solidarität in die Zelle zu Nekane.

Ein Jahr nach der Befreiung von Nekane wollen wir uns an diesen Erfolg erinnern. Als Aktivist*innen und Sendungsmachende von LoRa, Mitglieder oder Interessierte seid ihr herzlich dazu eingeladen.

free nekane veranstaltungMontag, 17. September 2018 / ab 18 Uhr / Ziegel oh Lac in der Roten Fabrik, Seestrasse 407, 8038 Zürich

Mit Bildern und Stimmen dokumentieren wir die Free Nekane Kampagne und schauen zurück wie sie zur Befreiung führte.

Programm
ab 18 Uhr
Ausstellung der Bilder und Texte von Nekane aus dem Knast und der Bewegung Draussen
(Die Ausstellung wird bis 11.11.18 im Ziegel oh Lac gezeigt)

19 Uhr
Im Gespräch mit Nekane
Verbinden wir die Kämpfe innerhalb und ausserhalb der Mauern. Mit Videos und Audios geben wir Einblicke in die Kampagne.

Anschliessend Essen, Gedichte und Musik

ClaimTheWaves Scan Poster webClaim the Waves! Wiederholung des Sonderprogramms

Weil's so schön war, wiederholen wir ab 2. August um 00 Uhr das aufregende Sonderporgramm der feministischen Radiotage Claim the Waves!

Über 100 Stunden begleiteten feministische Sendungen die Radiotage. Sie bestehen aus einem vielseitigem Programm, eingereicht von den TeilnehmerInnen* des Claim the Waves, welche von verschiedenen freien Radios nach Zürich kommen. Es werden Soundcollagen, Reden, Diskussionen, Hörspiele, Historisches und vieles mehr über den Äther ausgestrahlt!

Zusätzlich gab es 3 x täglich live-Berichte vom Claim the Waves mit Eindrücken von den Workshops und Diskussionen.

Das ganze Programm findet ihr auf: http://www.lora.ch/programm/tagesprogramm

Am Freitag 3.8. um 19:30:

Wiederholung der Live-Übertragung CLAIM THE MEDIA: Feministische Öffentlichkeit schaffen

Claim The Media – Feministische Öffentlichkeit schaffen

Journalistinnen von verschiedenen Medien diskutieren: Wie schaffen wir eine feministische Öffentlichkeit in den Medien? Was bedeutet eine feministische Perspektive im Journalismus? Wie wenden wir diese in unseren Medien an? Was ist meine Rolle und Verantwortung als Feministische Journalistin?

Feministische Radiowellen gehen durch die ganze Stadt. Wer sie empfangen will, kann sie hören auf Radio LoRa 97.5 MHz | DAB+ Kanal 9A | im live stream:

http://static.infomaniak.ch/infomaniak/radio/html/lora_player.html

 

** Dias de Radio Feministas del 19. al 22. Julio 2018 en Zürich ** 19-22 Temmuz`da Zürih`de feminist radyo günleri olacak. **

cropped claimthewaves 1

Bald ist es soweit: das « Claim the Waves » rückt näher und die Vorfreude steigt… Alle Frauen*Trans*Inter*Genderqueers* sind eingeladen um gemeinsam Perspektiven zu diskutieren und Radio als Ausdruck und Mittel feministischer Bewegungen weiterzuentwickeln. Während 4 Tagen wollen wir als einzelne und kollektive an unserer Vielfältigkeit wachsen und Verantwortung übernehmen um das hegemonische mediale Gedankengut in Frage zu stellen. In einem Raum wo wir uns kennenlernen und voneinander lernen möchten wir uns vernetzen um so weiter hinaus zu agieren. Und für eine feministische Perspektive Wellen schlagen!

Das Workshop-Programm ist jetzt online - schaut es euch an. Wir freuen uns über die vielen tollen Workshops und können es bald kaum erwarten.

Wir suchen immer noch HelferInnen* - für Schlafplätze, Essen, Brunch, Kinderbetreuung, Einrichten, Infopunkt… alle Infos dazu hier.

Wir freuen uns auf euch, RadiomacherInnen* und solche, die es ausprobieren wollen - Claim the Waves ist die Gelegenheit!

Am 9.April um 19 Uhr findet im Radio LoRa das erste Treffen statt um ein feministisches Knastradio zu organisieren. Unsere Idee ist das Radio zu nutzen, um eine Verbindung zu schaffen zwischen Frauen, Trans Inter & Genderqueers drinnen und draussen. Wir wollen in ihren schikanierenden Alltag praktische Tipps, politische Infos, Grüsse, Musik und mehr geben und die Solidarität durch die Isolation der Mauern senden.

Interessiert?

8 maerz demo 3 2

Viel war los zum Internationalen Frauen*kampftag in Zürich.

Am Mittwoch wurde die Frauen*Demo zum 8. März von der Polizei angegriffen - wir haben auf Radio LoRa live berichtet.

Am 11. März waren wir mit 1500 Frauen* auf der Strasse - die Aufnahmen davon hört ihr im Fraueninfo am Montag 13. März um 18 Uhr (Wiederholung am Mittwoch 15. März um 12 Uhr).

Und dann war noch der Sondersendetag im LoRa! Zum Internationalen Frauenkampftag haben wir über 24 Stunden lang Sendungen gemacht. Es war anstrengend, und schön. Die erste Sendung vom 8. März gibt es hier zum Nachhören: Die Audiocollage von der Hälfte des Äthers zur Frage der Frauenorganisierung.

Frauen*, bildet Banden!

Jeden Montagabend um 20 Uhr auf Radio LoRa: Die Hälfte des Äthers

Programm im November

* 14. November & 28. November: Historie als feministisches Argument
* 21. November: Rojava – die Revolution der Frau geht weiter

>>> Mitgliedschaft!

Alle zwei Wochen wird im Durchschnitt eine Frau durch ihren Partner oder Ex-Partner in der Schweiz getötet. Viele Fälle häuslicher Gewalt sind durch Eifersucht motiviert. Die diesjährige Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ macht auf extreme Eifersucht und Kontrollverhalten als Formen psychischer Gewalt aufmerksam. An der Kampagne zwischen dem 25. November und dem 10. Dezember beteiligen sich über 50 Organisationen.

Auf Radio LoRa beschäftigen sich verschiedene Sendungen mit dem Thema. Alle Termine während der 16 Tage gibt es im Online Kalender von 16Tage.

DomesticViolence

Eine Sendungsmacherin von Radio LoRa hat sich intensiv mit dem Thema beschäftigt und eine Sammlung von Anlaufstellen, Links und Literatur zum Thema häusliche Gewalt zusammengestellt.

Ein Workshop für LoRa-Leute und alle anderen, die sich für Sexismus in ihrem Umfeld sensibilisieren wollen. Der Workshop wird sehr praktisch orientiert sein. Es geht nicht darum, grosse Theorien zu wälzen, sondern sich bewusst zu werden, wie Sexismus in unserem Umfeld, an den Orten, an denen wir uns bewegen, passiert, und darum, was wir dagegen machen können.

Der Workshop ist offen für alle Geschlechter.

Workshop-Sexismus