Zurück

1. Mai Komitee

Aufruhr und Widerstand rund um`s Mittelmeer- eine Analyse im Dialog

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen Realaudio-Player. Mehr dazu

Sonntag, 29.04.2018 - 16:00 - 17:30

Sondersendung 1. Mai: 1. Mai Komitee: Türkei und Kurdistan: Autoritäre Herrschaft und Krieg

Türkei und Kurdistan: Autoritäre Herrschaft und Krieg
Podium mit Fatma Şık (Co-Bürgermeisterin aus Sur-Diyarbakir), Lami Özgen (Ex-Präsident KESK, Gewerkschaft der Staatsangestellten in der Türkei) und Faysal Sarıyıldız (HDP Abgeordneter).
Moderation: Rebekka Wyler (Co-Generalsekretärin SP Schweiz) Die Lage in der Türkei hat sich dramatisch verschlimmert. Präsident Erdoğan hat unzählige Personen, denen eine Nähe zur Gülen-Bewegung vorgeworfen wird, inhaftieren lassen.
Auch Oppositionelle, Journalist*innen und namhafte kurdische Politiker*innen der HDP (Demokratische Partei der Völker) wurden willkürlich verhaftet. Den HDP-Mitgliedern wird der Vorwurf gemacht, sie würden für die PKK Propaganda machen. Auf diese Weise hat die türkische Regierung zahlreiche demokratisch gewählten Bürgermeister*innen in den kurdischen Gebieten durch regimetreue Zwangsverwalter ersetzt.
Es erinnert an die 1980er und 1990er Jahre: Diejenigen, denen es noch rechtzeitig gelang, das Land zu verlassen, haben in Europa Asyl beantragt, andere befinden sich als politische Gefangene in türkischen Gefängnissen. Es herrscht wieder Krieg in den kurdischen Gebieten.
Dass Erdoğan die gesamte kurdische Bevölkerung im Visier hat, steht spätestens seit den türkischen Angriffen auf syrisches Territorium bei Afrin ausser Frage.
Seit 2012 wird in Afrin und den umliegenden Gebieten trotz Krieg und Embargo ein demokratisch-föderalistisches Projekt aufgebaut. Dieses Projekt strebt die demokratische Selbstbestimmung von Ethnien, Religionen und Geschlechtern an. Unter der Führung von Frauen findet ein Aufbruch statt, der für die gesamte Region richtungsweisend ist.
Die türkischen Angriffe jedoch untergraben die Chance für eine friedliche Lösung und führen zu noch mehr Leid und Flucht.

Feedback geben

Donnerstag, 01.05.2014 - 14:00 - 15:00

1. Mai Komitee

Veranstaltung mit unserer Hauptrednerin giusi Nicolini
(Bürgermeisterin Lampedusa)

Feedback geben

Donnerstag, 01.05.2014 - 15:00 - 16:00

1. Mai Komitee

Lage in Syrien/Situation der Kurden, Mit Geri Müller, Dr. Nick Brauns und Asya Abdoullah

Feedback geben

Donnerstag, 01.05.2014 - 18:00 - 19:00

1. Mai Komitee

Aufruhr und Widerstand rund um`s Mittelmeer- eine Analyse im Dialog

Feedback geben

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 10 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.