Der Vorstand und der Verwaltungsrat wünschen sich einen Generationenübergang in den beiden Gremien

An der ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins Radio LoRa vom 27.04.2021 riefen der Vereinsvorstand und der Verwaltungsrat dazu auf, neue jüngere Mitglieder für beide Gremien vorzuschlagen. Ziel ist es, einen Generationenwechsel zu erreichen, der die aktuell stärker werdenden ausserparlamentarischen Bewegung widerspiegelt - sei dies die feministische Bewegung, die Klimagerechtigkeitsbewegung, die Anti-Rassimus-Bewegung oder andere anti-kapitalistische Kämpfen und Organisationen.

Aktivist*innen dieser Bewegungen nehmen den Äther von Radio LoRa und verbreiten Ihre Inhalte über den Sender - es würde dem politischen Anspruch Radio Loras gerecht, wenn sich auch vermehrt Personen aus diesen Bewegungen in den Gremien engagieren würden

Die Mehrheit der Personen im Vorstand und im Verwaltungsrat haben ihre politischen Wurzeln eher in der 80er-Bewegung. Sie unterstützen die Anliegen und Kämpfe der neuen ausserparlamentarischen Bewegung, merken aber auch, dass sie nicht mehr an vorderster Front dabei sein wollen oder können. Entsprechend möchten sie auch die Führung von Radio LoRa an jüngere feministische, politische aktive, musikinteressierte, interkulturelle und queere Personen weitergeben.

Wir rufen auf, geeignete Personen für den Verwaltungsrat oder den Vorstand vorzuschlagen.

Unten findest du die Anforderungen und Kontaktangaben - merci für deine Unterstützung!

ANFORDERUNGSPROFIL

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

E-Mail Kontakt: Link hier

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.