SENDUNG ZUM NACHHÖREN

Ein Projekt zu Rassismus und Diversität

von vier 6. Klassen, Primarschule Lättenwiesen, Opfikon bei Zürich

Wo und wann sind wir alle gleich? Was ist ein « normaler » Mensch? Was kann man gegen Rassismus tun? Welche Rolle spielen Privilegien in einer Gesellschaft, die divers sein will? 80 zwölfjährige Schweizer*innen mit Migrationsvordergrund befragen sich selber, ihre Familien und Gäste: Alina, Flora, Estelle und Prince, ursprünglich aus der Demokratischen Republik Kongo, Angola, Ghana und Südafrika und zum Teil schon lange in der Schweiz, gleichaltrige Kinder aus einer Privatschule und zwei ältere Damen aus Zürich.

Durch ihre Recherche erfahren die Jugendlichen mehr über ihre eigenen Wurzeln, ihre Superkräfte und die Fähigkeit, ihr eigenes Schicksal in die Hand zu nehmen. « Gleich ist ungleich Gleich  = ≠ = » ist eine Installation und eine Radiosendung mit Hörcollagen, live Moderation, Texten und O-Tönen – die eine multiperspektivische Version des Themas vermitteln. 

Freitag 4. Juni 2021, 14 – 16 Uhr auf deinem Lieblingsradio, LoRa auf FM 97.5 MHz

 

Regie und Konzept: Diana Rojas-Feile 
Musik, Sounddesign und Schnitt: Michael Sauter 
Textentwicklung  und Dramaturgie: Donat Blum
Installation: Theres Indermaur
Theaterpädagogik: Urbain Guiguemdé 
Produktion: Markus Baumann, artlink, Büro für Kulturkooperation.

Mit Unterstützung von: éducation21, Stiftung Mercator Schweiz, Stiftung für Radio und Kultur Schweiz srks, Grütli Stiftung und Radio LoRa

Bild © Theres Indermaur 

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

E-Mail Kontakt: Link hier

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.