Anlässlich des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen legen wir einen Fokus auf die strukturelle Gewalt gegenüber Frauen/FLINT-Personen, da diese Menschen im herrschenden System institutionell und sozial besonders von Gewalt und Unterdrückung betroffen sind. Mehr Informationen zum Sonderporgam gibt es unten.

Aus Sicht der feministischen redaktion ist allerdings jeder Tag ein Tag des Kampfes gegen Gewalt an Frauen/FLINT-Personen! Darum benennen die Ermordungen von Frauen klar als das, was sie sind: als Femizide und nicht als "Beziehungsdelikt", "Familiendrama" oder "Ehrenmord".

Kampagne 16 Tage gegen Gewalt an Frauen

Vom 25. November bis zum 10. Dezember finden in der Schweiz rund 100 Veranstaltungen statt. Im Jahr 2008 lancierte die feministische Friedensorganisation cfd erstmals die Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ in der Schweiz. Seither koordiniert der cfd die Umsetzung und arbeitet dazu mit 100 Menschenrechts- und Frauenorganisationen zusammen. Die Kampagne umfasst 16 Aktionstage, die am 25. November starten und am 10. Dezember enden. Mit der Verbindung dieser beiden Daten wird darauf hingewiesen, dass Frauenrechte Menschenrechte sind: Der 25. November ist der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen, der 10. Dezember der Tag der Menschenrechte.

 

PROGRAMM:

Für RADIA ist jeder Tag der Tag gegen Gewalt an Frauen*. Auch am 25. November berichten wir darum, wie jeden Montag, feministisch!

Sonntag 24. November

18-20 Uhr 20 Jahre politische Verfolgung: Interview mit Nekane Txapartegi
Vor 20 Jahren nahm Nekane Txapartegi einen grossen Kampf auf: den Kampf gegen den Folterapparat des spanischen Staates. Das bedeutet, die Folter nicht nur zu überleben, sondern zu benennen und öffentlich zu machen – sich nicht brechen und nicht zum Schweigen bringen zu lassen. Nekane führt diesen Kampf bis heute: auch für jene Frauen, die die Folter nicht überlebt haben und jene, die nie darüber sprechen konnten. Es ist ein kollektiver feministischer Kampf, aus dem viele Frauen in den letzten 20 Jahren Kraft geschöpft haben. Was das für Nekane persönlich und politisch bedeutet, und wie es ihr jetzt unter der erneut akuten politischen Verfolgung geht, erfährst du im Offenen Politkanal am 24. November um 18 Uhr.

Montag 25. November

7-10 Uhr Radia Macchiata, wir starten in den Tag mit feministischem Kaffee. Was läuft, was ist heute geplant in Zürich und überall am internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen*.

12-13 Feministischer Prozess vor der UNO in Genf. Live Schaltung

13-14 Polskie Babkie, Frauensendung in polnischer Sprache

14-17 Feministische Musik mit aktuellen Infos

17-18 Uhr Radio Parss, Frauensendung in Farsi

18-19 Uhr Feministisches Info zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen*

19-20 Uhr Bericht von der Strasse

Dienstag 26. November

15-16 Uhr Mujeres Revista feminista sin dietas ni consultorio sentimental.

Freitag 29. November

17-18 Uhr LA ESKALERA KARAKOLA feministische, queere Radiosendung in spanischer Sprache

Schalt dein feministisches Radio gegen Gewalt an Frauen ein! Radia LoRa 97.5 MHz

Der Frauen*/feministische Streik ist vorbei - Radia macht weiter:

Feministische Berichterstattung auf Radio LoRa und auf der multimedialen Plattform feminist-radia.org

Über diese multimediale und vielsprachige Plattform können feministische Bewegungen, Einzelpersonen und Organisationen Inhalte für eine feministische Berichterstattung finden. Feminist-radia.org bietet Frauen* und Feministinnen die Möglichkeit, ihre Forderungen und Perspektiven selbst einzubringen und sich zu vernetzen.

Schalt dein Radia ein🙋

Für eine feministische Berichterstattung von unten - mach mit!
Melde dich bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RADIA das feministische Streikradio des Zürcher Kollektivs
97.5 MHz | DAB+ | webradio auf lora.ch

LoRa Journalistin und Frauenstelle Nekane Txapartegi ist erneut in Gefahr - der spanische Staat hat einen internationalen Haftbefehl erlassen und einen Auslieferungsantrag an die Schweiz gestellt.

Wehmut nach dem wundervollen Claim the Waves-Sommer? Gute Nachrichten: das daraus entstandene feministische Radionetzwerk sendet nun zum zweiten Mal als kollektiv!

LoRa überträgt von 9-10 eine Sendung von Radio Helsinki aus Graz. Um 18 Uhr überträgt Radio Corax in Halle für eine Stunde die live-Sendung von Radio LoRa.

Die LoRa-Sendung RADIO KOMPLIZA - dein feministisches Knastradio kommt zu Besuch an die FrauenSternliBar in Bern!

Wann und wo? Dienstag, 12. März um 19 Uhr im Frauen*raum Bern

Die Veranstaltung ist offen für alle FLINT*

Bei dieser Veranstaltung zum Thema Knäste und deren Abschaffungen ist Nekane von Radio LoRa eingeladen. Sie stellt die Radiosendung ’Kompliza’ vor und es gibt die Posterausstellung ‘Wiederstand durch die Isolationsmauer’ im Frauen*raum zu sehen. Dann gibt es Zeit, um in informellem Rahmen über Knäste und deren Abschaffung zu sprechen.

Die FrauenSternliBar ist ein Treffpunkt für alle Frauen*Lesben*Trans*Inter*-Menschen***, welche gemeinsam diskutieren, Aktionen planen oder einfach etwas trinken wollen. Mal mit Diskussion zu einem konkreten Thema, mal ohne vorgegebenes Programm, aber mit kaltem Bier und heissem Sirup auf Kollektenbasis. Es soll Platz haben für Ideen und Wünsche, fix sind nur Datum und Zeit. Die FrauenSternliBar gibt’s immer am zweiten Dienstag des Monats im Frauen*raum Bern.

Auch in diesem Jahr beteiligt sich LoRa mit einem Sonderporgamm an der Kampganae "16 Tage gegen Gewalt an Frauen"

Das ganze Programm findet ihr unten - schaltet ein auf 95.5 MHz | dab+ | stream lora.ch

Ihr könnt euch auch an den Demos und Veranstaltungen beteiligen: http://www.16tage.ch/de/16-tage-7.html

SONDERPROGRAMM

Samstag 24. November

20 Uhr Pandora‘s Box Das Frauen-Lesben Magazin

Sonntag 25. November

12 Uhr Radio Parss eine politische, kulturelle und feministische Radiosendung in persischer Sprache.

18 Uhr Offener Politkanal zum Tag gegen Gewalt an Frauen

Montag 26. November

13 Uhr Polskie Babkie Frauensendung in polnischer Sprache

17 Uhr Radio Parss

18 Uhr Frauen_Info – Berichte von Widerstand und Aktionen zum Tag gegen Gewalt an Frauen

19 Uhr Kompliza – dein feministisches Knastradio: „Mit palästinensischen Frauen* im Gefängnis wollen sie die Gesellschaft kontrollieren“ Interview mit Dareen Tatour

20 Uhr Die Hälfte des Äthers. Hosen und ein eigenes Zimmer
Zwei kurdische Frauen erzählen im Gespräch über ihr Leben, ihren Widerstand gegen den türkischen Staat, ihren Kampf gegen patriarchale Strukturen und über ihre Erfahrungen im Exil.

Dienstag 27. November

15 Uhr Mujeres Revista feminista sin dietas ni consultorio sentimental.

Freitag 30.November

16 Uhr Radio Solha Afghan politische, kulturelle und feministische Radio Sendung in Dari und Paschto

17 Uhr LA ESKALERA KARAKOLA feministische, queer Radiosendung in spanischer Sprache

Montag 3. Dezember

09 Uhr Gesundheitsmagazin

18 Uhr Frauen_Info – Selbstverteidigung und kollektive Antworten auf sexistische Gewalt

19 Uhr Kompliza – dein feministisches Knastradio. Das Gefängnis als strukturelle Gewalt

20 Uhr Die Hälfte des Äthers – Interview mit Sheikha Halawy, über Poesie, Widerstand und Identität

21 Uhr Poetinnen – Für diese Sendung haben wir uns auf die Suche nach palästinensischen Dichterinnen gemacht, ihre Gedichte auf deutsch übersetzt und die Dichterinnen interviewt. In der Sendung hört ihr auf arabisch und deutsch Gedichte von: Sheikha Halawy, Rajaa Natour, Jasmin Daher, Mona Zaher

Prozess der Basel 18

Nach einer Demo gegen Rassismus, Repression und Gentrifizierung im Juni 2016 werden nächste Woche vor Gericht 18 Personen angeklagt. Bis zum Prozessbeginn am 24. Oktober hört ihr täglich im Info-LoRa um 18 Uhr: Perspektiven, Interviews und Hintergründe zum Prozess der Basel 18

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

E-Mail Kontakt: Link hier

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.