Montag – 8. November 2021

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen Realaudio-Player. Mehr dazu
06:00 - 10:00

Claim the Waves!

WINGS: Wild life Women, Musik, Tipkin: Initiative-Awareness, Kampfe gegen Grenzen: feministische Asyl-Petition

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

10:00 - 12:00

Wie es uns gefällt: Queerup Radio (W)

Queeres Info-Radio vom anderen Ufer
(Wiederholung vom vergangenen Samstag, 20:00-22:00)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

12:00 - 13:00

LoRa Mittagsinfo (W)

Wiederholung des Info LoRa von vergangenem Freitag 18-19 Uhr

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

13:00 - 14:00

She* believed she* could so she* did (W)

„She* believed she* could so she* did“ ist eine Musiksendung und gleichzeitig eine Aussage, die bestätigt, dass Frauen sowie genderqueere Personen Musik machen und sie können das wahnsinnig gut! Ihr Können, ihre Lieder, Gefühle, Sorgen, Humor, Perspektiven… hört ihr in dieser Sendung!
(Wiederholung von vergangenem Freitag 15-16 Uhr)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

14:00 - 15:00

RADIA Femcast

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

15:00 - 16:00

Mujeres (W)

Revista feminista sin dietas ni consultorio sentimental.
(Wiederholung vom vergangenen Dienstag, 15:00-16:00)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

16:00 - 17:00

LA ESKALERA KARAKOLA (W)

Eine feministische, queer Radiosendung in spanische Sprache....mit Frauenmusik und verschiede politische Themen
(Wiederholung vom vergangenen Freitag, 17:00-18:00)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

17:00 - 18:00

Radio Parss

Eine politische, kulturelle und feministische Radiosendung in persischer Sprache.

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

18:00 - 19:00

Feministisches Info

Feministisches Nachrichtenmagazin auf Radio LoRa
Jeden Montag um 18 Uhr berichten wir aus Frauen*perspektive über aktuelle Ereignisse. Wir informieren über Themen, die uns bewegen - über die unterschiedlichen Kämpfe von Frauen* in Zürich und darüber hinaus.
(wird am kommenden Mittwoch von 12:00 - 13:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

19:00 - 20:00

RADIO KOMPLIZA - dein feministisches Knastradio

- Für eine revolutionäre Perspektive, Solidarität mit Andi: Stellungnahme der Roten Hilfe zum kommenden Prozess am 18. November
- wir lesen einen Brief von einer Person vor, die bei einer Aktion von Extinction Rebellion verhaftet wurde
- Oier Oa aus dem Baskenland wurde verboten, bei seiner Familie zu leben. Er soll nur im spanisch besetzten Baskenland leben dürfen und nicht im französischen Teil. Gegen diese Eingrenzung hat er verstossen und steht deswegen jetzt vor Gericht.
- Die Antifaschistin Lina ist seit 1 Jahr in U-Haft in Deutschland, wir lesen aus der Prozesserklärung ihrer Verteidigung und ordnen die mediale Konstruktion in ihrem Fall ein
- Die Nationale Antifolterkommission schlägt Haftlockerungen für Brian vor. UNO Sonderberichterstatter Niels Melzer findet die Antwort auf seine Intervention nicht ausreichend und beantragt einen Besuch im Gefängnis Pöschwies
(wird am kommenden Freitag von 09.00 - 10.00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

20:00 - 22:00

Die Hälfte des Äthers

Widerständige Frequenzen #2: Feministische Live-Berichterstattung und warum es feministischen Journalismus braucht

Am historischen 14. Juni 2019 war unser STREIK-RADIA zum ersten Mal auf der Strasse! Seither machen wir feministische Berichterstattung live von den Demos und anderen Aktionen direkt aus unserem Busstudio. Mit Mikrofonen in der Hand sind die Radia-Korrespondent*innen unterwegs, mit Telefonanrufen ins Studio und passender Musik machen wir den feministischen Aufstand und Widerstand hörbar!

Nun haben die Radias und andere LoRa Journalist*innen dieses Jahr mehrfach Polizeirepression erlebt. Da die Mainstreammedien erfahrungsgemäss wenig bis gar nichts über die feministischen Aktivitäten und Proteste am Internationalen Frauenkampftag, 1. Mai oder am 14.Juni, dem feministischen Streiktag, berichten, war Radia auf der Strasse. Dabei versuchte die Polizei aktiv, unsere journalistische Arbeit zu verhindern. Am 6. März wurde der LoRa-Live-Übertragungsbus von Radio LoRa innerhalb einer Stunde viermal von verschiedenen Polizeieinheiten kontrolliert und des Platzes verwiesen. Zu beanstanden hatte die Verkehrspolizei nach einer halbstündigen Kontrolle nichts, es war eine bewusste Behinderung unserer Medienarbeit.

Am 6. und 8. März wurden Radia-Journalist*innen kontrolliert, schikaniert, provoziert und von Polizisten gepackt und weggezerrt. Am 18. März wurde eine LoRa-Journalistin auf dem Ni una Menos Platz unter Gewaltanwendung von einem Polizisten für eine Personenkontrolle zum Polizeiauto gezerrt und dabei verletzt. Trotz der Polizeirepression berichtet Radia weiter. Das ist unsere Antwort.

Am 21.10 internationale Tag den feministischen Radias könntet ihr die 2. Sendung von Wiederständige Frequenzen zwischen 10-12 Uhr hören. Schalt dein feministisches Radia LoRa auf 97.5 mhz ein!!
(wird am kommenden Freitag von 10:00 - 11:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

22:00 - 24:00

RADIA Musik

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

00:00 - 06:00

Musik

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

E-Mail Kontakt: Link hier

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.