Sonntag – 3. Mai 2020

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen Realaudio-Player. Mehr dazu
06:00 - 09:00

Radio L'ora italiana

Trasmissione popolare con interviste, notizie, appuntamenti e canzoni su temi e argomenti della vita attuale. Una frequenza che fa la differenza! Facebook: RADIO LORA ITALIANA

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

09:00 - 10:00

RADIA: feministische Kämpfe

Schwerpunkt Afrika. Südafrika: Busisiwe Diko Aktivistin der Basisorganisation Abahlali für das Recht auf Wohnen.
Zimbabwe: Cynthia Gwenzi, Genderbeauftragte der Plattform for Youth and Community Development (PYCD) und Rosewita Katsande Direktorin des Youth Empowerment and Transformation Fund (YETT), einem nationalen Netzwerk von Jugendorganisationen, das sich die Förderung junger Frauen auf die Fahnen geschrieben hat.

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

10:00 - 11:00

Info LoRa Café

Rückblick auf das 1.Mai Wochenende

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

11:00 - 12:00

Kinderradio

Kinderradio zum 1.Mai

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

12:00 - 13:00

Radio Parss

Persisches Radio zum 1.Mai (farsi)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

13:00 - 14:00

Menschenrechtsbeobachtungen: Möglichkeit zur Solidarität mit den Zapatistas

Wir geben einen Kurzen Einblick in die Geschichte der Zapatistas und auf die aktuelle Situation .
Dann fokussieren wir und auf die Internationale Menschenrechtsbeobachtung.
Seit 25 Jahren gehen Bricos, (Brigadas Civiles de Observacion) besser bekannt unter dem Namen Campamentistas, in die indigenen Gemeinden. Das Menschenrechtzentrum Fray Bartolome de las Casas in San Cristobal koordiniert das Projekt.
Sehen und gesehen werden - Eine wirkunsvolle Unterstützung der Gemeinden im Widerstand.
Mit Erfahrungsberichten, Audios von Menschen die kürzlich dort waren, kurzem Interview, coolen Jingels und Revolutions-Musik.
Mit Martin, Leo und Agi (Direkte Solidarität mit Chiapas) aus dem Politprogramm des 1.Mai Komitees Zürich

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

14:00 - 15:00

Ausweg aus der ökologischen Krise: Extinction Rebellion Schweiz fordert Bürger*innenversammlungen

XR ist entschlossen, die seit mehr als 30 Jahren ertönenden Alarmglocken der Wissenschaft, nicht weiter zu ignorieren. Wir stehen vor einer beispiellosen globalen Klima-, Umwelt- und Biodiversitätskatastrophe und das sechste Massensterben ist in vollem Gang. Parlament und Bundesrat unterlassen die notwendigen Schritte, um uns zu schützen, obwohl Lösungen auf dem Tisch liegen. Ein neuer Ansatz ist scheinbar vonnöten, um nachhaltige Lebensformen innerhalb planetarer Grenzen möglich und attraktiv zu machen.

Die Aktivitäten von XR basieren auf gemeinsamen Prinzipien und Werten. Zentral dabei ist gewalt- und diskriminierungsfreies Handeln, Achtung aller Individuen und gerechte Teilhabe, Offenheit, Reflexion, Selbstbestimmung und Dezentralisierung. Unsere drei Forderungen sind:


1. Tell the truth: Die Regierung legt die Wahrheit über die existenzielle Bedrohung durch die ökologische Krise offen.

2. Act now: Sämtliche Anthropogene Treibhausemissionen werdenbis 2025 auf Netto-Null reduziert. Ebenso sollen die globalen Ökosysteme so stabilisiert und regeneriert werden, dass allen Menschen und allen Arten, zuvorderst den am stärksten Gefährdeten, eine sichere Lebensgrundlage möglich wird.

3. Beyond politics as usual: Die Regierungen berufen lokale, kantonale, nationale und internationale Bürger*innenversammlungen ein, die auf Basis partizipatorischer Demokratie ausarbeiten, wie die oben genannten Ziele verwirklicht werden. Dabei sind neben den Menschenrechten die Bedürfnisse derjenigen, die von der ökologischen Krise am stärksten betroffenen sind, besonders zu berücksichtigen.

In unserer Sendung fokussieren wir unsere dritte Forderung:
- Warum wurde bisher auf politische Ebene (fast) nichts unternommen, um die ökologische und die Klimakrise zu stoppen?
- Weshalb braucht es trotz direkter Demokratie eine Innovation des Systems um eine deliberative Komponente?
- Wieso brauchen wir Bürger*innenversammlungen um die Politik zur Handlung zu bringen?
- Was sind überhaupt Bürger*innenversammlungen?
- Welche Erfahrungen und Erfolge inspirieren und motivieren uns (Praxisbeispiele: Irland, Frankreich und Anfänge in der Schweiz)?
- Was sind die notwendigen Rahmenbedingungen, welche eine erfolgreiche Durchführung sicherstellen?
- Was unternimmt XR Schweiz, um dieses Vorhaben zu verwirklichen?
- Wie kannst du dich engagieren?

Eine Sendung von Extinction Rebellion mit Myriam und Reto aus dem Politprogramm des 1.Mai Komitees.

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

15:00 - 16:00

Info LoRa Abya Yala

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

16:00 - 17:00

From Covid to Collective Action

Eine Sendung von Industrial Workes of the World aus dem Politprogramm des 1.Mai Komittes (englisch):
From Covid to Collective Action - The Industrial Workers of the World and their response to the global
crisis. An international discussion amongst fellow workers of the IWW in the German Language Area, North America, UK and Australia.

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

17:00 - 17:30

RADIO KOMPLIZA - dein feministisches Knastradio

literatur von unten, von vorne, von der seite quer und queer!

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

17:30 - 18:00

«Arschputzerin? Nein, Pflegefachfrau!»

In Alters- und Pflegezentren arbeiten zur grossen Mehrheit Frauen* und Migrant*innen. Derzeit sind sie dem Coronavirus besonders ausgesetzt. Aber auch in regulären Zeiten ist ihre Arbeit physisch und psychisch belastend und gleichzeitig stark unterbewertet. Der VPOD (Verband des Personals Öffentlicher Dienste) führt ein Gespräch mit drei Pflegerinnen aus einem Altersheim über Arbeitsbedingungen vor, während und nach Corona.

Eine Sendung vom VPOD Zürich (Verband Personal öffentlicher Dienste) im Rahmen des Politprogramms des diesjährigen 1. Mai. Das Gespräch führt die Gewerkschaftssekretärin mit drei Pflegefachfrauen aus Altersheimen der Stadt Zürich teilgenommen. Sie wollen zu ihrem Schutz anonym bleiben.

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

18:00 - 20:00

Klimainfo: Landwirtschaftliche Erzeugung von Lebensmittel

Woher kommt unser Essen? Was für Auswirkungen hat die Landwirtschaft auf das Klima und die Umwelt? Wie kann eine klimafreundliche Landwirtschaft aussehen?
Interview mit Toni Meier, Bioackerbauer in Flaach und Präsident von AgroCO2ncept
Sendereihe Klimainfo: Zu hören jeden Sonntag im Offenen Politkanal, von 18-20 Uhr

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

20:00 - 21:00

Drehschiibe: OOR

Drehschiibe OOR stellt Platten aus dem One's Own Room Records vor.
Dieses mal unter anderem mit "Coming Together" von Frederic Rzewski mit einem Mantra-mässigen Text von Sam Melville, einem politischen Gefangenen der im Attica Gefängnis (USA) während den Aufständen 1971 umkam. Oder "Poverty" von Bergsonist - die in NY lebende Marokanerin reisst auf ihrem neuen Album Middle Ouest Genregrenzen ein, das tönt dann wie metastopian dis/connectekks und computed organics.
jeden 1. & 3. Sonntag im Monat

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

21:00 - 22:30

So21: Funkloch OnAir

Kunstradio - bricht mit eingeübten Hörgewohnheiten - Platz für Experimente.
(wird am kommenden Mittwoch von 00:00-01:30 wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

22:30 - 23:00

Ohrbit: Dance Traxs

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

23:30 - 00:00

LoRa Music

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

00:00 - 06:00

LoRa Music

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

E-Mail Kontakt: Link hier

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.