Freitag – 5. August 2022

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen Realaudio-Player. Mehr dazu
08:00 - 10:00

LoRa Sommer: Antirepression

Mumia Abu Jamal und die Geschichte der Black Panthers - Teil 1 bis 7
»Freedom Now!«, das neue Buch von Mumia Abu Jamal über die Geschichte der Black Panther Party, wird derzeit vom Atlantik Verlag in Bremen auf deutsch heraus gebracht. Niko Martin und Walter Kuhl sprachen darüber mit dem Übersetzer Jürgen Heiser im Rahmen des Alltag und Geschichte Magazins

zur situation von mumia abu jamal
September 2021: interview mit dem autor und übersetzer michael schiffmann
mumia abu jamal ist einer der am längsten inhaftierten politischen gefangenen der usa. vor fast 40 jahren wurde er zum tode verurteilt. seitdem kämpft eine weltweite solibewegung für seine freilassung.

Mumia Abu-Jamal: was bedeutet die jüngste juristische Entscheidung in Pennsylvania für seine Freiheit?
November 2021 nahm die beinahe 40 Jahre andauernde juristische Auseinandersetzung um die Freiheit des afroamerikanischen Journalisten Mumia Abu-Jamal eine erneute Wendung, die in der länderübergreifenden Solidaritätsbewegung mit dem Black Panther als negativ aufgefasst wurde. Letztendlich bedeutet diese Entscheidung eine vermeintliche Zementierung des rassistischen und politisch repressiven Unrechts, was Mumia bisher geschah. Allerdings gibt es interessante neuere Möglichkeiten, die aus dieser Entscheidung ausgeklammert wurden und dass Potential haben, wichtige Bestandteile aus Mumias Verurteilung erneut gerichtlich aufzurollen. Wir fragten bei Michael nach, der den Kampf um Mumias Freiheit seit langem unterstützt und auch mit seinen Unterstützer*innen aus den USA eng vernetzt ist.

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

10:00 - 12:00

LoRa Sommermusik

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

12:00 - 14:00

LoRa Sommer: Antirepression

Widerständige Frequenzen: Circuit @ Radio LoRa Archiv
Die Geschichte des LoRa mit Audioschnipsel aus den letzten 40 Jahren...
Demos aus den 80ern, Mitschnitte von Besetzungen der 90er, Live freestyle Hip Hop Sendungen und andere
wilde Geschichten....
Radio für und aus der Bewegung

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

14:00 - 17:00

LoRa Sommermusik

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

17:00 - 20:00

LoRa Sommer: Antirepression

"Sicherheit für wen?!" Epsiode 7 - Klagen gegen die Polizei
Content Notion: rassistische Polizeigewalt, psychische Folgen von Polizeigewalt, Gerichtsverhandlungen
Wenn rechtliche Grenzen von Polizist*innen überschritten werden, dann sollte mensch doch einfach eine Beschwerde einreichen oder klagen. Oder?! Leichter gesagt als getan stellen wir in Episode 7 unseres Rechercheprojekts zu institutionalisierter Diskriminierung in der Polizeiarbeit und alternativen Ansätzen fest. Wir sprechen über die (Un-)Möglichkeiten, die Polizei bei Grenzüberschreitungen zu kontrollieren, zur Verantwortung zu ziehen oder platt gesagt: Die Polizei zu Polizieren.
Was haben Kläger*innen und Anwält*innen bisher für Erfahrungen damit gemacht, Beamt*innen anzuzeigen? Hilft ein Landes-Antidiskriminierungsgesetz dabei, Racial Profiling einzudämmen? Und was hat es mit Beschwerdestellen wie dem "Independent Office for Police Conduct" in Großbritannien auf sich? Nachdem wir viel über verschiedene Formen der behördlichen Diskriminierung berichtet haben, wenden wir uns nun bei "Sicherheit für wen?!" konkreter den Möglichkeiten zu, diese einzudämmen. Mit: Antidiskriminierungsbüro Freiburg, Britta Döllen-Korgel und Ulrich von Klinggräff. +++ Nachklapp: Wie in all unseren Episoden können wir immer nur einen Teil dieses großen Komplexes Polizei und Diskriminierung beleuchten. Was wir in dieser Episode nicht thematisieren, ist wie empowernd Verfahren gegen Gewaltausübende Beamt*innen für viele betroffene Personen sein können und politische Prozessführung für viele Bewegungen ein wichtiger Bestandteil ihrer politischen Arbeit waren und sind. Beispielsweise auch für die Allianz gegen Racial Profiling in der Schweiz, welcher immer wieder Personen vor Gericht unterstützt

"Sicherheit für wen?!" Episode 8 - Abolitionismus: Polizei abschaffen?
Je grundsätzlicher wir in dieser Podcast-Reihe in das Thema Polizei einsteigen, desto mehr wird klar, wie tief die strukturellen Probleme sitzen – und wie schwierig es scheint, diese Institution in die Schranken zu weisen. Das nehmen wir als Anlass, eine grundlegende Frage zu stellen: Wäre es nicht besser, die Polizei ganz abzuschaffen? Wir reden über Abolition.
Abolitionismus hat eine lange Geschichte, die von anti-kolonialen Kämpfen gegen Sklaverei und Ausbeutung, über Bewegungen gegen Gefängnisse und Strafe, bis zu aktuellen Forderungen der Black Lives Matter Bewegung verläuft.
Die Idee scheint simpel: Die Polizei macht mehr Probleme als sie zu lösen vorgibt. Sie gefährdet Menschen die sie als Gefahr konstruiert, sie schützt das Eigentum der Wenigen und poliziert diejenigen, die wenig haben. Doch wie können wir uns das vorstellen: eine Welt ohne Polizei?
In diesem Podcast beschäftigen wir uns mit der Geschichte von abolitionistischen Bewegungen und beleuchten aktuelle Debatten in dem Feld. Außerdem werfen wir einen Blick auf die praktische Seite der Abolition: Wie sind die großen Anti-Polizei Proteste der vergangenen Jahre in den USA gelaufen, und welche Lehren können wir daraus ziehen? Welche Strategien scheinen erfolgreich, welche nicht? Dabei stoßen wir auf Konzepte wie ‚nicht-reformistische Reformen' – und fragen nach was das bedeutet. Zuletzt wollen wir das Ganze einordnen und schauen auf den aktuellen Stand einer abolitionistischen Bewegung in Deutschland.
Ein Podcast mit Simin Jawabreh, Thomas Meyer-Falk, Tobias Singelnstein, und Steve.

RADIO KOMPLIZA - dein feministisches Knastradio
48 Gefangene im Knast Pfäffikon fordern in einem Hausbrief an die Gefängnisleitung das Recht ein, Radio zu hören + Gespräch über Erfahrungen in Haft nach einer Aktion von Extinction Rebellion in Zürich/ ein Gedicht / aus dem Buch Abendessen 16.30 Uhr / Nachrichten

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

20:00 - 08:00

LoRa Sommermusik

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

E-Mail Kontakt: Link hier

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Verein und Semas

Hier findest du alle Dokumente, die für dich als Sendungs- machende oder als Vereins- mitglied von Interesse sind. Oder wenn du es werden möchtest!

Dokumente
Struktur
Handbuch
Memoarchiv