Zurück

Schreibende Frauen Lesen

Veröffentlichtes und Unveröffentlichtes von Frauen. Eine Sendung von Karin Mayerhofer Dobler
Jeden 4. Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Sendezeit: Montag, 21:00 bis 22:00

Internet: frauen.lora.ch/

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen Realaudio-Player. Mehr dazu

Montag, 28.06.2021 - 21:00 - 22:00

Schreibende Frauen Lesen

Die Schweizer Autorin Anja Siouda stellt ihren neusten Roman «Was Erin entdeckt» vor. Sie beschäftigt sich darin zum ersten Mal mit dem Thema Kunst! Die verwitwete Schriftstellerin Erin muss im Frühling 2019 die Messie-Wohnung ihres verstorbenen Vaters in Luzern räumen und seine Asche verstreuen, aber sie fühlt sich all dem nicht gewachsen. Das Angebot des mysteriösen Facebook-Bekannten und Journalisten Alexander, der ihr eine kulturelle Gratisreise durch Europa vorschlägt, kommt ihr deshalb sehr gelegen. Ein spannender Roman über zwei Schreibende, die über eine Reise in ihr Inneres und in die Kunst eine ganz besondere Bindung eingehen.

www.anjasiouda.com [1]

https://www.facebook.com/anja.siouda [2]Veröffentlichtes und Unveröffentlichtes von Frauen. Eine Sendung von Karin Mayerhofer Dobler
Jeden 4. Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Montag, 24.05.2021 - 21:00 - 22:00

Schreibende Frauen Lesen

Blanca Imboden stellt ihr 19. Buch vor: Paris. Ein Stanserhorn-Roman.

Judiths Leben wird von einer Minute zur anderen auf den Kopf gestellt. Sie muss erkennen, dass das Glück vorbeizieht, wenn man sich nicht getraut, die Tür zu öffnen. Eine Parisreise ist der Auslöser, der sie schliesslich zu vielen Erkenntnissen und zu einem neuen, selbstbestimmten Leben führt.
www.blancaimboden.ch

Veröffentlichtes und Unveröffentlichtes von Frauen.

Eine Sendung von Karin Mayerhofer Doble

Jeden 4. Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Montag, 26.04.2021 - 21:00 - 22:00

Schreibende Frauen Lesen

Die Liechtensteiner Autorin Doris Röckle entführt uns mit ihrem neusten Buch "Die Wehmutter vom Bodensee" (Februar 2021) in das historische Konstanz von 1323. Auch in diesem Buch geht es um die junge Magd Hanna wie in ihrem ersten Buch "Die Flucht der Magd" (2016), das sie am 26.11.2018 bei "Schreibende Frauen lesen" vorgestellt hat. Ein heimtückischer Giftmord schreckt die Stadt auf. Schnell ist die Mörderin gefunden, ebenso schnell ihr Motiv: Missgunst. Doch Hanna glaubt nicht an die Schuld der Edelfrau und beginnt mit Nachforschungen. Ihre Neugier entgeht den wahren Mördern nicht und Hanna muss um ihr Leben bangen.

http://www.literatursalon.li/Autoren/doris-roeckle-vetsch

www.dorisroeckle.com

Jeden 4. Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Montag, 22.03.2021 - 21:00 - 22:00

Schreibende Frauen Lesen

Susanne Gantner erzählt in ihrem dritten, rasanten Kriminalroman "Fatales Treffen am Elefantenbach", der 2020 erschienen ist, über ein geflüchtetes Geschwisterpaar aus Eritrea. Salina und ihr Bruder Tesfay spielen darin die Hauptrollen. Ein Mann wird in seinem Bett ermordet, der Einbrecher Tesfay in flagranti geschnappt. Der Fall scheint eindeutig. Aber ist er das wirklich? Stampflis Bauchgefühl sagt nein.
Diesmal engagiert sich auch Stampflis Tochter Susanne, Aspirantin der Zürcher Polizeischule ZHPS, tatkräftig. Wiederum ein spannender Zürcher Krimi.
www.susannegantner.ch
https://www.facebook.com/GantnerSusanne
(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Montag, 22.02.2021 - 21:00 - 22:00

Schreibende Frauen Lesen

Heute stellt sich die Jugendbuchautorin Alice Gabathuler vor. Sie hat drei Frauenfiguren aus ihren Büchern mitgebracht, die ihr viel bedeuten:

Tina aus "Das Projekt", Kata aus "Blue Blue Eyes" und Manon aus "Hundert Lügen".

www.alicegabathuler.ch

www.autillus.ch

www.dabux.ch

Veröffentlichtes und Unveröffentlichtes von Frauen. Eine Sendung von Karin Mayerhofer Dobler
Jeden 4. Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Montag, 15.02.2021 - 21:00 - 22:00

Schreibende Frauen Lesen

Veröffentlichtes und Unveröffentlichtes von Frauen. Eine Sendung von Karin Mayerhofer Dobler
Jeden 4. Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Montag, 08.02.2021 - 21:00 - 22:00

Schreibende Frauen Lesen

Veröffentlichtes und Unveröffentlichtes von Frauen. Eine Sendung von Karin Mayerhofer Dobler
Jeden 4. Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Montag, 25.01.2021 - 21:00 - 22:00

Schreibende Frauen Lesen

Mein heutiger Gast ist Christa Prameshuber mit ihrem zweiten Buch "Das mit der Liebe ist alles ein Schwindel. Das bewegte Leben der Antonia Bukowski – Würdigung einer mutigen Frau."

 „Jeder Mensch trägt einen Schatten in sich. Der meiner Grosstante war 178 cm gross, hager und hiess Frank Plank.“ Nach Antonia Bukowskis Tod 1990 findet die Familie in einem abgegriffenen Kuvert 47 heissblütige Liebesbriefe von „Franzl“ datiert aus den Jahren 1922 bis 1927. Kein einziges Mal hatte die so redselige Grosstante je über ihre erste grosse Liebe auch nur ein Sterbenswörtchen verloren ...

Antonia Bukowski, 1901 geboren in Oberösterreich, zeigt schon während ihrer Schulzeit eine grosse Begabung und Auffassungskraft. Doch der Erste Weltkrieg, die Trennung der Eltern und die daraus resultierende wirtschaftliche Notlage vereiteln ihren Wunsch, an der Universität zu studieren. Mit 16 beginnt sie in einer Spedition in Linz zu arbeiten. Sie ist geradlinig und hat nie Angst zu sagen, was sie denkt. Sie macht keinen Hehl aus ihrer Abneigung gegen das Nazi-Regime, nennt Hitler einen „Wedl“ und wird 1942 wegen „Heimtücke“ von der Gestapo verhaftet.  Mit 50 heiratet sie das erste und einzige Mal. Sie lebt ihren unerfüllten Kinderwunsch mit ihren Grossnichten aus und verzückt die drei Mädchen mit Einfallsreichtum, Humor und fantastischen Geschichten. Als eine von wenigen Menschen scheut sie sich nicht, ihre Kriegserlebnisse zu schildern. Nach ihrer Pensionierung begibt sie sich auf Reisen quer durch Europa und lädt dazu ihre Grossnichten ein, um ihnen die Welt zu zeigen und das Leben zu erklären. Ihre grosse Bewunderung für die Schweiz und Wertschätzung der Hilfe, die die Schweizer nach dem 2. Weltkrieg österreichischen Kindern hatten zukommen lassen, bestärkt sie dazu ihre Grossnichte Christa auf eine Busreise durch die Schweiz und bis nach Paris einzuladen. Diese Reise wird für das Leben des jungen Mädchens richtungsweisend sein.

In „Das mit der Liebe ist alles ein Schwindel“ erzählt Grossnichte Christa vom Leben dieser mutigen Frau, die „mehr gelacht als geliebt hat“.

www.christaprameshuber.ch

Veröffentlichtes und Unveröffentlichtes von Frauen. Eine Sendung von Karin Mayerhofer Dobler
Jeden 4. Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Montag, 28.12.2020 - 21:00 - 22:00

Schreibende Frauen Lesen

Karin Mayerhofer Dobler stellt sich heute als Autorin mit ihren eigenen Texten vor. Als erstes hört ihr "Das Adventsgeschenk" und danach Ausschnitte aus ihrem ersten Mundarthörbuch, das am 01.12.2020 erschienen ist. Es enthält fünf "Gschechtä vo Liächtastä": Fenjal erinneret mi a d Liäbi vo mirä Grossmama, Spinnerei, Klatschgschechtä, Ako und s Gheimnis.

Als Vierjährige kam ich zusammen mit meinen Eltern und meiner vier Jahre älteren Schwester vom Fürstentum Liechtenstein in die Schweiz. Mein Vater arbeitete bereits da. Meine Mutter hatte grosses Heimweh und so reisten wir als Familie immer wieder zurück in meine erste Heimat zur Grossmutter, wo wir übernachteten, wenn wir in Vaduz waren.
Das sind meine ersten kurzen literarischen Mundartgeschichten, die von meinen Rückreisen ins Liechtenstein erzählen. Sie verbinden auf liebevolle Weise die neue mit meiner alten Welt. Die Hörerinnen und Hörer werden für einen kurzen Moment aus der Alltagshektik herausgeholt und in eine Zeit versetzt, die auch bei Ihnen gute Erinnerungen wecken wird.

Die zauberhafte Musik von Paul Brandenberg rundet dieses Hörerlebnis ab.

http://www.literatursalon.li/Autoren/karin-mayerhofer-dobler

Veröffentlichtes und Unveröffentlichtes von Frauen. Eine Sendung von Karin Mayerhofer Dobler
Jeden 4. Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Montag, 23.11.2020 - 21:00 - 22:00

Schreibende Frauen Lesen

WDH. Erste Teil mit Christa Prameshuber, die zweite Teil hört ihr es am 28. Dezember

Die Österreicherin Christa Prameshuber erzählt in "Die Meisterin" von ihrer Grosstante Mia Beyerl, die schon früh wusste, dass sie Opernsängerin werden wollte. 1919 zog sie daher voller Neugierde und Vorfreude von Linz nach Wien, um an der Akademie für Musik und darstellende Kunst Gesang und Klavier zu studieren. Ihr eigentlicher Traum, Dirigentin zu werden, war Frauen zum damaligen Zeitpunkt noch versagt.

Nach dem frühen Tod der Mutter wuchs die Autorin bei den Grosseltern und der extravaganten Grosstante Mia Beyerl auf, deren Leidenschaften sich nachhaltig auf sie übertrugen, nämlich eine Abenteuer- und Reiselust sowie eine grosse Liebe zu Oper und klassischer Musik, Kunst und Literatur. Die Meisterin ist das erste Werk der Autorin und erster Teil einer Trilogie über die Grosstanten. Seit Juni 2015 widmet sie sich dem Schreiben und lebt bei Zürich.
www.christaprameshuber.chVeröffentlichtes und Unveröffentlichtes von Frauen. Eine Sendung von Karin Mayerhofer Dobler

(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Montag, 26.10.2020 - 21:00 - 22:00

Schreibende Frauen Lesen

Conny Vischer stellt ihren Roman Tal der Tränen - Gleann deòir vor. Samantha erhält einen unerwarteten Brief aus Schottland. Sie begibt sich nicht nur auf eine Reise zu ihren Wurzeln, sondern auch durch die Geschichte des Landes. Ihre Gefühle fahren Achterbahn, als sie mit Tod, Krieg und irrsinnigen Clan-Traditionen konfrontiert wird.
Veröffentlichtes und Unveröffentlichtes von Frauen. Eine Sendung von Karin Mayerhofer Dobler
Jeden 4. Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Montag, 28.09.2020 - 21:00 - 22:00

Schreibende Frauen Lesen

Veröffentlichtes und Unveröffentlichtes von Frauen. Eine Sendung von Karin Mayerhofer Dobler
Jeden 4. Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Montag, 24.08.2020 - 21:00 - 22:00

Schreibende Frauen Lesen

Isabelle Dobmann stellt uns ihren Gedichtband "Der Diamant in meiner Hand" vor und erzählt dazu aus ihrem reichen Erfahrungschatz. Die zauberhafte Musik ist von Natalie Merfort. (Wiederholung)
Autorin: https://www.lebensbausteine.ch/
Musik: https://www.nataliemerfort.com/

Veröffentlichtes und Unveröffentlichtes von Frauen. Eine Sendung von Karin Mayerhofer Dobler
Heute mit Isabelle Dobmann und ihrem Buch "Der Diamant in meiner Hand"
Jeden 4. Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Montag, 22.06.2020 - 21:00 - 22:00

Schreibende Frauen Lesen

Melanie Gerber liest aus „Im Himmel gibt es Luftballons“. Im Kinderbuch geht Nora der Frage nach, ob ihre verstorbene Schwester jetzt im Himmel ist. Mit Karin Mayerhofer Dobler spricht die Zuger Autorin über das Schreiben für Kinder, das Sterben und rote Luftballons. 50 Rappen vom Verkauf jedes Buches gehen an die Stiftung Kinderhospiz Schweiz.

Mit Musik von Sarah Luisa Iseli, Berner Singer/ Songwriterin und Katie Melua.

www.melaniegerber.com

www.liederatour.ch
Veröffentlichtes und Unveröffentlichtes von Frauen. Eine Sendung von Karin Mayerhofer Dobler
Jeden 4. Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Montag, 25.05.2020 - 21:00 - 22:00

Schreibende Frauen Lesen

«Ein Roman über die Kraft der Liebe und den Mut, hinter dem SCHWARZ nach dem Glück zu suchen.» Die Aargauer Autorin und Selfpublisherin Mirjam Wicki liest aus ihrem Roman «Die andere Seite von SCHWARZ», erzählt von den dessen Hintergründen und verrät, welche Musik sie und ihre Protagonistin Alexa am liebsten mögen.

www.mirjam-wicki.com
www.instagram.com/wickimirjam
 
(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Montag, 23.03.2020 - 21:00 - 22:00

Schreibende Frauen Lesen

Veröffentlichtes und Unveröffentlichtes von Frauen. Eine Sendung von Karin Mayerhofer Dobler
Jeden 4. Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Montag, 24.02.2020 - 21:00 - 22:00

Schreibende Frauen Lesen

Veröffentlichtes und Unveröffentlichtes von Frauen. Eine Sendung von Karin Mayerhofer Dobler

Heute: Die Autorin Sina Merino stellt ihre drei Bücher vor: Ihr erstes Buch "Die Papierfabrik" (in Italienisch: La Cartiera), eine wahre Geschichte über die zweifache Migration ihrer Tante Anna Donatiello, die zuerst von Italien in die Schweiz einwanderte und von da nach Argentinien auswanderte. Als zweites liest sie einige Passagen aus ihrem Roman "Nebel über Durban" (Nebbia su Durban). Den Abschluss macht der Thriller "E38", der im Februar 2020 erscheint und auch im Darknet spielt. Er setzt die Geschichte des geheimnisvollen Schlosses und der Protagonisten aus Nebel über Durban fort.

www.sinamerino.ch
www.facebook.com/Sinabooks
www.instagram.com/sina.merino.3

www.twitter.com/Sina Merino
jeden 4. Montag im Monat

(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Montag, 27.01.2020 - 21:00 - 22:00

Schreibende Frauen Lesen

Heute stellt sich die Thurgauer High-Fantasyautorin Julia Storm vor. Sie erzählt aus ihrem Leben als Jungautorin und Buchgestalterin und hat uns die ersten zwei Teile der Trilogie "Forbidden Spells", Asulon und Cor mitgebracht. Der zweite Teil, der von Cor handelt, erscheint im Herbst 2018, der erste Teil mit Asulon erschien im Herbst 2017. Der dritte Teil wird im Herbst 2019 erscheinen. Zudem berichtet sie von ihrem neusten Projekt, einer Geschichte, die in der Zukunft, im Jahr 2058 in der Schweiz spielt.
www.julia-storm.com
https://www.instagram.com/autorstorm/
https://www.facebook.com/autorstorm/

Veröffentlichtes und Unveröffentlichtes von Frauen. Eine Sendung von Karin Mayerhofer Dobler
Jeden 4. Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Montag, 23.12.2019 - 21:00 - 22:00

Schreibende Frauen Lesen

Monique Baeriswyl-Mauron hat uns ihren Jugendroman Aventias Stunde, Cilia und Lars im Bann der Kelten mitgebracht. Die Geschichte hat zwei Handlungsstränge, die in zwei verschiedenen Zeiten spielen und geschickt miteinander verknüpft sind, obwohl sich die Protagonisten aus der Zeit der Kelten und aus der Gegenwart nie begegnen. Im Herbst 2020 erscheint die Fortsetzung.

Am Schluss liest sie uns noch eine ihrer Kurzgeschichten.
Veröffentlichtes und Unveröffentlichtes von Frauen. Eine Sendung von Karin Mayerhofer Dobler

Jeden 4. Montag im Monat

(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Montag, 25.11.2019 - 21:00 - 22:00

Schreibende Frauen Lesen

Isabelle Dobmann stellt uns ihren Gedichtband "Der Diamant in meiner Hand" vor und erzählt dazu aus ihrem reichen Erfahrungschatz. Die zauberhafte Musik ist von Natalie Merfort.
Autorin: https://www.lebensbausteine.ch/
Musik: https://www.nataliemerfort.com/

Veröffentlichtes und Unveröffentlichtes von Frauen. Eine Sendung von Karin Mayerhofer Dobler
Heute mit Isabelle Dobmann und ihrem Buch "Der Diamant in meiner Hand"
Jeden 4. Montag im Monat
(wird am kommenden Freitag von 11:00 - 12:00 Uhr wiederholt)

Weiterlesen

Schliessen

Feedback geben

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

E-Mail Kontakt: Link hier

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.