Limited studio opening from may

In consultation with the Verwaltungsrat (and in view of the relaxations announced by the Federal Council), the Betriebsgruppe has decided to reopen the studios of Radio LoRa for live broadcasts -  under certain conditions.

SCHUTZMASSNAHMEN IM HAUS

 

We take the danger of a rapid increase in infections by Covid19 seriously - the health of the broadcast makers and employees is therefore still our top priority. At the same time we want to ensure that Radio LoRa continues to be used as an alternative information channel and is lived as a community radio/project - we want to make it possible for ALL of you to broadcast.

Of course it is important that you consider the risk for you and your environment when making your decision. This is an offer: Everybody can - nobody must! It is mainly aimed at those who cannot produce from home (for whatever reason!), because even the BG still works to a large extent from the home office and things are still not running in the normal way. Furthermore we support you as much as possible with broadcasting from home.

To give us an idea of how many people would like to broadcast live and to start planning accordingly, please contact us as soon as possible (with phone number and broadcast name) at: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

The Betriebsgruppe will take measures for a safe use of the studio (disinfection/cleaning - microphone protection etc.) - priority is given to opening the studios, the kitchen on the upper floor should not be used as a lounge for the time being.
Broadcasting is possible provided that only one person is in the studio at a time (i.e. one person can be in studio 1 and a second person in the round table studio) and that there is a time gap between broadcasts (due to cleaning and ventilation). Please bring your own headphones if possible! Those of you who use the studio will be informed and "trained" by the BG and will sign a protocol with the hygenic measures.
 
All those who continue to produce their programme from home will still be supported by the BG, check here: https://www.lora.ch/aktuell/792-senden-von-zu-hause

Stay in touch: physical distancing instead of social distancing. Let us find new forms of closeness, because together we are stronger!

Eingeschränkte Studiöffnung ab Mai ( ENGLISH | ESPANOL | ITALIANO | TÜRKCE )

Bitte schickt jeden Tag bis spätestens 14 Uhr eure Vorproduktionen für alle Sendungen, die am darauffolgenden Tag ausgestrahlt werden an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Sendungen am Wochenende bis Freiatg 14 Uhr - Sendungen am Montag bis Sonntag 14 Uhr)

Die Betriebsgruppe hat in Rücksprache mit dem Verwaltungsrat entschieden, die Studios von Radio LoRa für live Sendungen wieder zu öffnen – unter Einhaltung bestimmter Massnahmen.

Wir nehmen die Gefahr eines raschen Anstiegs der Infektionen durch Covid19 ernst – die Gesundheit der Sendungsmachenden und Mitarbeiter_innen steht darum weiterhin an erster Stelle. Gleichzeitig möchten wir mit diesen Massnahmen gewährleisten, dass Radio LoRa weiterhin als alternativer Informationskanal genutzt und als Community Radio/Projekt gelebt wird – wir möchten darum ALLEN von euch das Senden ermöglichen.

Diese Öffnung für den live-Betrieb ist leider noch keine Rückkehr zum Normalbetrieb! Das Haus ist geöffnet, für diejenigen, die sich zum live Senden angemeldet haben. Leider kann das LoRa momentan nicht wie gewohnt Treffpunkt sein, dafür sind die Räume einfach zu klein. Draussen gibt es Tische für Besprechungen – wir haben auch Mundschutz, den wir euch gerne bei Bedarf geben.

Damit wir diese live Sendungen koordinieren können, meldet euch bitte frühzeitig (mind. 2 Tage vorher!) bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Einfach vorbeikommen, ist momentan schwierig – auch die BG arbeitet noch nicht im normalen Präsenzbetrieb, sondern viel aus dem home office und die Anzahl von Personen im LoRa sollte beschränkt bleiben.

  • Am besten erreicht ihr uns weiterhin per Email - alle Adressen und Zuständigkeiten findet ihr hier: https://www.lora.ch/kontakt

  • telefonisch direkt erreichbar sind wir werktags zwischen 13 und 16 Uhr unter 044 567 24 11 Ausserhalb dieser Zeiten ist der Anrufbeantworter eingeschaltet und wird täglich abgehört

SCHUTZMASSNAHMEN IM HAUS

 


Selbstverständlich ist es wichtig, dass ihr das Risiko für euch und euer Umfeld bei der Entscheidung berücksichtigt und ernst nehmt. Dies ist ein Angebot: Jede/r kann – niemand muss! Weiterhin unterstützen wir euch nach aller Möglichkeit beim Senden von zu Hause (s.u.)*
 
Damit wir diese live Sendungen koordinieren können, meldet euch bitte frühzeitig (mind. 2 Tage vorher!) bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Die Betriebsgruppe wird Massnahmen für eine möglichst sichere Nutzung des Studios treffen (Desinfektion/Reinigung – Mikrofonschutz etc.) – Priorität hat die Öffnung der Studios, die Küche im oberen Stock soll vorerst NICHT als Aufenthaltsraum genutzt werden.
Gesendet werden kann unter der Voraussetzung, dass nur je eine Person im Studio ist (d.h. eine Person kann in Studio 1 sein und eine zweite Person im Rundtischstudio) und dass ein zeitlicher Abstand zwischen den Sendungen besteht (wegen Reinigung und Lüftung). Bitte bringt nach Möglichkeit eigenen Kopfhörer mit!
Diejenigen von euch, die das Studio nutzen, werden von der BG informiert und „geschult“ - sie unterschreiben zudem ein Protokoll mit den Hygienemassnahmen. Erst dann ist das live Senden möglich.

Alle, die weiter von zu Hause vorproduzieren, wird die BG weiterhin unterstützen:
* Wer persönliche technische Hilfe per Telefon/Skype möchte (für Aufnahemen mit dem Handy oder das Schnittprogramm Audacity), meldet sich bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
*Für unkomplizierte gegenseite Hilfe/Fragen: Komm in den Telegram-Kanal (https://t.me/loratechhilfe) Bleibt in Kontakt: physical distancing statt social distancing.

DANKE AN FREQUENCIA MIGRANTE FÜR DENFRÜHJAHRSPUTZ!!

Am letzten Aprilwochenende haben die Mitglieder der Redaktion FM Frequencia Migrante das ganze LoRa-Haus von oben bis unten geputzt und alle Räume mit Kräutern ausgeräuchtert!FM

Im Schichtbetrieb (unter Einhaltung der Schutzmassnahmen) wurde bis in die hintersten Ecken des Hauses Ordnung gemacht und geputzt - ein grosses Dankeschön an alle Beteilgten, das ist eine grosse Entlastung für die Betriebsgruppe <3

FM putzt 3FM putzt 2

 

WIDERSTAND GEHT DURCH DIE LUFT!
Das Sonderprogramm rund um den 1. Mai auf Radio LoRa 97.5 MHz | DAB+ | lora.ch

Das Coronavirus und die verordenten Massnahmen zur Eindämmung bringt das öffentliche Leben weitegehnd zum Erliegen. Das 1. Mai-Komitee Zürich hat darum entschieden, sowohl die 1. Mai-Demonstration als auch das Fest auf dem Kasernenareal abzusagen. Es schreibt dazu "In diesen Wochen bedeutet Solidarität eben genau, dass man sich nicht versammelt."

Klar ist aber auch, dass gerade in diesen Zeiten die gesellschaftlichen, politischen und ökonomischen Kämpfe weitergeführt werden müssen, denn überall ist zu beobachten, wie sich bereits bestehende Missstände verschärfen und es zugleich nicht in den Fokus der medialen Aufmerksamkeit schaffen.

Wenn die Körper auf den Strassen fehlen, wird deine Stimme umso wichtiger.

Darum will Radio LoRa rund um den 1. Mai ein Forum für Diskussion, Kritik und Austausch sein: Ein grosser Teil der geplanten Politveranstaltung wird ins Radio verlegt. Zahlreiche Organisationen sind nun daran, ihre Podien, Reden, Vorträge aufzuzeichnen und als digitale Ressource bereit zu stellen. Daneben sind wie in jedem Jahr auch Eigenproduktionen von Radio LoRa zu hören.

Unten findet ihr das komplette Sonderprogramm rund um den 1. Mai im Detail:

SONDERPROGRAMM am Fr, 1. MAI

SONDERPROGRAMM am Sa, 2. MAI

SONDERPROGRAMM am So, 3. MAI

WIDERSTAND GEHT DURCH DIE LUFT!

auf Radio Lora 97.5 MHz | DAB+ | lora.ch

Grafische Gestaltung: www.sava.world

Radio Lora unterstützt die aktion Mietstreik jetzt!

Wir schliessen uns zusammen und fordern gemeinsam: Mieterlass für die nächsten drei Monate oder bis die Coronakrise vorbei ist!

Aufgrund der Coronakrise haben Tausende von Menschen ihre Arbeit verloren oder müssen in Kurzarbeit gehen und stehen vor einer finanziell ungewissen Zukunft. Die Kurzarbeit wird vom Bund, sprich von unseren Steuern bezahlt. Wir erhalten also Steuergelder, um weiter einkaufen zu können, aber auch um unsere Mieten zu bezahlen. Dieses Instrument dient der Profitsicherung der Immobilienbranche.[1]

Diese Krise soll nicht auf dem Rücken der Mietenden ausgetragen werden. Wir erwarten in dieser Zeit Solidarität von jenen die es sich leisten können, sprich den Banken, den Hauseigentümer*innen, den Immobilienfirmen. Um die existentielle Bedrohung der Arbeiter*innen abzufedern, verlangen wir somit von den Vermietenden einen Verzicht auf einen Teil ihrer Profite und den Erlass der Mietzinse für Wohnungen und Gewerberäume für mindestens drei Monate (oder so lange die Krise dauert).[2]

Was kannst du tun?

Wenn du selbst betroffen bist[3]: Schick diesen anonymisierten Brief mit der Bitte um Mieterlass an deine Hauseigentümer*in. Falls du dich solidarisch mit direkt Betroffenen zeigen möchtest: Schreib an eine der unten stehenden grössten Immobilienbesitzer*in der Schweiz.

Dieser Brief soll den Eigentümer*innen die Gelegenheit geben, von sich aus zu reagieren. Er beinhaltet die Drohung eines Mietstreiks, falls auf diese berechtigte Forderung nicht eingegangen wird.

Teile diesen Aufruf mit deinem Umfeld und rede darüber. Lasst uns gemeinsam den Druck aufbauen, den es jetzt braucht! Zusammen können wir uns wehren!

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

E-Mail Kontakt: Link hier

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.