Mittwoch – 27. Juli 2011

Um die archivierten Sendungen zu hören brauchst du einen Realaudio-Player. Mehr dazu

ELEKTROMAGNETISCHER SOMMER
Eigenartig "besonders in seiner Art, vom Standard abweichend" Audio-, Klangkunst und Geräusche: Vom 18. bis 31. Juli live aus dem Starkart und auf 97,5MHz Mit dem elektromagnetischen Sommer 2011 widmet sich Radio LoRa bereits zum sechsten Mal der Audio- und Radiokunst, nebst Liveperformances werden auf 97,5MHz Klangkunst, Netlabels, Interviews und Diskurse zum Thema ei|gen|ar|tig präsentiert. Zu Gast am EMS sind auch die Kunsthochschulen von Luzern und Zürich mit multimedialen Formaten an den Grenzen von Kunst, Forschung und Musik. An acht Abenden überträgt Radio LoRa live aus dem Starkart Soundperformances von KlangkünstlerInnen und MusikerInnen. Kommt vorbei! EMS Konzertprogramm:
http://www.lora.ch/aktuell

06:00 - 07:00

EMS 2011: Lost Lanterns:

Lost Laternen ist das Projekt von Ian Hawgood und Ben Jones. Beide trafen sich an der Universität und spielten zusammen in verschiedenen Bands. Nun arbeiten sie zusammen mit Live-Instrumentierung, field recordings und Computer. Das erste Ergebnis ihrer Arbeit ist "Polar Living ", eine sehr atmosphärisches Release mit sechs Tracks. Es ist eine sanfte Kombination von tiefen melodischen Keyboard-Elementen mit Field Recordings (diese haben sie in der britischen Herbst und Winter Landschaft aufgenommen). Warme Drohnes und Aufnahme-Schnipsel verleihen ihrer Musik etwas Geheimnisvolles. Das netrelease "Polar Living" von Lost Laterns ist auf restigbell.net erschienen. http://www.restingbell.net/releases/rb022-polar-living

Feedback geben

07:00 - 07:30

EMS 2011: Thomas Peter: Medir

Thomas Peter lebt und arbeitet in Zürich, er ist Musiker und Komponist. Seine Tätigkeit umfasst Bereiche wie Komposition von elektroakustischer Musik, Theatermusik, Klanginstallationen, Improvisationen, Performances und die Realisation und Interpretation von Live-Elektronik. Sein Interesse konzentriert sich zum einen auf den digitalen Bereich der elektronischen Musik, sei es in komponierter als auch in improvisierter Form, und zum andern - in Form von Klanginstallationen - auf den spielerisch experimentellen Umgang der digital gesteuerten Klangerzeugung und deren Wirkung auf ihr unmittelbares Umfeld. Thomas Peter studierte Audiodesign, Komposition und Improvisation an der Hochschule für Musik in Basel. Wir hören Ausschnitte aus seiner CD "Medir«, welche auch als netrelease beim Zürcher Label Domizil frei bezogen werden kann: http://www.domizil.ch/peter.html http://www.tpeter.ch/

Feedback geben

07:30 - 08:00

EMS 2011: _d_: In passing

_d_ ist der elektronik Klangkünstler David J. Fonseca. Loops und kleine Fragmente, kennzeichnen seinen minimalistischen Sound, er schafft intime Collagen mit Instrumenten wie Klavier und Gitarre und wandelt diese wieder in digitale Prozesse um. Dazu verwendet er auch Fieldrecordings. Das netrelease von _d_ in passing ist kann man downloaden beim netlabel alg.
download
http://www.alg-label.com/In-passing

Feedback geben

08:00 - 08:30

EMS 2011: Nigul & Mensa: live recordings 12.05.08

Wir hören die erste Zusammenarbeit von Nigul und Mensa. Sie haben improvisiertes Material, mit weit geöffneten Soundscapes und umfangreiche Drohnen zusammengemischt. Dark Ambient von Nigul konsolidiert mit leuchtenden Texturen Mensas. Experimentelle Improvisation, und langsam verändernde Sound-Landschaften sind zu hören. Download von Nigul & Mensa: live recordings 12.05.08 hier:
http://www.audiotalaia.net/at011.html

Feedback geben

08:30 - 09:00

EMS 2011: RAINIER Lericolais:

Wir hören aus der CD "COPY von RAINIER Lericolais erschienen auf dem französischen Label Stembogen. Rainier Lericolais ist ein bildender Künstler und Musiker, der viel mit dem Begriff Wiederholung arbeitet. Er zeichnet, fotografiert und baut Installationen und macht Musik. Für ihn gibt es weder eine Trennung noch eine Hierarchie zwischen den verschiedenen Praktiken, denen er sich auf die gleiche Weise nähert. Rainier Lericolais begibt sich auf der CD "Copy" auf eine musikalische Reise durch ein Sammelsurium musikalischer Gebiete, zwischen zeitgenössischer und klassischer Musik, Electronica und Pop. Er spielt mit unseren Hörgewohnheiten, manchmal verschleiert er die Melodie oder schliesst Fragmente aus. Melodien und Rhytmen tauchen auf, wenn wir nicht damit rechnen. Seine Montagen sind gekennzeichnet durch Raffinesse, Eleganz, Feinheit und einem Hauch von Geheimnis .. Die CD "Copy" von RAINIER Lericolais ist beim Label Stembogen erhältlich
http://www.e-ppt.net/pages/achats.html

Feedback geben

09:00 - 09:30

EMS 2011: Petr Drkula:

Petr Drkula, aus der Tschechischen Republik, veröffentlichte mehrere Alben auf Netlabels wie Reagenzglas, AudiTong, Digitalbiotope, Mahorka und Protoplazma. Er experimentiert mit klaren cuts von digitalen Audiosignalen. Seine Musik ist rein, minimal und sehr klar in ihrer der Konstruktion. In dieser Produktion verwendet er häufig Verzögerungen, Schichtungen, Verschiebungen und Brüche der parameterischen Struktur .. Petr Drkula "Mirrors« gibt es als download bei restingbell,net:
http://www.restingbell.net/releases/rb048-mirrors

Feedback geben

09:30 - 10:00

EMS 2011: Gianni Lenoci & The Hocus_Pocus Improvisers Orchestra

Ephemeral  2: Nur kleine Fragmente sind die Ausgangspunkte, um in der Improvisation zu springen. Diese kleinen Fragmente sind eine Art "produktives Material ". Sie können auf verschiedene Arten eingesetzt werden: Kombination, Permutation, Inversion und et., in der gleichen Weise wie ein Bildhauer, der sein Material bearbeitet.
download
http://www.insubordinations.net/releases28.html

Feedback geben

10:00 - 11:00

EMS 2011: ENNIO MAZZON: Muffled

Ennio Mazzon ist ein autodidaktischer Klangkünstler aus Treviso in Italien. Er arbeitet mit akustischen und elektronischen Klängen, Computer und Field Recordings. Download von ENNIO MAZZONs netrelease «Muffled» hier: http://www.audiotalaia.net/at018.html

Feedback geben

11:00 - 12:00

EMS 2011: Donald Erb

Donald Erb komponierte Konzerte für Schlagzeug und Orchester, nach Motiven der Apokalypse und auch kammermusikalische Werke. Er setzte als einer der ersten Komponisten den Synthesizer ein. Donald Erb gehört zu den Pionieren der elektronischen Musik in den USA.
Download gibt es bei
www.ubu.com.
http://www.ubu.com/sound/agp/AGP097.html
http://www.ubu.com/sound/agp/AGP122.html

Feedback geben

12:00 - 12:30

EMS 2011: FM Einheit

Gast in dieser brainhall Sendung ist der legendäre deutsche Klangkünstler FM Einheit (Ex Einstürzende Neubauten). Im Interview hat Christian Fuerholz mit FM Einheit über sein Arbeit als Klangkünstler, aber auch über die Zeit mit und nach den Einstürzenden Neubauten gesprochen. Ohne FM Einheit wäre die deutsche Musikszene nicht das, was sie heute ist. Ob als Schlagzeuger der Punkbands Abwärts und Palais Schaumburg oder versteckt hinter allerlei Metallschlagwerk bei den Einstürzenden Neubauten, ob als Solokünstler in Theater- und Radioproduktionen oder in zahlreichen Kollaborationen mit Andreas Ammer, Pan Sonic, Caspar Brötzmann, Gry oder Irmler: das Multitalent FM Einheit bleibt auf der Suche nach neuen Wegen und fordert immer wieder Hörgewohnheiten heraus. In dieser brainhall Sendung präsentieren wir einen Live-Mitschnitt aus dem Kunstraum Walcheturm vom 17. September 2010. Mit Bassfedern, Vorschlaghammer und Bohrmaschine ebnete FM Einheit im Spannungsfeld von experimentellem Ambient und dronigen Noise-Derivaten die Gehörgänge zu assoziationsreichen Klangflächen. Die Sendung gibt es als
Download bei
www.brainhall.net
www.fmeinheit.org
www.lastfm.de/music/FM+Einheit
http://www.indiepedia.de/index.php?title=FM_Einheit
http://www.youtube.com/watch?v=1PjWYsYInLY

Feedback geben

12:30 - 13:00

EMS 2011: Tomoko Sauvage

Eine Musikerin, Soundkünstlerin und Kulturorganisatorin, welche in Paris und Berlin lebt. Wir präsentieren ihr "waterbowls project". Zu hören sind Kompositionen, Ausschnitte aus einer Liveperformance und ein Interview mit Tomoko Sauvage. Folgende Soundkünstler sind neben Tomoko Sauvage (waterbowles) beteiligt: Gilles Aubry (live sampling), Emmanuel Rébus (electro-mecanic oscillator). Die Sendung gibt es als
Download bei
www.brainhall.net
www.o-o-o-o.org/o/

Feedback geben

13:00 - 13:30

EMS 2011: Y.E.R.M.O.: Collision Zon e

Wir hören Ausschnitte aus der CD "Collision Zone" des Projektes Y.E.R.M.O aus Brüssel. Y.E.R.M.O arbeiten mit elektronischer Improvisation und digitalen Projektionen. Y.E.R.M.O sind die zwei Videofilmer, Harri und Ville de Goyet und die beiden Musiker Yannik Franck und Dubois. Stimmungen und Texturen entstehen live. 2009 haben Y.E.R.M.O mit Nadine Hilbert & Gast Bouschet am Projekt "Crash Zone" für den belgischen Pavillion der Biennale Venedig 2009 mitgearbeitet. www.myspace.com
proyectoyermo Die CD Y.E.R.M.O. - Collision Zone ist auf http://www.idiosyncratics.net/label.php erhältlich

Feedback geben

13:30 - 14:00

EMS 2011: Tarkatak

Der Klangkünstler Tarkatak umschreibt sein Projekt mit folgenden Worten: Es sind kaum gängige Vergleiche zu nennen um die Klanglandschaften in einen Rahmen zu setzen… [Ambient-Elektronik] Ruhige, langgezogenen Samples, Bassfrequenzen… Sich aus dem Moor windende Rhythmuskonstruktionen unterlaufen die tiefen Bass-Flächen… Ein sich in Zeitlupe bewegendes Gewächs, unbestimmter Herkunft, wiegt sich im warmen Wasser auf dem Grund des Ozeans. Dunkle Dronings, sich langsam entfaltende Melodien, entstellt und in neue Collagen verwoben. Mehr findet ihr auf:
http://www.tarkatak.de/cms/

Feedback geben

14:00 - 15:00

EMS 2011: Zbigniew Karkowski: Uexkull

Auf dem Netlabel Audiotong.net ist die Neuauflage des Stücks "Uexkull« von Zbigniew Karkowski's als Netrelease erschienen. "Uexkull« ist eins der ersten Werke, welches von Zbigniew Karkowski veröffentlicht wurde. Er hat es zwischen 1988-89 in Göteborg, Schweden und Paris komponiert. Die Stimme in dieser Aufnahme stammt von Karin Westman Den Download von Zbigniew Karkowski "Uexkull« findet ihr auf dem polnischen Netlabel Audiotong.net. http://www.audiotong.net/cmsms/index.php?page=tng1023

Feedback geben

15:00 - 16:00

EMS 2011: ENNIO MAZZON: Muffled

Ennio Mazzon ist ein autodidaktischer Klangkünstler aus Treviso in Italien. Er arbeitet mit akustischen und elektronischen Klängen, Computer und Field Recordings. Download von ENNIO MAZZONs netrelease «Muffled» hier: http://www.audiotalaia.net/at018.html

Feedback geben

16:00 - 16:30

EMS 2011: Purul: Noir de cou

Purul spielt : Ambient und Minimalistische Elektronik, lebt in Genf.
über „Noir de cou« schreibt er folgende Zeilen: Die Seife wird aus Chemikalien zusammengemischt, deren Giftigkeit Immunreaktionen, Schwindel, Ohnmacht, Nesselsucht und Niesen erzeugen. Es ist dringend notwendig, eine Änderung unserer Lebensweise durch Bewegung zu einem sichereren Lifestyle zu machen, den Körper zu entspannen und wieder schmutzig, stinkend zu sein und einen schwarzen Hals zu haben.
Download von Purul > Noir de cou bei:
www.antisocial.be/release.php?id=11

Feedback geben

16:30 - 17:00

EMS 2011: Goh Lee Kwangs:

Wir hören Goh Lee Kwangs netrelease „Radiowave«. Er realisiert Klanginstallationen, interaktive Installationen, Multi-Channel-Videos. Er ist aber ist auch Live mit improvisierter elektro-akustischer Musik zu hören, sowie in seinen eigenen Radiosendungen und Soundtracks für Theater / Tanz / Independent-Film. mehr über Ihn findet ihr auf:
www.gohleekwang.tk/
download:
http://www.stasisfield.com/releases/year04/sf-4008.html

Feedback geben

17:00 - 17:30

EMS 2011: Coeval: Distante II

Juan Carlos Blancas ist Musiker und Künstler. Er arbeitet in einer Mischung aus Klang und Synthesis, verwendet absichtlich Abmischungs-Fehler, und Computer-Algorithmen.
http://www.ccapitalia.net/tip/
http://www.ccapitalia.net/crc/
Das netrelease kann bei alg-label heruntergeladen werden.
download:
http://www.alg-label.com/Distante-II

Feedback geben

17:30 - 18:00

EMS 2011: Andrew Rudin

Andrew Rudin's Tragoedia, ist eine Komposition in vier Sätzen für elektronische Synthesizer. Diese frühen Arbeiten für Moog-Synthesizer sind auf Vinyl vergriffen. Andrew Rudin arbeitete seit 1960 mit Robert Moog zusammen. Sie realisierten eine Reihe von bahnbrechenden synthetischen Kompositionen. In den 1970er Jahre wurden viele seiner Kompositionen in Zusammenarbeit mit Ballett und modernem Tanz, Film, Fernsehen und Bühnenmusik für die Bühne aufgeführt. Wir hören die Kompositionen aus der Reihe Tragoedia in vier Sätzen.
Download gibt es bei
www.ubu.com.
http://www.ubu.com/sound/agp/AGP157.html

Feedback geben

18:00 - 18:30

EMS 2011: Y.E.R.M.O.: Collision Zon e

Wir hören Ausschnitte aus der CD "Collision Zone" des Projektes Y.E.R.M.O aus Brüssel. Y.E.R.M.O arbeiten mit elektronischer Improvisation und digitalen Projektionen. Y.E.R.M.O sind die zwei Videofilmer, Harri und Ville de Goyet und die beiden Musiker Yannik Franck und Dubois. Stimmungen und Texturen entstehen live. 2009 haben Y.E.R.M.O mit Nadine Hilbert & Gast Bouschet am Projekt "Crash Zone" für den belgischen Pavillion der Biennale Venedig 2009 mitgearbeitet. www.myspace.com
proyectoyermo Die CD Y.E.R.M.O. - Collision Zone ist auf http://www.idiosyncratics.net/label.php erhältlich

Feedback geben

18:30 - 19:00

EMS 2011: _d_: In passing

_d_ ist der elektronik Klangkünstler David J. Fonseca. Loops und kleine Fragmente, kennzeichnen seinen minimalistischen Sound, er schafft intime Collagen mit Instrumenten wie Klavier und Gitarre und wandelt diese wieder in digitale Prozesse um. Dazu verwendet er auch Fieldrecordings. Das netrelease von _d_ in passing ist kann man downloaden beim netlabel alg.
download
http://www.alg-label.com/In-passing

Feedback geben

19:00 - 20:00

EMS 2011: Donald Erb

Donald Erb komponierte Konzerte für Schlagzeug und Orchester, nach Motiven der Apokalypse und auch kammermusikalische Werke. Er setzte als einer der ersten Komponisten den Synthesizer ein. Donald Erb gehört zu den Pionieren der elektronischen Musik in den USA. Download gibt es bei ubu.com. http://www.ubu.com/sound/agp/AGP097.html http://www.ubu.com/sound/agp/AGP122.html

Feedback geben

20:00 - 21:00

EMS 2011: Alban Berg

Wir hören Aufnahmen von Alban Bergs Violinkonzerten und Orchesterstücken. Sie wurden vom Kölner Rundfunk Sinfonie-Orchester unter Leitung von Hiroshi Wakasugi aufgeführt. Die Aufnahmen wurden 1979 erstmals bei EMI veröffentlicht. Download gibt es bei
www.ubu.com.
http://www.ubu.com/sound/agp/AGP151.html

Feedback geben

21:00 - 22:00

EMS 2011: Offland: A Commute, Encouter Point und Grey Surface

Offland wurde 2004 von Tim Dwyer, einem Künstler und Musiker aus New England gegründet. Dwyer's Musik ist spärlich und nicht komplex strukturiert. Er arbeitet mit elektro-akustischen Elementen und Fieldrecrdings, welche er mit zeitgenössischem klassischem Experimentalismus verbindet. Wir hören uns in diesen zwei Stunden die restingbell.net releases, Commute, Encouter Point und Grey Surface an. Commute: http://www.restingbell.net/releases/rb062-commute Encouter Point:
http://www.restingbell.net/releases/rb028-encounter-point Grey Surface: http://www.restingbell.net/releases/rb046-grey-surfaces
http://www.full-source.com/offland/

Feedback geben

22:00 - 23:00

EMS 2011: Offland: B Commute, Encouter Point und Grey Surface

Offland wurde 2004 von Tim Dwyer, einem Künstler und Musiker aus New England gegründet. Dwyer's Musik ist spärlich und nicht komplex strukturiert. Er arbeitet mit elektro-akustischen Elementen und Fieldrecrdings, welche er mit zeitgenössischem klassischem Experimentalismus verbindet. Wir hören uns in diesen zwei Stunden die restingbell.net releases, Commute, Encouter Point und Grey Surface an. Commute:
http://www.restingbell.net/releases/rb062-commute Encouter Point: http://www.restingbell.net/releases/rb028-encounter-point Grey Surface: http://www.restingbell.net/releases/rb046-grey-surfaces
http://www.full-source.com/offland/

Feedback geben

23:00 - 23:30

EMS 2011: Petr Drkula:

Petr Drkula, aus der Tschechischen Republik, veröffentlichte mehrere Alben auf Netlabels wie Reagenzglas, AudiTong, Digitalbiotope, Mahorka und Protoplazma. Er experimentiert mit klaren cuts von digitalen Audiosignalen. Seine Musik ist rein, minimal und sehr klar in ihrer der Konstruktion. In dieser Produktion verwendet er häufig Verzögerungen, Schichtungen, Verschiebungen und Brüche der parameterischen Struktur. Petr Drkula "Mirrors« gibt es als download bei restingbell,net:
http://www.restingbell.net/releases/rb048-mirrors

Feedback geben

23:30 - 00:00

EMS 2011: Gianni Lenoci & The Hocus_Pocus Improvisers Orchestra

Ephemeral  2: Nur kleine Fragmente sind die Ausgangspunkte, um in der Improvisation zu springen. Diese kleinen Fragmente sind eine Art "produktives Material ". Sie können auf verschiedene Arten eingesetzt werden: Kombination, Permutation, Inversion und et., in der gleichen Weise wie ein Bildhauer, der sein Material bearbeitet.
download
http://www.insubordinations.net/releases28.html

Feedback geben

00:00 - 06:00

EMS 2011: EMS Nachtschicht

Mit eigenartigen Geräuschen durch die EMS Sommernächte! Vom 18.7. bis 30.7.2011 reisen wir jede Nacht von 24.00 bis 6.00 Uhr akustisch um die Welt. Die Fieldrecordings findet ihr bei:
www.quietamerican.org
www.freesound.org

Feedback geben

Radio LoRa

Militärstrasse 85a, 8004 Zürich

Studio: 044 567 24 00

Koordination: 044 567 24 11

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Präsenzzeiten: Montag bis Freitag 10 – 17 Uhr

IBAN CH91 0900 0000 8001 4403 9

Auf lora.ch suchen

Deine Meinung

Hier kannst du deiner Meinung freien Lauf lassen: Das HörerInnen-Forum von Radio LoRa.